1. oekotest.de
  2. News
  3. Studie

Studie

Alkohol schädlicher als bisher gedacht

Kategorie: Essen und Trinken | 19.04.2018

Studie

Schon viel geringere Mengen Alkohol als bisher angenommen sind schädlich - das ist das Ergebnis einer internationalen Studie, die im Fachblatt "The Lancet" veröffentlicht ist. Die Studie zeigt, das schon der Konsum von mehr als 100 Gramm reinen Alkohols in der Woche schädlich ist. Das entspricht etwa zweieinhalb Litern Bier oder fünfeinhalb Gläsern Wein. Schon diese Menge erhöht demnach das Risiko, Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erleiden und früher zu sterben. In Deutschland liegt der Richtwert allerdings, zumindest für Männer, um einiges höher: Hier gelten 140 Gramm für Männer und 70 Gramm für Frauen. Nach Angaben des Jahrbuchs Sucht trinken die Deutschen im Schnitt 10,7 Liter reinen Alkohol pro Jahr. Das entspricht rund 165 Gramm pro Woche.