1. Home
  2. Ratgeber

Ist dunkle Schokolade wirklich gesünder als helle?

Magazin November 2021: Kaffee | Autor: Frank Schuster/Hannah Pompalla | Kategorie: Essen und Trinken | 06.11.2021

Verführerisch: Bitterschokolade hat den Ruf, gesünder zu sein als helle Schokolade.
Foto: progressman/Shutterstock

Dunkle Schokolade genießt den Ruf, gesünder zu sein als helle. Schließlich enthält sie mehr Kakao und weniger Zucker. Doch ist sie deshalb wirklich besser?

Im Großen und Ganzen kann man sagen: Dunkle Schokolade ist gesünder als helle. Denn sie hat einen geringeren Zuckerzusatz. Das ist nicht nur besser für die Zahngesundheit. Der Blutzuckerspiegel steigt nach dem Verzehr langsamer als bei heller Milchschokolade. Das beugt dem Heißhunger auf noch mehr Süßigkeiten für einen längeren Zeitraum vor.

Weniger Kalorien hat dunkle Schokolade allerdings nicht. Auch Bitterschokolade liefert konzentrierte Energie, die der Körper erst einmal verbrennen muss. 

Dunkle Schokolade enthält mehr Flavanole

Der höhere Gehalt an Kakao hat Vor- und Nachteile: Die in Kakao enthaltenen Flavanole können sich positiv auf Herz und Kreislauf auswirken. Die Pflanzenstoffe können die Blutgefäße elastischer machen und den Blutdruck leicht senken.

Flavanole gehören zu den Flavonoiden. Viele von diesen Pflanzenstoffen sind Farbstoffe. Sie gelten als zellschützend und sind in vielen Obst- und Gemüsesorten zu finden, zum Beispiel in Äpfeln und Trauben oder Auberginen und Grünkohl. 

Bitterschokolade ist zwar gesünder, sollte aber trotzdem nur in Maßen gegessen werden.
Bitterschokolade ist zwar gesünder, sollte aber trotzdem nur in Maßen gegessen werden. (Foto: Natalia Mylova/Shutterstock)

Kakaobohnen können mit Cadmium belastet sein

Kommen wir zu den Nachteilen: Kakaobohnen können auch Schwermetalle wie Cadmium aus dem Boden anreichern. Es wird über die Wurzel aufgenommen. Vereinzelt kommt es vor, dass Erzeugnisse aus bestimmten Anbaugebieten Grenzwerte überschreiten.

Cadmium kann in Anbaugebieten mit vulkanischer Bodenbeschaffenheit vorkommen. Außerdem ist es insbesondere in mineralischen Phosphatdüngern enthalten. Das Schwermetall reichert sich im Körper an. Über längere Zeit in hohen Dosen aufgenommen, kann Cadmium zu Nieren- und Knochenschäden führen.

Schokolade immer maßvoll genießen

Ob nun dunkel oder hell: Schokolade ist immer noch ein Genussmittel. Auch ein zu hoher Verzehr von Bitterschokolade wirkt sich auf die Hüften aus. Deshalb sollten Pralinen, Riegel und Co. nur in Maßen genossen werden. 

Das könnte Sie auch interessieren: Vorsicht bei der Auswahl von Milchschokolade: Unser Schokoladen-Test im Jahr 2019 hat gezeigt, dass viele Produkte mit Mineralöl verunreinigt sind. Zudem bemühten sich aus unserer Sicht viele Hersteller zu wenig um den nachhaltigen und fairen Anbau von Kakaobohnen. Nur zwei Produkte schnitten mit "gut" ab. 

Schokolade im Test: Jetzt Ergebnisse als ePaper kaufen

Weiterlesen auf oekotest.de:

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.