1. Home
  2. News

Salmonellen-Gefahr bei Fressnapf: Hundesnacks zurückgerufen

Autor: Lino Wirag | Kategorie: Freizeit und Technik | 27.02.2020

Salmonellen-Gefahr bei Fressnapf: Hundesnacks zurückgerufen
Foto: CCO / Pixabay / netti67

Hundebesitzer aufgepasst! Fressnapf ruft seinen Hundesnack "Multifit Kaninchenohren" in der 100-Gramm-Packung zurück, der mit Salmonellen befallen ist. Betroffene Chargen dürfen nicht verfüttert werden.

Eine Salmonelleninfektion zeigt sich bei Hunden durch starke Durchfälle, Erbrechen, Blutausscheidung, Fieber und einen schlechten Allgemeinzustand. 

Von der Rückruf-Aktion bei Fressnapf sind diese beiden Chargen betroffen:

  • MHD: 11.02.2022 / LOT: 0607200004415
  • MHD: 04.02.2022 / LOT: 0606200003444

Produkte aus diesen Chargen dürfen nicht verfüttert werden! Bringen Sie es in eine Fressnapf-Filiale zurück, wo Sie den Kaufpreis erstattet bekommen.

Weiterlesen auf oekotest.de: