1. Home
  2. Ratgeber

Nicht wegwerfen! 6 Recycling-Ideen für Kaffeesatz

Autor: Benita Wintermantel | Kategorie: Bauen und Wohnen | 22.10.2019

Nicht wegwerfen! 6 Recycling-Ideen für Kaffeesatz
(Foto: Devin Avery on Unsplash)

Kaffee-Trinker produzieren tonnenweise Kaffeesatz. Der ist zwar unproblematischer Biomüll, aber zum Wegwerfen dennoch viel zu schade! So können Sie Ihren Kaffeesatz sinnvoll wiederverwenden – in der Küche, im Garten und im Badezimmer.

Was viele nicht wissen: Kaffeesatz ist kein Abfall. Für das Überbleibsel vom morgendlichen Milchkaffee gibt es jede Menge Verwendungsmöglichkeiten.

Ob als natürlicher Dünger, biologisches Scheuermittel oder Körper-Peeling ohne Mikroplastik, mit altem Kaffeesatz lassen sich viele Produkte ersetzen, die nicht gut für die Umwelt sind.

Recycling-Ideen für Ihren alten Kaffeesatz 

1. Kaffeesatz als Scheuermittel

Bei fettigen und eingebrannten Töpfen und Backformen oder dem verschmutzten Grillrost können Sie künftig auf chemische Reinigungsmittel verzichten: Kaffeesatz hilft genauso wirkungsvoll. Den Kaffeesatz einfach auf die verschmutzte Stelle geben, mit einem Schwamm sanft schrubben und mit klarem Wasser nachspülen.

Auch Ablagerungen in Flaschen oder Blumenvasen lassen sich mit Kaffeesatz problemlos beseitigen. Ein bis zwei Esslöffel in das Gefäß geben, mit heißem Wasser aufgießen und eine Weile einwirken lassen.

Hinweis: Für empfindliche Flächen ist das alternative Scheuermittel nicht geeignet.

2. Kaffeesatz als natürlicher Dünger

Kaffeesatz enthält wichtige Nährstoffe wie Kalium, Phosphor und Stickstoff und ist damit ein hervorragender Dünger für Zimmer- und Gartenpflanzen. Vor allem Pflanzen, die saure Böden mögen (Hortensien, Rosen, Rhododendron, Heidelbeeren), gedeihen mit Kaffeesatz-Dünger besonders gut.

Wenn Sie bei Balkon- oder Gartenpflanzen jede Woche einige Esslöffel trockenen Kaffeesatz unter die Erde mischen, werden Ihre Pflanzen es Ihnen mit Wachstum und Blühfreude danken. Streuen Sie den Kaffeesatz nicht einfach auf die Erde, sondern mischen Sie ihn unter. 

Wenn Sie mit Kaffeesatz düngen, hat das den positiven Nebeneffekt, dass Regenwürmer angezogen werden. Die lockern den Boden auf und versorgen ihn mit zusätzlichen Nährstoffen.

Wichtig zu wissen:

  • Den Kaffeesatz gut trocknen lassen, damit er nicht schimmelt. 
  • Junge Setzlinge vertragen das Koffein noch nicht.

Bei Zimmerpflanzen fängt der Kaffeesatz besonders leicht an zu schimmeln. Wenn Sie Kaffeereste haben: Abkühlen lassen, im Verhältnis 1:1 mit Wasser mischen und damit die Zimmerpflanzen gießen. 

Kaffeesatz als natürlicher Dünger
Kaffeesatz als natürlicher Dünger (Foto:  CC0 Public Domain / Pexels / Buenosia Carol)

3. Kaffee als Schneckenschutz 

Schnecken mögen Kaffee gar nicht, höhere Konzentrationen sind für die lästigen Gartenbesucher sogar tödlich. Die Wirkung von Kaffee bei der Schneckenabwehr ist inzwischen wissenschaftlich nachgewiesen, berichtet der NABU. Um Schnecken von ihrem Lieblingsfutter fernzuhalten, sollten Sie den Kaffeesatz flächig ausstreuen oder ringförmig um die zu schützenden Pflanzen anhäufen. 

Auch Ameisen lassen sich mit Kaffeesatz vertreiben. Um zu verhindern, dass sie ins Haus gelangen, verteilen Sie Kaffeesatz auf ihren Laufstraßen. Der intensive Geruch führt dazu, dass die Tiere die Orientierung verlieren und sich ein neues Zuhause suchen.

4. Kaffee eliminiert unangenehme Gerüche

Der Kühlschrank riecht nach altem Käse? Im Wohnzimmer hängt noch der Geruch vom Raclette-Abend? Frisch gemahlener Kaffee, aber auch alter Kaffeesatz ziehen Fremdgerüche geradezu magisch an und sind deshalb bestens geeignet, um unangenehme Gerüche zu vertreiben. Dazu eine Schale mit getrocknetem Kaffeesatz im Kühlschrank oder im Wohnzimmer platzieren.

Wenn Sie Zwiebeln oder Knoblauch geschnitten haben, können Sie danach die Hände mit Kaffeesatz abreiben, das neutralisiert den Geruch. 

5. Kaffeesatz für ein mikroplastikfreies Peeling

Günstig und garantiert mikroplastikfrei ist ein selbst gemachtes Körper-Peeling aus dem vermeintlichen Abfall von Kaffeebohnen. Außer Kaffeesatz benötigen Sie nur hochwertiges Öl, beispielsweise Oliven- oder Kokosöl. Für das gesunde Kaffeesatz-Peeling mischen Sie getrockneten Kaffeesatz mit dem Öl zu einem zähen Brei. Das Peeling wenden Sie am besten unter der Dusche an. Es ist für den ganzen Körper geeignet und sorgt für weiche, samtige Haut.

Für ein Gesichtspeeling dem Körperpeeling einfach noch etwas Honig hinzufügen.

Kaffeebohnen-Test: Nur fünf Espresso-Kaffees empfehlenswert

6. Ostereier färben ohne Chemie

Mit Kaffeesatz lassen sich sanft braun schimmernde Ostereier färben. Dazu 50 bis 70 Gramm Kaffeesatz mit zwei Litern Wassern aufkochen und ungefähr 20 Minuten köcheln lassen. Dann die rohen Eier hineingeben und zehn Minuten kochen, bis die Eier hart sind. Für einen dunkleren Farbton können Sie zusätzlich Zwiebelschalen mit ins Wasser geben. 

>> Weiterlesen: 

Kaffeesatz trocknen und lagern

Kaffeesatz schimmelt schnell. Deshalb sollte er immer erst getrocknet und dann verwendet werden. Breiten Sie den Kaffeesatz auf einem großen Teller oder einem Backblech aus und lassen Sie ihn gründlich trocknen. 

Der trockene Kaffeesatz kann in einem luftdichten Behälter problemlos gelagert werden.

Weiterlesen auf oekotest.de: