1. Home
  2. Ratgeber

Haarspülung selber machen mit Bier, Zitronensaft & Co. – 4 Rezepte

Magazin September 2022: Abgeschmiert | Autor: Marieke Mariani | Kategorie: Kosmetik und Mode | 10.09.2022

Haarspülung selber machen: Wir stellen vier Rezepte vor.
Foto: Viktor1/Shutterstock; Kovtun Dmitriy/Shutterstock

Haarpflege braucht keine komplizierten Rezepturen. Die Zutaten für einfache und wirksame Spülungen stehen in jedem Küchenschrank – sicher auch in Ihrem. Wir haben vier ganz einfache Rezepte für jedes Haar ausprobiert. So machen Sie eine Haarspülung selber.  

Do-it-yourself-Spülungen sind einfach herzustellen und verursachen viel weniger Verpackungsmüll als die in Tuben oder Flaschen abgefüllten Spülungen aus dem Handel. Sie haben allerdings eine deutlich kürzere Haltbarkeit, da sie aus natürlichen Zutaten bestehen und keine Konservierungsmittel enthalten.

Als Faustregel gilt: Im Kühlschrank sollten sie nicht länger als drei Tage aufbewahrt werden. Am besten mischen Sie sie direkt vor der Anwendung frisch an. Neben den Rezeptvorschlägen, die wir Ihnen hier vorstellen, gibt es noch zahlreiche weitere Möglichkeiten, Haarspülungen aus einfachen Haushaltszutaten selbst herzustellen.

DIY-Ideen: Haarspülung selber machen 

Zum Beispiel mit Tee, Kräutern, Reiswasser, Honig, Ei, Joghurt, Aloe vera oder Olivenöl. Aber aufgepasst: Nicht jede DIY-Spülung passt für jeden Haartyp. Spülungen auf Grundlage von schwarzem Tee, Kaffee oder Brennnessel sind besser für Brünette oder Dunkelhaarige geeignet. Menschen mit blonden Haaren sollten sie eher meiden, da sie helle Haare verfärben können.

Saure Rinsen, zum Beispiel mit Zitronensaft oder Essig, hingegen können gefärbtem Haar bei regelmäßiger Anwendung die Farbe entziehen. Für rote Haare eignen sich Spülungen auf Basis von Früchtetee oder Hibiskusblüten besonders gut.

Haarspülung selber machen: Dazu werden oft nur wenige Zutaten benötigt.
Haarspülung selber machen: Dazu werden oft nur wenige Zutaten benötigt. (Foto: B-D-S Piotr Marcinski/Shutterstock)

Wir haben vier Rezepte für jedes Haar ausprobiert und stellen sie Ihnen vor: 

1. Haarspülung selber machen mit Apfelessig 

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Dauer: 5–10 Minuten
  • Zutaten: 1 Liter Wasser, 2 Teelöffel Apfelessig (für eine Intensivspülung 2 Esslöffel)

Geben Sie den Apfelessig in der gewünschten Konzentration ins Wasser und gießen Sie die gesamte Mischung nach dem Waschen auf das noch feuchte Haar. Die Spülung kann, muss aber nicht ausgewaschen werden – lassen Sie Ihre Haare anschließend einfach ganz normal trocknen.

Zugegeben, der Essiggeruch ist zunächst etwas penetrant, verfliegt aber relativ schnell. Die DIY-Haarspülung mit Apfelessig verleiht dem Haar Glanz und macht es leichter kämmbar. Ganz nebenbei wird ihr ein positiver Effekt auf die Kopfhaut zugeschrieben. Höher konzentriert soll sie wegen ihrer austrocknenden Wirkung sogar gegen fettige Kopfhaut und Schuppenflechte helfen.  

2. Haarspülung selber machen mit Zitronensaft 

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Dauer: 5–10 Minuten
  • Zutaten: 2–4 Esslöffel Zitronensaft (kein Konzentrat), 250 Milliliter Wasser

Sauer macht nicht nur lustig, sondern auch geschmeidig. Diese kinderleicht herzustellende Pflegemischung wird nach dem Waschen ebenfalls über das feuchte Haar gegossen und kann nach einigen Minuten Einwirkzeit wieder ausgespült werden.

Die fruchtig-frisch duftende Zitronensaft-Spülung kann prinzipiell für jedes Haar verwendet werden. Bleibt sie nach der Anwendung in den Haaren und wird nicht ausgespült, eignet sie sich aber besonders gut für blondes Haar. Denn in Verbindung mit Sonnenlicht kann sie dann sogar einen leicht aufhellenden Effekt haben.

3. Haarspülung selber machen mit Kokosöl 

  • Schwierigkeitsgrad: sehr einfach
  • Dauer: 3–5 Minuten
  • Zutaten: Kokosöl

Einfacher gehts wirklich nicht: Bei dieser Haarspülung muss nichts abgemessen oder angemischt werden. Verreiben Sie einfach eine etwa haselnussgroße Menge Kokosöl zwischen Ihren Fingern und verteilen Sie sie gleichmäßig im ganzen Haar. Vor allem die Spitzen sollten genug abbekommen, denn für sie ist die Ölpflege besonders gut.

Nach zwei bis drei Minuten werden die Haare dann mit lauwarmem Wasser ausgespült. Wer Probleme mit trockenen und splissigen Spitzen hat, kann auch versuchen, ein wenig Kokosöl in den trockenen Spitzen zu verreiben, ohne es danach wieder auszuwaschen.

4. Haarspülung selber machen mit Bier 

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Dauer: 4–8 Minuten
  • Zutaten: 1 Glas Bier auf 2 Gläser Wasser

Bier wird eine Wirkung gegen fettiges Haar und sogar gegen Haarausfall nachgesagt. Das können wir zwar weder bestätigen noch widerlegen, aber die Bierspülung macht das Haar durchaus geschmeidig und glänzend. Einfach anmischen, auf die gewaschenen, noch feuchten Haare geben, kurz einwirken lassen und ausspülen.

Alkohol kann allerdings austrocknend wirken – deshalb empfehlen wir, für die Haarpflege lieber alkoholfreies Bier zu verwenden. Auch bei der Bierspülung bleibt der Geruch zunächst im Haar haften und verflüchtigt sich erst mit der Zeit. Direkt danach sollten Sie also besser nicht mit dem Auto in eine Polizeikontrolle geraten.  

Weiterlesen auf oekotest.de:

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.