1. Home
  2. News

Großer Rückruf bei Lidl: Hanf-Produkte mit zu viel THC

Autor: Online-Redaktion (lw) | Kategorie: Essen und Trinken | 25.08.2021

Rückruf bei Lidl: Produkte mit zu viel THC
Foto: Lidl; Mogota d.o.o.; Euphoria Trade s.r.o.; P. Brändle GmbH; Hermann PF Getränke GmbH

Der Discounter Lidl hat zahlreiche Artikel verschiedener Hersteller zurückgerufen. Alle aus dem gleichen Grund: Die Hanfprodukte enthalten zu hohe Konzentrationen des rauscherzeugenden Cannabis-Wirkstoffs THC. Von einem Verzehr der Artikel wird unbedingt abgeraten.

Das wird für Spott sorgen: Die Discounterkette Lidl muss mehrere Artikel von ingesamt vier verschiedenen Herstellern zurückrufen. Die Hanfprodukte enthalten zu hohe Konzentrationen an Tetrahydrocannabinol (THC). Der Cannabis-Wirkstoff ist als rauscherzeugend bekannt.

Bereits vor zwei Wochen wurde bekannt, dass der Discounter vorsorglich alle Hanfprodukte seines Aktionssortiments aus dem Verkauf genommen hatte, weil die Behörden auf einige Produkte aufmerksam geworden waren.

THC-Rückruf bei Lidl: Diese Produkte sind betroffen

1. Lidl ruft gemeinsam mit dem slowenischen Hersteller Mogota d.o.o. den Artikel Mogota Hanftee mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2022 zurück. In dem hanfhaltigen Lebensmittel wurde ein erhöhter Gehalt an Tetrahydrocannabinol (THC) festgestellt. Das betroffene Produkt wurde bei Lidl in ganz Deutschland verkauft. 

Hanf-Produkte mit zu viel THC werden bei Lidl zurückgerufen.
Hanf-Produkte mit zu viel THC werden bei Lidl zurückgerufen. (Foto: Lidl Deutschland; Mogota d.o.o.)

Artikel: Mogota Hanftee
Mindesthaltbarkeitsdatum: 31.12.2022
Hersteller: Mogota d.o.o.

2. Mehrere Lebensmittel des tschechischen Herstellers Euphoria Trade s.r.o. werden unabhängig vom Mindesthaltbarkeitsdatum zurückgerufen. Auch hier wurde ein erhöhter THC-Gehalt festgestellt. Die betroffenen Produkte wurden bei Lidl in ganz Deutschland verkauft.

Lidl-Rückruf: Hanf-Produkte mit zu viel THC
Lidl-Rückruf: Hanf-Produkte mit zu viel THC (Foto: Lidl Deutschland; Euphoria Trade s.r.o.)

Artikel: Premium Cannabis Cookies (Chocolate, Classic, Cranberry, Hash), Bild links
Marke: Mary & Juana
Mindesthaltbarkeitsdaten: alle

Artikel: Tea of mind Cannabis Tea, Bild Mitte
Marke: Euphoria
Mindesthaltbarkeitsdaten: alle

Artikel: Raw Cannabis Protein Bar Apple, Bild rechts
Marke: Euphoria
Mindesthaltbarkeitsdaten: alle

Großer Hanf-Rückruf bei Lidl

3. Ebenfalls zurückgerufen: Das Öl Vita D'or Bio Hanföl kaltgepresst des Herstellers P. Brändle GmbH in der 250-ml-Flasche. Auch hier ist zu viel THC enthalten, das Produkt wurde bei Lidl in ganz Deutschland verkauft.

Auch Bio-Hanföl ist vom Rückruf betroffen.
Auch Bio-Hanföl ist vom Rückruf betroffen. (Foto: Lidl Deutschland; P. Brändle GmbH)

Artikel: Vita D'or Bio Hanföl kaltgepresst
Inhalt: 250-ml-Flasche 
Hersteller: P. Brändle GmbH

4. Zuletzt: Der Hersteller Hermann PF Getränke GmbH ruft seinen Solevita Hanf Tee in der 0,75-Liter-Packung mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 12.07.2022 und 13.07.2022 zurück. Auch dieses Produkt gab es bei Lidl in Deutschland – und auch hier wurde ein zu hoher Gehalt an Tetrahydrocannabinol (THC) festgestellt. 

Rückruf: Hanf-Tee enthält zu viel THC.
Rückruf: Hanf-Tee enthält zu viel THC. (Foto: Lidl Deutschland; Hermann PF Getränke GmbH)

Artikel: Solevita Hanf Tee
Inhalt: 0,75 l
Mindesthaltbarkeitsdaten: 12.07.2022 und 13.07.2022

Hanf-Rückruf bei Lidl: Das können Sie tun

Alle genannten Lebensmittel können in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

Ein Verzehr der zurückgerufenen Lebensmittel kann unerwünschte gesundheitliche Folgen haben, beispielsweise Stimmungsschwankungen und Müdigkeit. Sie sollten die Lebensmittel nicht mehr verzehren.

Weiterlesen auf oekotest.de: