1. oekotest.de
  2. News
  3. Rückruf: EHEC-Alarm bei Bio-Sprossen

Rückruf: EHEC-Alarm bei Bio-Sprossen

Autor: Benita Wintermantel | Kategorie: Essen und Trinken | 23.10.2018

Bundesweiter Rückruf: EHEC-Alarm bei Bio-Sprossen
Bundesweiter Rückruf: EHEC-Alarm bei Bio-Sprossen (Foto: Foto: CC0 Public Domain / Pixabay / Hans)

Das rheinland-pfälzische Landesuntersuchungsamt (LUA) warnt vor EHEC-Keimen, die in verschiedenen Bio-Sprossenprodukten gefunden wurden. Sie könnten mit EHEC-Bakterien verunreinigt sein.

Der Gemüseanbieter Healthy Powerfood ruft mehrere Sprossenprodukte mit dem Bioland-Siegel zurück. Die Pflanzenkeime werden unter anderem in den Bioläden „basic“ und „Denns Biomarkt“ vertrieben. Betroffen sind alle Bundesländer.

Folgende Sprossen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 29. Oktober 2018 werden zurückgerufen:

- Sprossen Alfaalfa

- Sprossen Salatmix

- Sprossen Gourmet

- Sprossen Aufs Brot

- Sommersprossen

Sprossen von Healthy Powerfood: Bitte nicht verzehren!

Bei Produktkontrollen wurden im Labor Escheria coli-Baktieren gefunden, die das mikrobielle Gift Verotoxin bilden. Die Bakterien können schwere Durchfälle, Erbrechen und Übelkeit verursachen. Vor allem bei Babys, Kleinkindern, Senioren und Menschen mit einem geschwächten Immunsystem kann es zu ernsthaften Krankheitsverläufen kommen. Eine Infektion mit solchen EHEC-Bakterien ist meldepflichtig.

Wenn Sie eines der Produkte gekauft haben, sollten Sie die Keimsprossen keinesfalls verzehren. Bei Anzeichen für eine EHEC-Infektion sollten Sie zum Arzt gehen und auf eine mögliche Infektion mit E. coli-Bakterien hinweisen. Sich ohne Symptome vorbeugend in ärztliche Behandlung zu begeben, ist jedoch nicht notwendig.

Achtung: Erst vergangene Woche gab es einen Rückruf eines Rohmilch-Käses. Auch hier wurden EHEC-Bakterien gefunden.

Quelle: www.lebensmittelwarnung.de