1. Home
  2. Ratgeber

Bananenschale wegwerfen: Warum das keine gute Idee ist

Autor: Benita Wintermantel | Kategorie: Essen und Trinken | 26.06.2022

Bananenschale wegwerfen: Warum das keine gute Idee ist - sogar Bußgeld droht
Foto: Shutterstock / IchBinJeffee

Wenn unterwegs Müll anfällt, ist die Sache eigentlich klar: Ab in den nächsten Mülleimer damit – oder einpacken und zu Hause entsorgen. Was aber, wenn unterwegs Reste vom Apfel oder Bananenschalen übrigbleiben? 

Keine Frage: Egal ob Apfel- oder Bananenrest, in der Stadt werfen wir jede Art von Müll in den nächsten Mülleimer. Aber was ist in der Natur? Bei Obstresten handelt es sich schließlich um Biomüll – da liegt der Gedanke nahe, diese einfach in der Natur zu entsorgen. Vielleicht freut sich sogar noch ein Tier über die Reste. Die Bananenschale einfach wegzuwerfen, ist aber aus verschiedenen Gründen keine gute Idee:

1. Bananenschale in der Natur entsorgen: ein teurer Spaß

Wer die Reste seines Bananen-Snacks hinter dem nächstbesten Busch deponiert oder in die Wiese wirft, verstößt gegen das Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) und begeht damit eine Ordnungswidrigkeit. Wird er oder sie erwischt, droht ein Bußgeld, das je nach Region bis zu 100 Euro betragen kann.

2. Bananenschale: Müll für die Ewigkeit

Dazu kommt: Die Schalen von exotischen Früchten verrotten in unserer Klimazone extrem langsam. Bananen- und Orangenschalen brauchen zum Teil Jahre, bis sie zu Humus zerfallen.

3. Konventionelle Früchte sind meist gespritzt

Dazu kommt: Früchte, die nicht Bio sind, sind häufig stark mit Pestiziden gespritzt. Landen diese Obstreste in der Natur, können die Pestizide ins Grundwasser gelangen.

4. Müllreste sind unschön

Die schwarze, schrumpelige Schale einer Bio-Banane ist zwar nicht direkt ein Problem für die Umwelt – schön anzusehen ist sie aber nicht: Würde jeder seine Obstreste nach Lust und Laune in der Natur entsorgen, würden sich am Wegesrand und an Picknickplätzen diverse Essensreste ansammeln – kein schöner Anblick für andere Spaziergänger oder Wanderer.

Jede Art von Müll richtig entsorgen

Damit wird klar: Obstreste haben in der Natur nichts verloren. Packen Sie nach dem Picknick nicht nur das Schokopapier wieder ein, sondern auch die Bananenschale. Praktisch ist eine kleine Mülltüte oder – die noch umweltfreundlichere Lösung – die Brotdose, in der Sie Ihr Picknick transportiert haben.

Richtig entsorgt auf dem Kompost oder in der Bio-Tonne können Schalen von Bio-Obst am besten verrotten oder weiterverarbeitet werden. Die Abfälle aus der Bio-Tonne werden zu Kompost und Gärresten für die Landwirtschaft und den Gartenbau umgewandelt sowie für Brennmaterial in Biogasanlagen verwendet.

Eigentlich versteht es sich von selbst: Nicht nur Zigarettenkippen, Kaffeebecher oder Papier dürfen nicht mal eben aus dem Fenster des fahrenden Autos geworfen werden. Auch Obstreste sollten Sie niemals durchs offene Fenster im freien Feld entsorgen. Der Müll, der bei der Autofahrt anfällt, kann in einem kleinen Müllbeutel oder einem speziellen Kfz-Abfalleimer gesammelt und nach Fahrtende entsorgt werden.

Weiterlesen auf oekotest.de: