Startseite
Ratgeber: Artgerechte Haltung

ÖKO-TEST Kompakt Haustiere
vom 03.06.2011

Ratgeber: Artgerechte Haltung

Vollbad für Bello

Waschen, kämmen, trimmen - im Hunde- und Katzensalon dreht sich alles um die vierbeinigen Kunden. Hundefell bekommt mit Farbpflegeshampoos Glanz, für die Katze gibt's ein Vollbad, das Haar wird anschließend von Hand geföhnt. Keine Frage - Pflege muss sein. Doch wie viel?

347 | 10

03.06.2011 | Weil Hunde sich mit Vorliebe in übel riechenden Dingen wälzen, ist hin und wieder ein Wannen- oder Duschbad nötig. Ansonsten müssen Hunde nicht von Kopf bis Fuß gewaschen werden. Die Tenside in Shampoos entfernen das schützende Fett aus dem Fell, es glänzt dann weniger und kann Schmutz schlechter abweisen. Daran ändern auch allerlei Zusätze wie Aloe vera oder Jojobaöl kaum etwas. Mit dem duftenden Schaum bringt man unter Umständen sogar unnötige Schadstoffe auf die Hundehaut. Klares Wasser ist übrigens für Haut und Haar unproblematisch. Bello darf also nach Herzenslust in Bächen oder Seen planschen, sofern das dort geduldet wird.

Fellpflege: Zur regelmäßigen Pflege gehört das Ausbürsten des Hundefells. Die Fellpflege verhindert, dass das Haar verfilzt. Verfilztes Haar lässt wenig Luft an die Haut und begünstigt die Entstehung von Ekzemen oder Pilzinfektionen. Außerdem können sich an unzugänglichen Stellen Flöhe, Milben oder Zecken einnisten. Solche Plagegeister werden durch die regelmäßige Pflege frühzeitig entdeckt. Besonders wichtig ist das Ausbürsten in der Zeit des Fellwechsels im Frühjahr und im Herbst. Die toten Haare im Haarkleid verursachen einen starken Juckreiz. Am besten bürstet man das Tier im Freien aus, dann fliegen die Fellbüschel nicht in der Wohnung herum. Sind Hunde von klein auf an die Prozedur gewöhnt, genießen sie die Fellpflege als Streicheleinheit.

Je nach Rasse nimmt die Fellpflege unterschiedlich viel Zeit in Anspruch:

Kurzhaariges Hundefell, etwa von Dogge, Boxer, Windhund oder Dobermann, ist am pflegeleichtesten. Eine Pflegeeinheit mit dem Bürstenhandschuh von zehn bis 15 Minuten in der Woche genügt.

Rassen mit relativ kurzem Haar, aber dichtem Unterfell, zum Beispiel Labrador, deutscher Schäferhund oder Akita, sollten zweimal in der Woche gründlich gebürstet und gekämmt werden. Im Fellwechsel sogar täglich.

Bei Bobtail, Collie, Berner Sennenhund und anderen Vierbeinern mit langem Fell ist jeden Tag Fellpflege angesagt. Gleiches gilt für Rassen mit zartem Seidenhaar wie Afghane oder Setter. Wird das Kämmen vernachlässigt, lässt sich das Haar bald kaum noch entwirren.

Hunde mit lockigem Haar wie Pudel oder Bedlington Terrier verlieren keine Haare, es wächst ständig nach. Kamm und Bürste sind dennoch einmal wöchentlich Pflicht. Wenn das Fell zu dick wird, sollte man es eventuell scheren lassen.

Bei festem Drahthaar, wie es Terrier und Schnauzer besitzen, ist mit Fellbürste oder Kamm kein Durchkommen. Im Hundesalon werden tote Haare alle acht bis zehn Wochen entfernt, man nennt diesen Vorgang trimmen. Das tote Haar wird dabei mit geübtem Griff mit Zeigefinger und Daumen oder mithilfe eines Trimmmessers mit stumpfer Klinge herausgezupft. Um zu erkennen, welche Haare "reif", also tot sind, braucht der Hundefriseur viel Erfahrung. Zieht er an festsitzenden Haaren oder rupft er größere Büschel reifer Haare auf einmal heraus, ist das für den Hund schmerzhaft, der Pelz sieht später löchrig aus. Damit sich der Hund das T


Ratgeber: Artgerechte Haltung
ÖKO-TEST Kompakt Haustiere Seite 34
ÖKO-TEST Kompakt Haustiere Seite 35
ÖKO-TEST Kompakt Haustiere Seite 36

3 Seiten
Seite 34 - 36 im ÖKO-TEST Kompakt Haustiere
vom 03.06.2011
Abrufpreis: 0.57 €

Ratgeber bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Informationen zum Abruf bei United Kiosk

So funktioniert der Artikel-Abruf

Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.
ÖKO-TEST Kompakt Haustiere

Gedruckt lesen?

ÖKO-TEST Kompakt Haustiere ab 3.90 € kaufen

Zum Shop

ÖKO-TEST Kompakt Haustiere

Online lesen?

ÖKO-TEST Kompakt Haustiere für 2.99 € kaufen

Zum ePaper