1. Home
  2. News

Wegen Mineralöl: Milasan Pre fällt im Test durch

Autor: Victoria Pfisterer/Meike Rix/Lena Wenzel | Kategorie: Kinder und Familie | 02.07.2021

Milasan Anfangsmilch Pre im Test: Sie gehört zu den Produkten, die durchfallen.
Foto: ÖKO-TEST

Anfangsmilch ist das einzige Lebensmittel, das nicht gestillte Säuglinge in den ersten Monaten vertragen. Umso ärgerlicher ist das Ergebnis unseres Tests von 16 Pre-Nahrungen: Viele Milchpulver enthalten Mineralöl. Dazu gehört auch die beliebte Anfangsmilch Pre von Milasan. 

Pre-Nahrung im Test: Jetzt gesamten Test als ePaper kaufen

In zwei Drittel der getesteten Anfangsnahrungen hat das von uns beauftragte Labor Verunreinigungen mit Mineralöl festgestellt. Genau gesagt, enthalten die Produkte gesättigte Mineralölkohlenwasserstoffe (MOSH), die sich im Körper in Organen wie der Leber anreichern können. Ob das auf Dauer Folgen für die Gesundheit haben kann, ist noch unklar. 

Mineralölbestandteile in Milasan Pre festgestellt 

Die höchsten Gehalte an MOSH kritisieren wir in der Milasan Anfangsmilch Pre. Wir bewerten sie als "stark erhöht". Bleibt die Frage, wie die Mineralölbestandteile in die Babynahrung kommen kann? Die Antwort: Möglich ist, dass sie über Verpackungsmaterialien und Schmierfette an den Maschinen in der Produktion in das Milchpulver gelangen.

Aus unserer Sicht haben MOSH nichts in Anfangnahrungen für Babys zu suchen. Die Hersteller müssen Kontaminationsquellen während der Produktion ausfindig machen und sie beseitigen.

Kritik an Zusammensetzung der Milasan-Anfangsmilch 

Weitere Kritik betrifft die Zusammensetzung der Milasan Anfangsmilch Pre. Experten empfehlen, dass Säuglingsmilch genauso viel von der Omega-6-Fettsäure Arachidonsäure (ARA) wie von der Omega-3-Fettsäure Docosahexaensäure (DHA) enthalten sollte. Für den Zusatz dieser beiden Fettsäuren zeigten einige Studien eine positive Wirkung auf die Reifung des Sehvermögens und die kognitive Entwicklung.

(Foto: Picsfive/Shutterstock)

Gesetzlich ist lediglich ein hoher Mindestgehalt von DHA vorgeschrieben. Weil aber auch in der Babynahrungsbranche bekannt ist, dass die Entscheidung, DHA ohne gleichzeitigen ARA-Zusatz vorzuschreiben, bei Experten auf großen Protest gestoßen ist, finden wir es ärgerlich, wenn das Verhältnis ARA zu DHA nicht ausgeglichen ist. 

Das ist bei der Milasan Anfangsmilch Pre der Fall, allerdings auch bei einigen anderen Produkten im Test: Nur die Hälfte der Hersteller in unserem Test setzen ihren Produkten freiwillig entsprechend ARA zu.

Milasan Pre im Test nur "ungenügend" 

Die enthaltenen Mineralölbestandteile und das nicht ausgeglichene Verhältnis der Omega-Fettsäuren ARA zu DHA haben zur Folge, dass die Anfangsmilch Pre von Milasan im Test nur "ungenügend" abschneidet. Damit gehört es zu den drei überprüften Produkten, von denen wir abraten. 

Unser Test zeigt: Mit "sehr gut" sind nur zwei von 16 Babynahrungen im Test rundum empfehlenswert.

Pre-Nahrung im Test: Jetzt gesamten Test als ePaper kaufen

So setzt sich das Gesamturteil zusammen 

Das Gesamturteil der Milasan Anfangsmilch Pre beruht auf der Beurteilung des Inhalts. Aufgrund des "stark erhöhten" Gehalts an MOSH ziehen wir vier Noten ab. Eine weitere Note Abzug erfolgt, weil die Fettsäuren ARA und DHA nicht in gleichen Mengen enthalten sind. Damit lautet das Gesamturteil "ungenügend". Details zu Bewertung und Prüfmethoden lesen Sie auf der Infoseite zum Test im Abschnitt Testverfahren.

Weiterlesen auf oekotest.de: