1. oekotest.de
  2. News
  3. Allergisierender Inhalt: Silikonfreies Pantene-Shampoo floppt im Test

Allergisierender Inhalt: Silikonfreies Pantene-Shampoo floppt im Test

Autor: Kai Thomas | Kategorie: Kosmetik und Mode | 07.05.2019

Allergisierender Inhalt: Silikonfreies Pantene-Shampoo floppt im Test
(Foto: ÖKO-TEST)

In einem Shampoo von Pantene steckt ein Konservierer, der zu starken allergischen Reaktionen führen kann. Zudem enthält die Haarpflege problematische Duftstoffe, von denen einer ebenfalls allergisierend ist. Sechs weitere silikonfreie Shampoos fallen im Test durch.

Silikon in Shampoos gilt als ungünstig für die Umwelt. Wir haben 41 silikonfreie Shampoos unter die Lupe genommen. Mehr als die Hälfte können wir empfehlen. Sieben fallen durch – darunter auch eins von Pantene. 

Pantene Pro-V Volumen Pur Shampoo im Test "ungenügend"

Das Pantene Pro-V Volumen Pur Shampoo ist eines der Schlusslichter im Test Shampoos ohne Silikone. Wir bemängeln darin unter anderem den allergieauslösenden Konservierungsstoff CIT (Methylchloroisothiazolinon), den allergisierenden Duft Hydroxycitronellal, künstlichen Moschusduft sowie ein PEG (Polyethylenglycol oder chemischer Verwandter).

Vom getesteten Pantene-Shampoo raten wir daher mit "ungenügend" ab. Allein für CIT und den künstlichen Moschusduft ziehen wir jeweils zwei Noten ab. Das PEG und Hydroxycitronellal drücken das Gesamturteil schließlich auf "ungenügend". Auch sechs weitere Shampoos ohne Silikon fallen in unserem Test mit "mangelhaft" oder "ungenügend" durch.

Den kompletten Test mit allen Detailergebnissen können Sie hier als e-Paper kaufen.

Konservierungstoff in Pantene-Shampoo stark allergisierend

Im getesteten Pantene-Shampoo steckt der Konservierungsstoff CIT. CIT kann zu starken allergischen Reaktionen führen. Ebenfalls allergisierend ist der Duftstoff Hydroxycitronellal im Produkt.

Auch bemängeln wir den eingesetzten künstlichen Moschusduft. Dazu zählen polyzyklische Moschus-Verbindungen, die sich im Fettgewebe anreichern. Tierversuche geben Hinweise auf Leberschäden. 

Die getestete Pantene-Haarpflege enthält zudem ein PEG. Das ist aus unserer Sicht problematisch, denn PEG können die Haut durchlässiger für körperfremde Stoffe machen.

Silikonfreie Shampoos oft empfehlenswert

Der Test zeigt: Mehr als die Hälfte der Shampoos ohne Silikone können wir mit "sehr gut" oder "gut" empfehlen. Jedoch fallen neben dem Pantene-Shampoo auch sechs weitere Produkte mit "mangelhaft" oder "ungenügend" durch. An den nicht empfehlenswerten Shampoos bemängeln wir vor allem PEG, problematische Konservierungs- und Duftstoffe sowie Kunststoffverbindungen, die für die Umwelt problematisch sind.

Unser Tipp: Schauen Sie selbst nach, ob ein Shampoo silikonfrei ist. Wenn es nicht groß auf der Verpackung steht, erkennen Sie typische Silikone in der Zutatenliste an den Bezeichnungen "Dimethicone" und "Dimethiconol".

Weiterlesen auf oekotest.de: