1. Home
  2. News

Alnatura-Gewürzmischung mit Bacillus Cereus belastet

Autor: Redaktion (lw) | Kategorie: Essen und Trinken | 10.11.2021

Alnatura-Gewürzmischung mit Bacillus Cereus belastet
Foto: Produktbild: Division de la sécurité alimentaire / Luxembourg

Eine Probe der Alnatura-Gewürzmischung "Italienische Kräuter" ist mit Bacillus cereus belastet: Das Bakterium kann Magen-Darm-Erkrankungen auslösen. Offizielle Rückrufe des betroffenen Produkts gab es bislang lediglich in den Nachbarländern, wo die Gewürzmischung ebenfalls verkauft wird.

Das europäische Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Futtermittel RASFF hat eine Warnung zur Gewürzmischung "Italienische Kräuter" (35 g) von Hersteller Alnatura veröffentlicht. Bei einer Untersuchung, die in Österreich durchgeführt wurde, stellte sich heraus, dass ein Produkt mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31. Juli 2024 mit Bakterien des Typs Bacillus cereus belastet ist. Sie sollten betroffene Produkte entsorgen und auf keinen Fall mehr konsumieren.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) warnt: Beim Verzehr von Speisen, die mit dem Bacillus cereus belastet sind, werden Keime und/oder Toxine (d.h. Giftstoffe) aufgenommen, die zu Magen-Darm-Erkrankungen führen können. Das Bakterium kann innerhalb von 16 Stunden nach dem Verzehr Erbrechen und Durchfall auslösen.

Alnatura-Kräutermischung mit Bakterien belastet

Dieses Produkt ist betroffen:

  • Name: Italienische Kräuter Gewürzmischung
  • Marke: Alnatura
  • Nettomenge: 35 g
  • Charge: L88974
  • Mindesthaltbarkeitsdatum 31. Juli 2024

In Luxemburg und Kroatien wurden bereits Rückrufe zu dem betroffenen Produkt veröffentlicht. In Deutschland wurde entsprechende Ware laut RASFF aus dem Verkauf genommen, einen offiziellen Kunden-Rückruf hat Alnatura zum jetzigen Zeitpunkt allerdings (noch) nicht veröffentlicht.

Der letzte Alnatura-Rückruf liegt erst rund zwei Wochen zurück: Betroffen sind gemahlene Erdmandeln, von denen die Gefahr einer Salmonellen-Vergiftung ausgeht.

Weiterlesen auf oekotest.de: