1. Home
  2. News

Rückruf bei Lidl: Verletzungsgefahr durch Kunststoffteile in Käse

Autor: Redaktion (bw) | Kategorie: Essen und Trinken | 25.07.2022

Rückruf bei Lidl: Verletzungsgefahr durch Kunststoffteile in Käse

Der Discounter Lidl ruft einen Käse seiner Eigenmarke zurück. Der geriebene Käse könnte Kunststoffteilchen enthalten. Vom Verzehr wird dringend abgeraten.

Ein Produkt der Lidl-Eigenmarke Milbona wird derzeit in insgesamt acht Bundesländern zurückgerufen: Der geriebene Käse des Herstellers Goldsteig Käsereien Bayerwald GmbH könnte blaue Kunststofffremdkörper enthalten, so Lidl in einer Mitteilung.

Käse-Rückruf bei Lidl

Folgendes Produkt ist von dem Rückruf betroffen:

  • Emmentaler gerieben, 250 Gramm
  • Handelsmarke: Milbona
  • Mindesthaltbarkeitsdaten: 08.09.2022 und 10.09.2022
  • Veterinärkennzeichen: DE BY 301 EG

Der Käse wurden in folgenden Bundesländern verkauft: 

  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Hamburg
  • Niedersachsen
  • Rheinland-Pfalz
  • Schleswig-Holstein

Andere bei Lidl in Deutschland verkaufte Produkte des Herstellers Goldsteig Käsereien Bayerwald GmbH sowie geriebener Käse anderer Hersteller sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Gesundheitsgefahr durch blaue Kunststoffteile

Kunststoffsplitter können in Mund- und Rachenraum zu Verletzungen führen, aber auch innere Verletzungen und Blutungen verursachen. 

Auch wenn optisch keine Fremdkörper zu erkennen sind, sollten Sie den Käse auf keinen Fall verzehren. 

Sie können das betroffene Produkt in allen Lidl-Filialen zurückgeben. Sie bekommen das Geld erstattet - auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Weitere aktuelle Produktrückrufe: