Backofen vorheizen: Ist das wirklich notwendig?

Autor: Lena Rauschecker | Kategorie: Essen und Trinken | 01.02.2023

Wann Sie den Backofen vorheizen müssen – und wann nicht.
Foto: Shutterstock/Inked Pixels

In beinahe jedem Backrezept und auf vielen Fertigprodukten wie Tiefkühlpizzen findet sich der Zubereitungstipp "den Backofen vorheizen". Aber ist das wirklich immer notwendig, oder kann man sich das Vorheizen – und damit Geld und Energie – sparen?

Das Wichtigste vorab: Den Backofen vorheizen – das bedeutet einen hohen Energieaufwand. Oft ist dieser nicht notwendig, da das Vorheizen nur eine geringe Zeitersparnis bringt. Für Umwelt und Geldbeutel ist es dann besser, den Backofen nicht vorzuheizen, sondern das Gericht einfach einige Minuten länger im Ofen zu lassen.

Backofen vorheizen: Warum steht's im Rezept?

Das Vorheizen in Kochrezepten hat einen Grund: Zu jedem Rezept gehört die Zubereitungsdauer und eine Zeitangabe, wie lange das Gericht im Ofen bleiben soll. Diese lässt sich aber nur zuverlässig bestimmen, wenn im Ofen die vorgegebene Temperatur herrscht. Nicht jeder Backofen heizt allerdings gleich schnell auf. Deshalb ist im Rezept angegeben, ihn auf eine bestimmte Temperatur vorzuheizen.

Für Tiefkühlprodukte oder Aufläufe ist das Vorheizen nicht nötig – diese können Sie auch in den noch kalten Backofen geben und den Ofen dann auf die gewünschte Temperatur aufheizen. Schauen Sie nach der angegebenen Backzeit in den Ofen und entscheiden dann, wie lange Sie das Essen noch weiterbacken lassen.

Bestimmte Teige brauchen den vorgeheizten Backofen

Anders sieht es bei Kuchenteigen aus: Einige Teige sind empfindlich und müssen in den vorgeheizten, heißen Backofen geschoben werden. Ansonsten könnte der Kuchenteig zusammenfallen.

Backofen vorheizen ist bei diesen Teigen wichtig:

  • Biskuitteig
  • Brandteig
  • Soufflée

Tipp: Heizen Sie den Backofen immer leer vor, denn Backbleche im Ofen müssen mit erwärmt werden – das kostet unnötige Energie und Geld.

Aufbackbrötchen bei ÖKO-TEST

Ob mit Vorheizen oder ohne: Aufbackbrötchen können so knusprig wie köstlich sein, wenn sie aus dem Ofen kommen. Was drinsteckt? Das haben wir uns im aktuellen Aufbackbrötchen-Test einmal ganz genau angesehen. Klicken Sie auf den folgenden Kasten, um mehr zu erfahren:

Weiterlesen auf oekotest.de: