Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Gesundheit / Medikamente / Erholung
Testberichte aus dem Archiv
ÖKO-TEST Jahrbuch Gesundheit für 2008
Test
Artischocken-Präparate
Bauchlandung
Artischocken-Präparate
Verdauungsbeschwerden können vielfältige Ursachen haben: schlechte Essgewohnheiten, Stress, mangelnde Bewegung. Fließt die Galle nicht mehr richtig, sollen Artischockenpräparate Abhilfe schaffen. Mehr als die Hälfte der getesteten Arzneimittel ist "sehr gut".

ÖKO-TEST Jahrbuch Gesundheit für 2008
» Produkte anzeigen (28)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ J0801 ] anzeigen

Bauchschmerzen, Magendrücken, Übelkeit, Blähungen oder gar krampfartige Schmerzen im Bauchraum: Etwa fünf Prozent der Bevölkerung suchen jedes Jahr wegen derartiger Beschwerden den Arzt auf. Oft ist die Ursache zu fettes, zu schnelles, zu spätes oder einfach zu reichhaltiges Essen. Da hilft eigentlich nur, die schlechten Essgewohnheiten zu ändern und auf ausreichend Bewegung zu achten.

Immerhin aber konnten pflanzliche Arzneimittel in mehreren Studien die Symptome und Beschwerden lindern. So sollen Artischockenpräparate die Verdauung auf Trab bringen, die Fettverdauung fördern, Leber und Galle unterstützen. Wer seinem geplagten Bauch etwas Gutes tun will, hat bei den Artischockenmitteln die Qual der Wahl. ÖKO-TEST hat sich 28 dieser Arzneimittel näher angesehen.

Das Testergebnis

Mehr als die Hälfte aller Produkte schneidet mit "sehr gut" ab, nur eines mit "mangelhaft".

Die gallebildende Wirkung von Artischockenpräparaten ist durch kontrollierte Studien am Menschen belegt. Da sich der Gallefluss mehr als verdoppelte, können die Präparate bei Verdauungsbeschwerden aufgrund einer gestörten Gallebildung hilfreich sein. Zudem erhöhen die Mittel auch die Konzentration von Gallensäuren in der Gallenflüssigkeit, was die Fettverdauung erleichtert. Auch bei längerer Einnahme schwächen sich die verdauungsfördernden und krampflösenden Wirkungen nicht ab, sondern bleiben erhalten. Daher kann die Wirksamkeit für die bei allen Präparaten genannten Anwendungsgebiete wie "Unterstützung der Verdauungsfunktion", "Verdauungsstörungen" oder "Verdauungsbeschwerden" als belegt gelten. Als am besten untersucht gilt der in den Hepar-SL forte, Kapseln steckende Artischockenextrakt.

Dem aktuellen Wissensstand entsprechende Artischockenblätterpräparate sollten nicht nur entweder aus den getrockneten oder den frischen Blättern durch Extraktion mit Wasser hergestellt, sondern auch so deklariert sein. Bei vier Präparaten ist das nicht der Fall. Bei den Naturreinen Heilpflanzensäften Artischocke Herbaria und Florabio handelt es sich um Frischpflanzenpresssäfte, bei denen die frische Pflanze ausgepresst und der durch kurzes Erhitzen haltbar gemachte Presssaft in Flaschen abgefüllt wird. Zwar kommen diese Zubereitungen im Gegensatz zu allen anderen getesteten Produkten ohne Hilfsstoffe aus, jedoch fehlen Daten über die Vergleichbarkeit mit den wässrigen Artischockenblätterextrakten.

Als wirksame Tagesdosis gelten rund sechs Gramm Drogenäquivalente, was etwa 30 Gramm Frischpflanze entspricht. Doch ein gutes Drittel aller untersuchten Mittel ist als unterdosiert zu bezeichnen. Dies trifft vor allem freiverkäufliche Präparate, die hinsichtlich ihrer Einzeldosis zwar mit den apothekenpflichtigen vergleichbar sind, denen die Zulassungsbedingungen aber keine höhere Tagesdosis zubilligen.

Wer trotz Einnahme eines Artischockenpräparates länger als eine Woche unter Oberbauchbeschwerden leidet, sollte auf alle Fälle zum Arzt gehen und abklären lassen, ob nicht beispielsweise ein Magengeschwür vorliegt. Einen entsprechenden Hinweis auf den notwendigen Arztbesuch vermissen wir aber auf drei Beipackzetteln.





Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Basische Nahrungsergänzung: Wir sind sauer
Testbericht
Allergiemittel: Erste Hilfe
Testbericht
Zahnspangenmaterialien: Auf den Zahn gefühlt
Testbericht
Zahnspangenmaterialien: Auf den Zahn gefühlt
Testbericht
Vitamin-C + Zink-Präparate: Dagegen sind wir immun
Testbericht
Vitaminpräparate: Bestenfalls nutzlos
Testbericht
Vitaminpräparate für Schwangere: Bloß nicht übertreiben
Testbericht
Fieberthermometer: Heißes Eisen
Testbericht
Folsäurepräparate: Von Anfang an
Testbericht
Nikotinersatz-Präparate: Das ist bestimmt ...

Vitamine: Die Wahrheit über Vitamine
Diagnose Demenz: Wenn die Erinnerung verloren geht
Organspende: Spender gesucht
Gesundheitsseiten im Internet: Per Klick zum Arzt
Die Galle : Ein bitterer Saft

Leserfrage: Sprays gegen Schnarchen?
Leserfrage: Warzen
Leserfrage: Experte
Leserfrage: Impfstoff gegen Gürtelrose
Leserfrage: Zahnreparatur in Eigenregie keine gute Idee


 Gesundheit / Medikamente / Erholung
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Juni 2016
 News
+ + + 24. Mai 2016 + + +
Das Potenzmittel Viagra hilft leider nicht nur Männern auf die Sprünge. Sein Wirkstoff Sildenafil regt offenbar auch das Wachstum von vorhandenen Hautkrebszellen an. Das zeigen Versuche an Mäusen und menschlichen Zellkulturen der Universität Tübingen. » News lesen
+ + + 24. Mai 2016 + + +
Urteil: Dextro Energy darf trotz positiver Stellungnahme der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit nicht mit dem Nutzen von Traubenzucker werben. Das hat das erstinstanzliche Gericht der Europäischen Union entschieden. » News lesen
+ + + 11. Mai 2016 + + +
Ein Hausnotruf soll Senioren und ihren Angehörigen die Sicherheit geben, dass bei Notfällen schnell Hilfe heraneilt. Die Kosten übernehmen Pflegekassen nur teilweise. Die Initiative Hausnotruf fordert eine generelle Erstattung. » News lesen
+ + + 06. Mai 2016 + + +
Die Pharmaindustrie zahlt Tausenden Ärzten jährlich etwa 100 Millionen Euro für umstrittene Studien. Dies zeigt eine Recherche von NDR, WDR, Süddeutscher Zeitung und Correctiv. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Vitamin- und Eisenpräparate für Schwangere
Vitamin- und Eisenpräparate für Schwangere - Es befinden sich bis zu zwölf Vitamine und neun Mineralstoffe in einer einzigen Pille. Doch die meisten Inhaltsstoffe sind überflüssig, zumal sogar bedenklich. Kein einziges der 22 getesteten Produkte ist uneingeschränkt empfehlenswert. » Artikel lesen
Fitness-Apps
Fitness-Apps - Fitness-Apps sind eine günstige Alternative zum Studio oder dem Personal Trainer. Das zieht besonders Anfänger an, die hoffen, schnell fit zu werden. ÖKO-TEST hat sechs Trainingsprogramme getestet. Keines davon können wir uneingeschränkt empfehlen. » Artikel lesen
Präparate zur Hyposensibilisierung
Präparate zur Hyposensibilisierung - Wir wollten wissen, welche Therapieallergene genutzt werden und wie es um ihre Wirksamkeit, Sicherheit und Qualität steht. Vorgefunden haben wir einen Markt im Umbruch. Zwischen "sehr gut" und "befriedigend" gab es auch Ergebnisse "ohne Wertung". » Artikel lesen
Interdentalbürsten und Dental Sticks
Interdentalbürsten und Dental Sticks - Interdentalbürsten und Dental Sticks sollten inzwischen schon längst einen hohen Bekanntheitsgrad haben. Denn diese Produkte leisten einen wichtigen Beitrag zur Zahnpflege. Im Test haben sämtliche Reiniger mit „sehr gut“ oder „gut“ abgeschnitten. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Juni 2016
ÖKO-TEST Juni 2016

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Bauen
Ratgeber Bauen

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Spezial Baby
Spezial Baby

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2016
Jahrbuch Kleinkinder 2016

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main