1. Home
  2. News

Rückruf bei Aldi: Pestizid Ethylenoxid in Toastbrötchen

Autor: Redaktion (lp) | Kategorie: Essen und Trinken | 01.04.2022

Ethylenoxid nachgewiesen: Bei Aldi Süd werden Toastbrötchen zurückgerufen.
Foto: Kunua! Handelsgesellschaft mbH

Bei Aldi Süd werden Toastbrötchen zurückgerufen. Der Grund für den Rückruf in mehreren Bundesländern: In dem Produkt wurde das in der EU verbotene Pestizid Ethylenoxid nachgewiesen.

Die Kunua! Handelsgesellschaft mbH & Co. KG ruft Eiweißtoastbrötchen zurück, die bei Aldi Süd verkauft wurden. Wie das Unternehmen mitteilte, haben Untersuchungen eine Belastung mit Ethylenoxid ergeben. Das Pestizid Ethylenoxid wird beispielsweise in der Lebensmittelproduktion eingesetzt, um Pilze und Bakterien abzutöten. Innerhalb der Europäischen Union ist Ethylenoxid für Lebensmittel jedoch seit 1991 verboten.

Ethylenoxid in Brötchen: Rückruf bei Aldi

Folgendes Produkt ist vom Rückruf betroffen und bereits aus dem Verkauf genommen:

Eiweißtoastbrötchen, 260g, 4 Stück

  • Hersteller: Kunua!
  • Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD): 10.4.2022, 13.4.2022 und 27.4.2022.

Die Brötchen wurden bei Aldi Süd in Teilen Baden-Württembergs, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Hessen verkauft. Kunden können das Produkt in ihre Einkaufsstätte zurückbringen und erhalten auch ohne Vorlage des Kassenbons den Kaufpreis zurückerstattet.

Weiterlesen auf oekotest.de: