1. Home
  2. News

Chemische Rückstände: Markengetränke Schwollen ruft Mineralwasser zurück

Autor: Redaktion (lw) | Kategorie: Essen und Trinken | 25.08.2022

Getränkehersteller Markengetränke Schwollen ruft Mineralwasser zurück
Foto: Hayati Kayhan/ Shutterstock (Symbolbild)

Die Markengetränke Schwollen GmbH ruft ihr Mineralwasser "Berg Quellen Medium B2" zurück. Der Grund: "Chemische Rückstände", die zu Abweichungen in Geruch und Geschmack führen könnten.

Der Getränkehersteller Markengetränke Schwollen GmbH ruft eines seiner Mineralwasser-Produkte mit einem bestimmten Mindesthaltbarkeitsdatum zurück.

Bei einzelnen Flaschen sei nicht auszuschließen, dass "chemische Rückstände" auftreten, die zu "Abweichungen in Geruch und Geschmack" führen könnten, teilte das Unternehmen in seinem Rückruf mit. Vom Trinken betroffener Produkte wird abgeraten.

Markengetränke Schwollen ruft Mineralwasser zurück

Zurückgerufen wird das Wasser "Berg Quellen Medium B2" in der 0,75-Liter-Glasflasche (siehe Bild unten), ausschließlich mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) und der Uhrzeit "01.08.24 G3 13:00 bis 18:30". Die Angabe ist rechts unten auf dem Hauptetikett der Flasche zu finden.

Andere Mindesthaltbarkeitsdaten oder andere Produkte sind nicht betroffen.

Dieses Mineralwasser wird zurückgerufen
Dieses Mineralwasser wird zurückgerufen (Foto: Markengetränke Schwollen GmbH)

Nach Angaben des Unternehmens wurde das Produkt vor allem in Rheinland-Pfalz und im Saarland sowie in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Hessen vertrieben. Kunden, die ein betroffenes Mineralwasser gekauft haben, werden gebeten, es bei ihrem jeweiligen Händler zurückzugeben.

Verbraucherfragen werden unter Tel. 06787-101192 (Mo. bis Fr., 9 bis 16 Uhr) oder unter [email protected] beantwortet.

Weiterlesen auf oekotest.de:

Mit Material von dpa