1. Home
  2. News

Rückruf bei Edeka: Frischei-Waffeln könnten Metallteile enthalten

Autor: Redaktion (lw) | Kategorie: Essen und Trinken | 14.09.2022

Edeka ruft Frischei-Waffeln zurück - Gefahr von Metallteilen
Foto: Shutterstock/Markus Mainka

Edeka und Marktkauf rufen Frischei-Waffeln der Eigenmarke "Gut & Günstig" (250 Gramm) zurück. Sie könnten metallische Fremdkörper enthalten.

Die Supermarktkette Edeka ruft ihre "Gut & Günstig"-Frischei-Waffeln mit einem bestimmten Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) zurück. Der Grund: Sie könnten Fremdkörper aus Metall enthalten, die zu Verletzungen in Mund und Rachen führen können. Betroffen ist die 250-Gramm-Packung mit dem MHD 04.11.2022 und dem GTIN-Code: 4311501686508.

Verkauft wurde der betroffene Artikel bei Edeka und Marktkauf in Nordrhein-Westfalen, sowie den angrenzenden Teilen von Rheinland-Pfalz und Niedersachsen.

Edeka und Marktkauf rufen Frischei-Waffeln zurück. (Produktabbildung kann abweichen.)
Edeka und Marktkauf rufen Frischei-Waffeln zurück. (Produktabbildung kann abweichen.) (Foto: Edeka Zentrale Stiftung & Co. KG )

Rückruf: Dieser Artikel ist betroffen

  • Artikel: Gut & Günstig Frischeiwaffeln
  • 250-g-Packung
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 04.11.2022
  • GTIN-Code: 4311501686508

Wenn Sie ein Produkt mit dem genannten Mindesthaltbarkeitsdatum gekauft haben, können Sie es in Ihrer Einkaufsstätte zurückgeben, wo Sie den Kaufpreis – auch ohne Vorlage des Kassenbons – erstattet bekommen.

Verbraucheranfragen beantwortet der Edeka-Kundenservice unter Tel. 0800-333-5211 (Mo. bis So., 8 bis 20 Uhr) oder per E-Mail an [email protected].

Weiterlesen auf oekotest.de: