Startseite
Ratgeber: Ekzeme, Schorf und Flecken

ÖKO-TEST Juni 2017
vom 26.05.2017

Ratgeber: Ekzeme, Schorf und Flecken

Wird schon glattgehen

Oft sind Eltern erschrocken, wenn die Haut ihres Säuglings Pusteln, Pickel oder gar tiefrote Flecken bekommt. Grund zur Sorge besteht meistens nicht: In der Regel sind die Veränderungen harmlos und verschwinden von selbst wieder. Die Haut reagiert damit auf hormonelle Umstellungen nach der Geburt sowie auf Pilze und Bakterien in der neuen Umgebung.

1211 | 18

26.05.2017 | Neugeborenenekzem

Jedes zweite Neugeborene entwickelt diese harmlose Hautirritation: Etwa 12 bis 48 Stunden nach der Geburt erscheint ein Ausschlag mit roten Flecken - überwiegend am Oberkörper, manchmal aber auch im Gesicht sowie an Armen und Beinen. Dann entwickeln sich kleine Pusteln oder Bläschen. Die Kinder stört der Ausschlag in der Regel nicht. Frühgeborene und Kinder mit einem Geburtsgewicht unter 2.500 Gramm sowie Mädchen und mit Kaiserschnitt entbundene Kinder sind weniger häufig von dem Ekzem betroffen. Die Ursache ist noch nicht bekannt, man vermutet, dass es sich um eine kurzfristige, überschießende Immunreaktion handelt. Eine Behandlung ist nicht nötig. Die Symptome klingen spätestens innerhalb von vier Wochen von selbst wieder ab.

Neugeborenenakne

Die Acne neonatorum entwickelt sich in den ersten Wochen, bei Jungs wesentlich häufiger als bei Mädchen. Ursache sind hormonelle Umstellungsprozesse nach der Geburt. Typisch sind Mitesser auf Wangen, Stirn und Kinn. Sie können sich entzünden und vereitern. Bei stärker ausgeprägter Neugeborenenakne lässt sich häufig außerdem eine Hefepilzinfektion nachweisen. Diese Mikroorganismen leben normalerweise unbemerkt auf unserer Kopfhaut. Auf der vorgeschädigten Haut können sie sich gut vermehren. Babys beeinträchtigt die Neugeborenenakne im Allgemeinen nicht. Da sie meist ohne Komplikationen verläuft, muss sie nicht behandelt werden. Eltern sollten in dieser Zeit aber keine fetthaltigen Gesichtscremes und Salben verwenden. Nach drei bis sechs Monaten heilt die Akne spontan und ohne Narben ab. Nur bei wirklich schweren Verläufen kann der Kinder- oder Hautarzt entzündungshemmende oder pilztötende Mittel verordnen.

Milien/Grießkörner

Milien, auch Grießkörner genannt, entstehen ebenfalls in der Phase der Hormonumstellung. An den Talgdrüsen bilden sich winzige Zysten, die mit Hornmaterial gefüllt sind. Meist treten die kleinen weißen Pünktchen rund um Nase und Augen auf und verschwinden nach wenigen Wochen wieder.

Mongolenflecken

Das sind dunkle, bläuliche Hautverfärbungen, die meistens am Po oder am Rücken des Babys zu sehen sind. Kein Grund zur Sorge. Es handelt sich um harmlose Pigmentanhäufungen in tiefer liegenden Schichten der Haut, die mit der Zeit von selbst verblassen.

Harlekinverfärbung

Die sehr auffällige, tiefrote Hautfärbung ist harmlos und hält meistens nur für wenige Minuten an. Sie ist völlig harmlos und tritt bei etwa zehn Prozent der Neugeborenen zwischen dem dritten und fünften Lebenstag auf. Die Hautrötung verläuft halbseitig in einer scharfen Linie vom Gesicht bis zur Genitalregion. Sie löst keinen Juckreiz oder andere Beschwerden aus. Bei Frühgeborenen kommt sie häufiger vor. Die Ursache ist noch nicht geklärt. Man vermutet eine Fehlregulation in der Haut.

Café-au-Lait-Flecken

Die Flecken sind hellbräunliche Muttermale. Oft tauchen sie erst nach einigen Monaten auf und wachsen manchmal mit. Hat ein Kind mehr als sechs solcher Flecken, ist


Ratgeber: Ekzeme, Schorf und Flecken
ÖKO-TEST Juni 2017 Seite 74
ÖKO-TEST Juni 2017 Seite 75
ÖKO-TEST Juni 2017 Seite 76
ÖKO-TEST Juni 2017 Seite 77
ÖKO-TEST Juni 2017 Seite 78
ÖKO-TEST Juni 2017 Seite 79

6 Seiten
Seite 74 - 79 im ÖKO-TEST Juni 2017
vom 26.05.2017
Abrufpreis: 0.79 €

Ratgeber bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Informationen zum Abruf bei United Kiosk

So funktioniert der Artikel-Abruf

Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.
ÖKO-TEST Juni 2017

Gedruckt lesen?

ÖKO-TEST Juni 2017 ab 4.50 € kaufen

Zum Shop

ÖKO-TEST Juni 2017

Online lesen?

ÖKO-TEST Juni 2017 für 3.99 € kaufen

Zum ePaper