Startseite
Ratgeber: Pelletöfen

Ratgeber Bauen 2016
vom 12.05.2016

Ratgeber: Pelletöfen

Für bequeme Romantiker

Kaminöfen für Pellets findet man in deutschen Wohnzimmern eher selten. Dabei spricht im Vergleich mit Scheitholzöfen einiges für die komfortablen Wärmeerzeuger.

749 | 19

12.05.2016 | Wer schon immer mit Holz heizen wollte, aber den Umgang mit Motorsäge und Spaltaxt ebenso scheut wie das tägliche Ritual des Anfeuerns, ist mit einem Pelletofen gut bedient. Holzpellets sind genormte, leicht portionierbare Stückchen aus gepresstem Holzstaub. Für Pelletöfen werden sie meist aus handlichen 15-Kilogramm-Säcken direkt in den Vorratsbehälter des Ofens geschüttet und von dort automatisch in den Brennraum transportiert. Ein elektrisches Heizelement startet die Verbrennung; mithilfe eines Thermostats sorgt der Ofen dann für die gewünschte Raumtemperatur.

So eine komfortable und vergleichsweise effiziente Heiztechnik müsste eigentlich viele Fans haben. Doch in Deutschland spielen Pelletöfen noch eine Nebenrolle - anders als in Ländern wie Italien und Frankreich, wo wegen des wärmeren Wetters der Heizbedarf geringer ist und weniger Zentralheizungen stehen. Vielleicht liegt diese Zurückhaltung auch am Image, das die erste Generation von Pelletöfen geprägt hat. Deren Flammenbild war immer etwas technisch, da das Feuer meist von einem Gebläse angefacht wurde. Zudem verursachten die Ventilatoren ein deutlich hörbares Geräusch. Darauf haben die Hersteller reagiert und bieten heute viel mehr Öfen an, die die Pellets ganz klassisch ohne den Einsatz eines Gebläses verbrennen. Trotzdem benötigen Pelletöfen einen Stromanschluss über eine normale Steckdose, da die Pelletförderung per Motor und die Bedienung und Überwachung elektronisch erfolgt. Die Angaben zum Stromverbrauch (eine Spannweite von circa 16 bis 80 Watt im Heizbetrieb) sollte man auf jeden Fall vergleichen.

Auch Besitzer alter Kaminöfen, die sich wegen der Vorschriften über Schadstoffgrenzwerte der Bundesimmissionsschutzverordnung und den damit verbundenen Austauschpflichten Gedanken über einen effizienten und schadstoffarmen Ofen machen, könnten einen Pelletofen in Betracht ziehen. Denn genormte und qualitätsgeprüfte Pellets verbrennen unter den kontrollierten Bedingungen sauber und effizient. Probleme wie zu nasses Holz, falsche Bedienung des Ofens oder ungeeignete Brennstoffe sind bei den Pelletöfen erst gar nicht möglich. Die Hersteller geben zudem Wirkungsgrade von 90 Prozent und mehr sowie niedrige Schadstoffwerte an. Auch wenn Prüfstandsmessungen nicht für jede Alltagssituation aussagekräftig sein mögen, ist die Ausbeute an nutzbarer Wärme hoch.

Die Raumtemperatur per berührungsempfindlichem Display, über eine Fernbedienung oder eine Smartphone-App steuern zu können ist wohl der wichtigste Unterschied zum Scheitholzofen. So lassen sich tagesabhängige Heizzeiten programmieren oder der Ofen anfeuern, bevor man nach Hause kommt.

Hochwertige Effizienz- und Passivhäuser kann man sogar komplett mit einem Pelletofen heizen, wenn dieser eine Wassertasche hat. Dieser wasserdurchströmte Wärmetauscher stellt Wärme für eine Fußbodenheizung oder normale Heizkörper zur Verfügung. Ein zusätzlicher Pufferspeicher, an den für den Sommer eine thermische Solaranlage mindestens zur Warmwasserbe


Ratgeber: Pelletöfen
Ratgeber Bauen 2016 Seite 82
Ratgeber Bauen 2016 Seite 83
Ratgeber Bauen 2016 Seite 84
Ratgeber Bauen 2016 Seite 85
Ratgeber Bauen 2016 Seite 86
Ratgeber Bauen 2016 Seite 87

6 Seiten
Seite 82 - 87 im Ratgeber Bauen 2016
vom 12.05.2016
Abrufpreis: 0.79 €

Ratgeber bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Informationen zum Abruf bei United Kiosk

So funktioniert der Artikel-Abruf

Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.
Ratgeber Bauen 2016

Gedruckt lesen?

Ratgeber Bauen 2016 ab 7.50 € kaufen

Zum Shop

Ratgeber Bauen 2016

Online lesen?

Ratgeber Bauen 2016 für 6.99 € kaufen

Zum ePaper