1. Home
  2. Ratgeber

Kandierte Früchte selber machen: Rezept für den süßen Food-Trend

Autor: Benita Wintermantel | Kategorie: Essen und Trinken | 18.06.2021

Kandierte Früchte selber machen: Rezept für den süßen Food-Trend
Foto: CC0 Public Domain / Pixabay / isromar

Egal ob Zitrusfrüchte, Beeren oder Ananas: Mit Zucker, Wasser und ein wenig Geduld können Sie viele frische Früchte kandieren und damit lange haltbar machen. Alles zum aktuellen Food-Trend #candiedfruit und dazu, wie Sie kandierte Früchte selber machen.

  • Kandieren ist eigentlich eine uralte Methode, um Früchte länger haltbar zu machen. Dabei wird den Früchten Wasser entzogen und zugleich Zucker zugesetzt. Durch den hohen Zuckeranteil werden die süßen Früchtchen viele Monate haltbar.
  • Sie können nahezu alle Früchte kandieren: Trauben, Zitronen, Orangen, Himbeeren, Kiwis, Äpfel, Bananen und und und. 
  • Kaufen Sie am besten regionales Bio-Obst. Damit belasten Sie das Klima nicht unnötig und können sich sicher sein, dass die Früchte frei von synthetischen Pestiziden sind.

Unter dem Hashtag #candiedfruit erleben die süßen Früchte derzeit einen Boom in den sozialen Medien. Hier erfahren Sie alles über die süße Konservierungsmethode, die schon aus Urgroßmutters Zeiten stammt.

Kandierte Früchte selber machen: So geht's 

1. Tag:

  1. Waschen Sie die Früchte und entfernen Sie Kerne oder Steine. Früchte mit einer nicht essbaren Schale – zum Beispiel Kiwis, Ananas oder Mango – sollten Sie vor dem Kandieren schälen.
  2. Schneiden Sie die Früchte in mundgerechte Stücke oder Scheiben.
  3. Harte Früchte wie Äpfel oder Birnen können Sie vor dem Kandieren kurz blanchieren, d.h. für zwei Minuten in einen Topf mit kochend heißem Wasser geben und danach kurz in eine Schale mit Eiswasser legen.
  4. Stechen Sie mit einem Holzspieß oder einer spitzen Gabel kleine Löcher in das Obst. Die Löcher sorgen dafür, dass die zuckrige Lösung möglichst tief in die Frucht eindringen kann.
  5. Mischen Sie Zucker und Wasser im Verhältnis 1:1 (zum Beispiel 100 Gramm Zucker auf 100 Milliliter Wasser) und lassen Sie die Mischung aufkochen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Dann die Zuckerlösung abkühlen lassen.
  6. Übergießen Sie die Obststücke mit der abgekühlten Flüssigkeit, so dass sie vollständig von der Zuckerlösung bedeckt sind. Decken Sie den Behälter ab und lassen Sie ihn einen Tag stehen.
    Kandierte Früchte: Die süße Konservierungsmethode erlebt gerade ihr Comeback im Internet.
    Kandierte Früchte: Die süße Konservierungsmethode erlebt gerade ihr Comeback im Internet. (Foto: CC0 Public Domain / Pixabay / szjeno09190)

    2. Tag: Nach 24 Stunden die Zuckerlösung abgießen, erneut aufkochen und abkühlen lassen. Wenn die Mixtur lauwarm ist, erneut über die Zuckerfrüchte gießen und nochmals einen Tag stehen lassen.

    3. und 4. Tag: Diesen Vorgang wiederholen Sie am dritten und vierten Tag. Am vierten Tag darf die Lösung heiß über die Früchte gegeben werden.

    5. Tag: Am letzten Tag gießen Sie die Früchte durch ein Sieb ab und lassen sie auf einem Gitterrost trocknen. Nun sind die köstlichen kandierten Früchte fertig.

    Kandierte Früchte mit Schokolade sind eine fruchtige Köstlichkeit – und ein schönes Geschenk.
    Kandierte Früchte mit Schokolade sind eine fruchtige Köstlichkeit – und ein schönes Geschenk. (Foto: Shutterstock / Anna_Pustynnikova)

    Tipps & Tricks fürs Früchte kandieren 

    • Sie können die Früchte nach dem vierten und letzten Zuckerwasser-Aufguss auch im Backofen trocknen lassen (60 Minuten bei 90 Grad).
    • Wenn Zuckersirup übrigbleibt, können Sie diesen zum Backen oder Kochen weiterverwenden.
    • Bewahren Sie die Früchte am besten in einer luftdichten Dose auf.
    • Wer mag, kann die fertigen kandierten Früchte noch mit Schokoladen-Kuvertüre überziehen.
    • Kandierte Früchte sind zwar Früchte – aber äußerst zuckrig und damit kalorienhaltig. Deshalb sollten sie nicht wie normales Obst verzehrt, sondern als Süßigkeit in kleinen Mengen genossen werden.

    Weiterlesen auf oekotest.de: