1. Home
  2. Ratgeber

Corona-Warn-App: Mein Impfzertifikat läuft ab! Was nun?

Autor: Redaktion (bw) / dpa | Kategorie: Freizeit und Technik | 27.07.2022

Covid-Zertifikat in der App: So können Sie es verlängern
Foto: Shutterstock/Ralf Liebhold

Wer seine letzte Corona-Impfung vor einem Jahr hatte, bekommt nun die Mitteilung, dass das Impfzertifikat bald nicht mehr gültig sei. Was bedeutet das und was ist jetzt zu tun?

Ob in der Corona-Warn-App oder der CovPass-App: Bei einigen ploppt derzeit eine Mitteilung auf, dass das digitale Covid-Zertifikat bald abläuft.

Impfzertifikat in Corona-App abgelaufen: Was Urlauber jetzt beachten sollten

Viele mussten ihr digitales Covid-Zertifikat eine Weile nicht mehr vorzeigen. In der Urlaubssaison wird der QR-Code aber wieder wichtig. Einige Länder verlangen den digitalen Impfnachweis bei der Einreise.

Was ist zu tun, wenn die App meldet, dass das digitale Impfzertifikat in 28 Tagen nicht mehr gültig ist?

Wichtig zu wissen:

  • Nach 365 Tagen verlieren die digitalen Zertifikate der Corona-Impfung aus technischen Gründen automatisch ihre Gültigkeit. 
  • Der Hinweis, dass Ihr Zertifikat bald abläuft, bedeutet nicht automatisch, dass Sie sich noch einmal impfen lassen müssen. Die Impfung ist weiterhin gültig.
  • Es ist lediglich der Hinweis, dass Sie das Zertifikat erneuern müssen – für den Fall, dass Sie es vorzeigen müssen.
  • Betroffene können das Zertifikat in beiden Apps selbst verlängern.
  • Verlängert werden muss nur das aktuell verwendete Zertifikat. Bei drei Impfungen muss lediglich das dritte und aktuellste Zertifikat erneuert werden.
  • Wird noch keine Erneuerung angeboten, so ist das Zertifikat noch aktuell.

Technische Gültigkeit einfach selbst verlängern

Die Verlängerung kann man sich mittlerweile mit wenigen Handgriffen in der jeweiligen App ausstellen lassen:

  • Bei der Corona-Warn-App steht diese Funktion mit dem Update auf die Version 2.23 zur Verfügung. Ab Version 2.24 ist es auch möglich, sich alle Zertifikate als PDF herunterzuladen und auszudrucken.
  • Auch in der CovPass-App ist es mit dem Update auf die Version 1.26 möglich, Covid-Impfzertifikate selbst zu verlängern. Da das Update nach Informationen des RKI jedoch nicht bei allen Nutzerinnen und Nutzern gleichzeitig ausgerollt wird, dauert es womöglich noch ein paar Tage, bis die Funktion allen zur Verfügung steht.

Auf die allzu lange Bank sollte man das Verlängern des Zertifikates aber nicht schieben. Nach Angaben der Bundesregierung bleiben nach dessen Ablauf 90 Tage Zeit, um es sich in der Corona-Warn-App neu ausstellen zu lassen.

Weiterhin gilt: Sie können Ihren Impfstatuts nicht nur über die App, sondern auch mit dem gelben Impfheft oder dem Ausdruck Ihres Impfzertifikats vorzeigen.

Auch Genesenenzertifikate verlängern

"Auch Genesenenzertifikate können erneuert werden, schließlich können diese immer technisch verlängert werden, wenn sie drohen abzulaufen. Mit Version 2.23 informiert die Corona-Warn-App automatisch darüber, welches das Zertifikat ist, das erneuert werden muss und wann", erklärt die Bundesregierung.

Wie lange gilt man als geimpft?

Derzeit gilt in Deutschland jeder als vollständig geimpft, der zwei Mal geimpft wurde - oder zusätzlich zu einer Impfung eine Corona-Infektion nachweisen kann.

Ab Oktober ändert sich diese Regelung: Laut Infektionsschutzgesetz gelten dann nur noch Menschen mit drei Corona-Impfungen oder zwei Impfungen plus durchgemachte Infektion als vollständig geimpft. 

Weiterlesen auf oekotest.de: