Nach Test: Deklaration bei Speick-Sonnencreme verbessert

Magazin Juli 2023: Geschälte Tomaten | Kategorie: Kosmetik und Mode | 22.06.2023

Nach Test: Deklaration bei Speick-Sonnencreme verbessert
Foto: ÖKO-TEST

Die Speick Sun Sonnenmilch 30 (ÖKO-TEST Magazin 6/2023) hatten wir in unserem Test Sensitive Sonnencremes unter anderem wegen eines fehlenden Hinweises zum Umgang mit der Sonne kritisiert. Ein Nachtest zeigt, dass ab der Charge 0132 der Hinweis auf der Tube zu finden ist, dass auch Sonnenschutzmittel mit einem hohen Lichtschutzfaktor keinen vollständigen UV-Schutz bieten.

So verbessert sich das Testergebnis Weitere Mängel von "ausreichend" auf "befriedigend", weil wir weiterhin zwei Punkte kritisieren: zum einem die fehlende Angabe "nano" bei Zinkoxid in der Liste der Inhaltsstoffe, denn laut Laboranalyse liegt der eingesetzte UV-Filter zu mehr als 50 Prozent nanoförmig vor. Zum anderen enthält die Plastikverpackung kein recyceltes Plastik. Die Tube mit 150 Millilitern Inhalt kostet 21,99 Euro.

Gesamturteil bleibt bei "gut"

Weiterlesen auf oekotest.de: