1. Home
  2. News

Kritische Duftstoffe und Silikone: Biotherm-Creme ist Testverlierer

Autor: Lena Wenzel | Kategorie: Kosmetik und Mode | 09.03.2020

Biotherm Homme Aquapower Feuchtigkeitspflege im Test: Die Creme gehört zu den Produkten, die durchfallen.
Foto: ÖKO-TEST

Sie beruhigt gereizte Haut und verfügt über hochwertige Inhaltsstoffe: Das zumindest verspricht die Werbung der Aquapower Feuchtigkeitspflege von Biotherm Homme im Internet. Im Test von 20 Männer-Gesichtscremes fällt sie allerdings durch – und zwar wegen bedenklicher Bestandteile.

  • Die Biotherm Homme Aquapower Feuchtigkeitspflege ist Testverlierer im Vergleich von 20 Männer-Gesichtscremes.
  • Wir bewerten sie nur mit "ungenügend". 
  • Kritik gibt es vor allem für enthaltene problematische Duftstoffe und Silikone. 

Teuer bedeutet gute Qualität? Nicht unbedingt. Das zeigt zuletzt unser Test von 20 Gesichtscremes für Männer. In diesem ist mit der Biotherm Homme Aquapower Feuchtigkeitspflege die teuerste Creme die schlechteste.

50 Milliliter der getesteten Biotherm-Creme kosten 26,66 Euro – damit ist sie fast 25 Euro teurer als die günstigste Creme im Test – und schneidet als einzige mit "ungenügend" ab. Grund: Neben dem Preisrekord hält das Produkt auch den Rekord der meisten problematischen Inhaltsstoffe in diesem Test. 

Jetzt lesen: Diese Männer-Gesichtscremes empfehlen wir im Test

Kritische Duftstoffe in Creme von Biotherm Homme

So wies das Labor den künstlichen Moschusduft Galaxolid (HHCB) in der Biotherm-Creme nach. Wir bemängeln diesen Duftstoff, weil er wassergefährdend und bereits überall in der Umwelt zu finden ist. Außerdem kann er Auswirkungen auf die Gesundheit haben, er reichert sich in menschlichem Fettgewebe an. Mit Hydroxycitronellal steckt ein zweiter bedenklicher Duftstoff in der Creme: Dieser löst häufig Allergien aus.

Zum Vergleich: So gut wie alle anderen getesteten Cremes kommen ohne problematische Duftstoffe aus. Nur ein weiteres Produkt im Test enthält mit Lilial ebenfalls einen Parfümstoff, den wir kritisieren.

Wir haben insgesamt 20 Cremes für Männer untersucht.
Wir haben insgesamt 20 Cremes für Männer untersucht. (Foto: Maridav/Shutterstock )

Schaut man sich die Deklaration der Feuchtigkeitspflege von Biotherm Homme an, fällt auf, dass gleich an zweiter Stelle das Silikon Dimethicon aufgeführt ist. Damit gehört dieses zu den Hauptzutaten der Creme.  

Künstliche Silikone sorgen dafür, dass sich die Creme gut verteilen lässt. Gleichzeitig integrieren sie sich aber nicht so gut ins Gleichgewicht der Haut wie natürliche Fette, weshalb sie aus unserer Sicht nicht in Kosmetik gehören. Insgesamt vier von 20 getesteten Cremes für Männer beinhalten Silikone. Dabei geht es auch ohne. Das zeigen die "sehr guten" und "guten" Produkte im Test. 

Kritik an umweltschädlichen Inhaltsstoffen 

Weiter beanstanden wir die synthetischen Polymere, die in der getesteten Biotherm-Creme stecken. Diese sorgen dafür, dass die Produkte eine gewisse Konsistenz erhalten – sind aber auch ein Umweltproblem. Denn die Kunststoffverbindungen können etwa mit dem Klärschlamm in die Umwelt gelangen und dort schwer abbaubar sein. Synthetische Polymere sind Inhaltsstoffe, die wir immer wieder in Kosmetik kritisieren. Mehr als die Hälfte der getesteten Männer-Gesichtscremes enthalten sie. 

Als unnötige Umweltsünde sehen wir es an, wenn die Produkte in einem Umkarton stecken, obwohl sie nicht aus Glas bestehen und somit nicht geschützt werden müssen. Das ist bei der Creme von Biotherm Homme sowie bei 13 weiteren Produkten im Test der Fall. 

Außerdem unnötig: Die chlorierten Verbindungen in der Verpackungsfolie. Diese bemängeln wir, weil sie ebenfalls die Umwelt belasten und in der Müllverbrennung gesundheitsschädliche Dioxine freisetzen.

Jetzt Testbericht zu allen Männer-Gesichtscremes lesen

So entsteht das Gesamturteil der Biotherm-Creme 

Das Gesamturteil beruht auf dem Teilergebnis Inhaltsstoffe. Dieses verschlechtert sich um zwei Noten, wenn das Teilergebnis Weitere Mängel "mangelhaft" oder "ungenügend" ist. 

Weil die Biotherm Homme Aquapower Feuchtigkeitspflege künstlichen Moschusduft, Hydroxycitronellal und Silikone enthält, ziehen wir vier Noten ab. Damit lautet das Teilergebnis Inhaltsstoffe "mangelhaft". Synthetische Polymere, der unnötige Umkarton und die chlorierten Verbindungen sorgen dafür, dass das Teilergebnis Weitere Mängel "mangelhaft" lautet. 

Aus einem "mangelhaften" Teilergebnis Inhaltsstoffe und einem "mangelhaften" Teilergebnis Weitere Mängel ergibt sich das Gesamturteil "ungenügend". Details zu Bewertung und Prüfmethoden lesen Sie hier auf der Seite zum Test im Abschnitt Testverfahren.

Der Test zeigt: Sie können viele Männer-Gesichtscremes bedenkenlos nutzen. Mit Bestnote sind sieben Produkte empfehlenswert. Neben der Biotherm Homme-Feuchtigkeitspflege fallen zwei weitere Cremes durch, die wir mit "mangelhaft" bewerten. Am häufigsten kritisieren wir Kunststoffverbindungen in den Cremes. 

Weiterlesen auf oekotest.de: