1. Home
  2. News

Persil Megaperls im Test: Was wir am Vollwaschmittel kritisieren

Autor: Lena Wenzel | Kategorie: Bauen und Wohnen | 30.08.2019

Persil Megaperls im Test: Was wir am Vollwaschmittel kritisieren
(Foto: ÖKO-TEST )

Weil Waschmittel oft Kunststoffverbindungen, Duftstoffe und Bleichmittel enthalten, sind sie ein Umweltproblem. Wir haben 26 Produkte getestet: Vier können wir mit "gut" empfehlen – ein Produkt der bekannten Marke Persil gehört nicht dazu.

Ein Vollwaschmittel hilft, um verschmutzte Wäsche zu säubern und aufzuhellen. Daher wird es von so gut wie jedem Haushalt regelmäßig genutzt. Problematisch ist, dass jedes Waschmittel Stoffe enthalten kann, die sich in der Umwelt und Organismen anreichern können, biologisch nicht leicht abbaubar sind oder Gewässerorganismen schädigen.

Wir haben 26 Vollwaschmittel-Pulver getestet. Darunter sind viele bekannte Marken, aber etwa auch günstige Produkte aus der Drogerie und von Aldi, Lidl und Co. Auch dabei: das Persil Universal Megaperls Vollwaschmittel

Persil Universal Megaperls im Test: Kritik an Inhaltsstoffen 

Das Persil Universal Megaperls Vollwaschmittel erhält im Waschmittel-Test das Gesamturteil "befriedigend". Damit gehört es zu vielen Produkten, die mittelmäßig abschneiden. Von der möglichen Topbewertung "sehr gut" ziehen wir Noten ab, weil wir vor allem gewisse Inhaltsstoffe bemängeln. 

Die Waschleistung des Vollwaschmittels von Persil ist "gut". Nur Flecken wie Motoröl und Lippenstift waren nach einer Wäsche bei 60 Grad sowohl auf Baumwolle als auch auf Mischgewebe noch deutlich sichtbar. Nach fünf bis zehn Wäschen veränderte sich außerdem die Farbe der T-Shirts.  

Den kompletten Test mit allen Detailergebnissen können Sie hier als e-Paper kaufen.

Parfüm und optische Aufheller in Persil Waschmittel 

Schlechter bewerten wir die Inhaltsstoffe des Waschmittels. Die Gründe: Es enthält Parfüm und optische Aufheller. Duftstoffe sind ein Umweltproblem, weil sie schwer abbaubar sind – und sie können beim Wäschetrocknen die Raumluft belasten. Die Kritik trifft nicht nur Persil: Duftstoffe stecken in 25 von 26 Waschmitteln im Test. 

Nicht nur Parfüm ist biologisch schwer abbaubar, das trifft auch auf optische Aufheller zu. Diese können zudem in Kombination mit Sonnenstrahlen allergische Reaktionen hervorrufen, wenn sie aus den Fasern auf die Haut gelangen. Hersteller greifen auf optische Aufheller zurück, damit die Wäsche strahlend weiß wird. Es geht aber auch ohne: Vier Vollwaschmittel sind frei davon. 

Ein weiteres Problem: Das Persil Waschmittel beinhaltet lösliche Kunststoffverbindungen. Diese gelangen durch das Abwasser in die Umwelt und sind dort, je nach Verbindung, mehr oder weniger schlecht abbaubar. Gleich mehrere Hersteller im Waschmittel-Test teilen uns mit, dass es keine Alternative zu diesen Kunststoffverbindungen in Waschmitteln gebe. Das stimmt allerdings so nicht: Denn vier Waschmittel kommen ohne sie aus. 

So setzt sich das Gesamturteil zusammen 

Das Gesamturteil setzt sich aus dem Teilergebnis Waschleistung (60 Prozent) und dem Teilergebnis Ausgewählte Inhaltsstoffe (40 Prozent) zusammen. Weil das Persil Universal Megaperls Vollwaschmittel Probleme mit hartnäckigen Flecken wie Lippenstift hat und sich die T-Shirts nach mehrmaligem Waschen verfärben, gibt es Notenabzug. Damit lautet das Testergebnis Waschleistung "gut". 

Die Inhaltsstoffe Parfüm und optische Aufheller sorgen für jeweils eine Note Abzug im Teilergebnis Ausgewählte Inhaltsstoffe. Zudem stecken Kunststoffverbindungen im Persil Waschmittel, die zu einem "befriedigendem" Teilergebnis Weitere Mängel führen. Dieses verschlechtert das Teilergebnis Ausgewählte Inhaltsstoffe um eine weitere Note auf "ausreichend". 

Aus einer "guten" Waschleistung und "ausreichenden" Inhaltsstoffen wird das Gesamturteil "befriedigend". Details zu Bewertung und Prüfmethoden lesen Sie hier auf der Seite zum Test im Abschnitt Testverfahren.

Der Test zeigt: Wir haben 26 Vollwaschmittel getestet. Die meisten Produkte schneiden "befriedigend" ab, einige wenige erhalten das Gesamturteil "gut". Die häufigsten Probleme sind Kunststoffverbindungen, Parfüm und optische Aufheller. Immerhin: Es gibt vier Vollwaschmittel, die keine umstrittenen Kunststoffverbindungen enthalten. 

Weiterlesen auf oekotest.de: