Startseite
Immobilienpreise

08.03.2018

Immobilienpreise

Auch in Mittelstädten immer teurer

198
08.03.2018 | Auch in mittelgroßen Städten mit 50.000 bis 100.000 Einwohnern ziehen die Preise für Wohnimmobilien deutlich an. Das zeigt eine Auswertung des Portals immowelt.de aufgrund der Immobilienpreise der vergangenen fünf Jahre. Den stärksten Anstieg verzeichnete Rosenheim mit 79 Prozent, 67 Prozent waren es in Esslingen, Lüneburg und Passau. Dabei sind nicht nur Städte im Einzugsbereich von Großstädten betroffen. Orte wie Hameln, Landshut, Gießen und Neu-Ulm stehen in puncto Preissteigerung kaum nach. Lediglich in Plauen und Gera sind die Preise zurückgegangen. Groß sind auch die Unterschiede zwischen den Immobilienpreisen in verschiedenen Städten: Eine Wohnung in Konstanz kostet etwa zehnmal so viel wie in Plauen.