1. oekotest.de
  2. News
  3. Achtung, Glassplitter! Rückruf von Gewürzen bei Lidl

Achtung, Glassplitter! Rückruf von Gewürzen bei Lidl

Autor: Benita Wintermantel | Kategorie: Essen und Trinken | 16.02.2019

Achtung, Glassplitter! Rückruf von Gewürzen bei Lidl

Rückruf bei Lidl: Salz- und Pfefferstreuer können Glassplitter enthalten.

Wegen Verletzungsgefahr ruft der Gewürzhersteller Weiand mehrere Glas-Gewürzmühlen zurück, die bei Lidl verkauft werden. Während der Produktion sei eine fehlerhafte Glascharge verwendet worden, teilt der Lidl-Zulieferer mit. Aus dem Mahlwerk der beschädigten Glas-Keramikmühlen könnten vereinzelt Glassplitter herausfallen. Ob Lidl den Verkauf bereits gestoppt hat, ist nicht bekannt.

Betroffen sind drei unterschiedliche "Kania Glas-Keramikmühlen" mit schwarzem Pfeffer, buntem Pfeffer und Meersalz.

Vom Rückruf betroffen sind folgende Produkte:

  • "Kania Glas-Keramikmühle Pfeffer schwarz, 50g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02/2024
  • "Kania Glas-Keramikmühle Pfeffer bunt, 40g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02/2023
  • "Kania Glas-Keramikmühle Meersalz, 110g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02/2024

Lidl verkauft die Gewürzmühlen in den Bundesländern Bayern, Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen.

Die Gewürzmühlen sollten aufgrund der Verletzungsgefahr nicht mehr verwendet werden. Bereits gekaufte Produkte können in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Quelle: lidl.de

Weitere aktuelle Rückrufe: