1. Home
  2. News

Bioderma-Mizellenwasser: Umstrittener Stoff verhindert besseres Testergebnis

Autor: Ann-Cathrin Witte | Kategorie: Kosmetik und Mode | 10.03.2021

Bioderma-Mizellenwasser im Test: Wie schneidet das Produkt ab?
Foto: ÖKO-TEST

Mizellenwässer sollen Make-up und Schmutz besonders effektiv entfernen. Doch was steckt dafür in den Produkten? Unser Test zeigt: Die Inhaltsstoffe sind nicht immer unproblematisch. Auch mit der Rezeptur des Mizellenwassers der bekannten Marke Bioderma sind wir nicht ganz zufrieden. 

Seit 1995 ist das Bioderma Sensibio H2O Mizellenreinigungswasser erhältlich und gehört laut des französischen Herstellers NAOS zu den meist verkauften Mizellenwässern auf dem Markt.

Auf der Internetseite des Unternehmens wird das Produkt mit folgendem Claim beworben: "Es reinigt das Gesicht morgens und abends in der Tiefe und verhindert so das Eindringen von Schadstoffen, die die Hautempfindlichkeit verschlimmern könnten." Klingt erst mal gut, doch in dem überprüften Bioderma-Mizellenwasser stecken PEG-Verbindungen, die die Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen können.

Jetzt ePaper kaufen: 25 Mizellenwasser im Test

Problemstoff in überprüftem Bioderma-Mizellenwasser

Zur Erklärung: PEG-Verbindungen werden in Mizellenwässern eingesetzt, weil sie Mizellen bilden. Das sind Gebilde aus waschaktiven Substanzen, die Schmutz oder Make-up an sich binden, diese lösen und somit davonspülen. 

Wir finden, dass Kosmetika gut auf PEG-Verbindungen verzichten können – erst recht in Mizellenwässern, die nicht abgespült werden und häufig für empfindliche oder sensible Haut ausgelobt sind. Im Test haben wir PEG-Verbindungen in fünf Produkten gefunden. Die anderen Hersteller zeigen: Es geht auch ohne.

Mizellenwasser sind praktisch in der Anwendung, weil sie nicht abgewaschen werden müssen.
Mizellenwasser sind praktisch in der Anwendung, weil sie nicht abgewaschen werden müssen. (Foto: fizkes/Shutterstock)

Bioderma-Mizellenwasser ist "befriedigend"

Die enthaltenen PEG-Verbindungen sind der Grund, weshalb das Bioderma-Mizellenwasser im Test nur mittelmäßig abschneidet. Das Gesamturteil lautet, wie bei zwei weiteren überprüften Produkten, "befriedigend". 

Nicht in die Bewertung miteingeflossen, aber trotzdem von uns abgefragt, wurde darüber hinaus, ob die Hersteller für ihre Verpackungen recycelte Materialien einsetzen. Im Fall des Bioderma-Mizellenwassers lautet die Antwort: Nein. Damit steht das Produkt nicht alleine dar. Die Mehrheit der Hersteller verwendet bisher keine Rezyklat-Anteile für seine Verpackungen.

So setzt sich das Gesamturteil zusammen

Das Gesamturteil beruht auf dem Teilergebnis Inhaltsstoffe. Weil das Bioderma Sensibio H2O Mizellenreinigungswasser PEG-Verbindungen enthält, ziehen wir zwei Notenpunkte ab. Damit lautet das Gesamturteil "befriedigend". Details zu Bewertung und Prüfmethoden lesen Sie auf der Infoseite zum Test im Abschnitt Testverfahren

Der Test zeigt: Der Großteil der getesteten Mizellenwässer ist empfehlenswert. Probleme gibt es allerdings mit kritischen Konservierungsstoffen, hormonell wirksamen Inhaltsstoffen und PEG-Verbindungen. Mehr dazu lesen Sie hier: Mizellenwasser im Test: Wie gut sind Bioderma, Garnier & Co.?

Weiterlesen auf oekotest.de