1. Home
  2. News

Rückruf wegen Verletzungsgefahr: Stokke ruft Babywippen zurück

Autor: Benita Wintermantel | Kategorie: Kinder und Familie | 01.07.2019

Rückruf wegen Verletzungsgefahr: Stokke ruft Babywippen zurück
(Foto: Stokke)

Stokke ruft mehrere seiner Produkte für Babys zurück. Betroffen sind Modelle aus den vergangenen vier Jahren. Es besteht Verletzungsgefahr für die Babys.

Die Babywippe "Bouncer" von Stokke und das "Newborn Set" können für Babys gefährlich werden. Denn die Babyschale und das Set können Eltern nicht sicher am "Stokke Steps Hochstuhl" anbringen – obwohl die Sicherheitseinstellung "grün" anzeigt.

Rückruf in Zusammenhang mit Stokke-Hochstuhl

Es kann passieren, dass sich die Wippe oder das Newborn Set vom Stuhl lösen und es zu ernsthaften Verletzungen kommt.

Vom Rückruf betroffen sind Produkte, die Stokke zwischen Februar 2014 und Dezember 2018 verkauft hat.

Stokke-Hochstuhl: Eltern sollen sich an Hersteller wenden

Das norwegische Unternehmen Stokke fordert Eltern auf, den Stokke Steps Hochstuhl keinesfalls zusammen mit der Wippe Stokke Steps Bouncer oder dem Stokke Steps Newborn Set zu verwenden. "Getrennt voneinander als Einzelprodukt können der Stokke Steps Stuhl und der Steps Bouncer bedenkenlos verwendet werden. Das Stokke Steps Newborn Set kann ausschließlich mit dem Stuhl verwendet werden", so das Unternehmen in seiner Mitteilung.

Auf der Website von Stokke können Sie prüfen, ob Ihr Produkt von der Gefahr und dem Rückruf betroffen ist.

Weiterlesen auf oekotest.de: