1. Home
  2. News

Rückruf bei Edeka: Plastikteile in Gratinkäse

Autor: Redaktion (lp) | Kategorie: Essen und Trinken | 23.08.2021

Bei Edeka wird Gratinkäse der Eigenmarke GUT&GÜNSTIG zurückgerufen.
Foto: DMK Deutsches Milchkontor GmbH

Bei Edeka wird ein Gratinkäse der Eigenmarke GUT&GÜNSTIG zurückgerufen. Der Grund: Es könnten sich schwarze Plastikteilchen im Käse befinden.

Die DMK Deutsches Milchkontor GmbH ruft den GUT&GÜNSTIG Gratinkäse würzig 46,5% Fett i. Tr. zurück. Das Unternehmen teilte mit, dass sich in einzelnen Käsepackungen schwarze Plastikteilchen befinden könnten.

Eine gesundheitliche Beeinträchtigung beim Verzehr könne man nicht ausschließen, das Produkt wurde deshalb bereits aus dem Verkauf genommen.

Käse-Rückruf bei Edeka: Möglicherweise Plastik in Gratinkäse

Folgendes Produkt ist von dem Edeka-Rückruf betroffen:

GUT&GÜNSTIG Gratinkäse würzig 46,5% Fett i. Tr.

  • Verpackungseinheit: 250 g
  • Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 12.10.2021
  • Identitätskennzeichen DE-NI 086 EG
  • Hersteller (Inverkehrbringer): DMK Deutsches Milchkontor GmbH

Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist auf der Verpackungsrückseite abgedruckt, andere Mindesthaltbarkeitsdaten des Käses sind nicht von dem Rückruf betroffen.

Die zurückgerufene Produktionscharge wurde regional vorwiegend bei Edeka und Marktkauf in Teilen von Hessen und Thüringen sowie in angrenzenden Gebieten von Süd-Niedersachsen und dem östlichen Nordrhein-Westfalen vertrieben.

Kunden sollten den geriebenen Käse nicht mehr verzehren. Sie können ihn in Ihre Einkaufsstätte zurückbringen und erhalten auch ohne Vorlage des Kassenbons den Kaufpreis erstattet. Kundenfragen beantwortet der DMK-Kundenservice telefonisch unter Tel. 0251-26567371 oder unter [email protected].

Weiterlesen auf oekotest.de: