1. oekotest.de
  2. News
  3. Krebsverdächtiges Konservierungsmittel: Kaufland-Räucherlachs enttäuscht im Test

Krebsverdächtiges Konservierungsmittel: Kaufland-Räucherlachs enttäuscht im Test

Autor: Benita Wintermantel | Kategorie: Essen und Trinken | 05.12.2018

Krebsverdächtiges Konservierungsmittel: Kaufland-Räucherlachs enttäuscht im Test

Räucherlachs aus dem Supermarkt ist häufig Massenware, die man besser meidet. In unserem aktuellen Test hat unter anderem ein Räucherlachs besonders enttäuscht: Der Kaufland-Räucherlachs enthält ein krebsverdächtiges Konservierungsmittel.

Lachs ist die Nummer eins unter den Speisefischen. Und die Weihnachtszeit ist ohne den an langkettigen Omega-3-Fettsäuren reichen Kaltwasserfisch fast nicht vorstellbar. Der Lachs hat aber ein großes Problem: 90 Prozent der Lachse, die bei uns auf den Tisch kommen, stammen aus problematischen Aquakulturen. Die Belastung mit Schadstoffen ist groß. 

Wir haben aktuell 20 Räucherlachse aus Supermärkten und Discountern testen lassen: konventionellen und Bio-Räucherlachs aus Aquakulturen und Wildlachs. Dabei kamen einige Räucherlachs-Produkte äußerst schlecht weg, so zum Beispiel der K-Classic Räucherlachs von Kaufland (2,14 Euro je 100 Gramm). In dem Lachs aus Aquakultur in Norwegen fanden unsere Tester im Labor Ethoxyquin

Ethoxyquin ist ein Konservierungsmittel, das dem Fischfutter zugesetzt wird, um es länger haltbar zu machen. Ethoxyquin gilt als krebserregend. Das umstrittene Konservierungsmittel ist in der EU seit 2011 als Pflanzenschutzmittel nicht mehr zugelassen, im Futter darf es aber noch verwendet werden. ÖKO-TEST kritisiert die Chemikalie seit Langem.

Für den Nachweis von Ethoxyquin werden im Test zwei Noten abgezogen. Der Kaufland-Räucherlachs fiel im Test mit „mangelhaft“ durch.

Die Testergebnisse im Überblick: Von 15 getesteten Zuchtlachsen waren sechs mit Ethoxyquin belastet. Der K-Classic Räucherlachs ist nicht der einzige, der mit „mangelhaft“ bewertet wurde: Vier weitere Räucherlachs-Produkte aus Aquakultur bekamen ebenfalls ein „mangelhaft“: Ja! Räucherlachs (Rewe), Mein Lieblings-Lachs (Krone), Tip Norwegischer Räucherlachs (Real), Wechsler Schottischer Lachs. Für einen Marken-Räucherlachs gab es sogar nur ein „ungenügend“ in unserem Test: Friedrichs Original Rauch-Lachs. Hier wurde jedoch kein Ethoxyquin gefunden.

Unser Tipp: Wenn Sie Räucherlachs verzehren, sollten Sie unbedingt Wildlachs wählen. Der Lachs aus Aquakulturen lebt nicht artgerecht. In unserem Test haben wir auch fünf Wildlachs-Produkte unter die Lupe genommen: Drei davon schnitten mit "sehr gut" ab. Anders sah es dagegen bei den Bio-Produkten aus: Nur ein Lachs aus Bio-Aquakultur erhielt ein "gut", die anderen schnitten schlechter ab.

Hier gibt es den ÖKO-TEST-Test mit allen Ergebnissen zum Runterladen: Lachs im Test

Zum Weiterlesen auf oekotest.de: