Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Geld / Recht / Versicherungen
Themen aus dem Archiv
28. Februar 2014
Prozesse
Ist ÖKO-TEST kriminell?
Prozesse

Selbstverständlich nicht, aber man darf das sagen. Ebenso wie man behaupten darf, ÖKO-TEST beschäftige persönlich befangene Gutachter. Das ist das Ergebnis zweier Prozesse.

Den ersten haben wir gegen den Dortmunder Professor Walter Krämer geführt. Die Wochenzeitung Die Zeit schreibt über ihn unter der Überschrift „Prof. Besserwisser: Beim Vielschreiben ist er vom Aufklärer zum Demagogen geworden. In Die Panikmacher wettert er gegen apokalyptische Reiter, linke, grüne Miesmacher. Wer Angst vor Atomkraft, Amalgam, Zusatzstoffen, Hormonfleisch und Ozon hat, ist das Opfer ,einer beispiellosen Desinformationskampagne‘.

Die Beschäftigung mit solchen Problemchen ist ,ein Luxus, den sich nur reiche Europäer leisten können‘“. Als eine Quelle der Desinformation hat Krämer offenbar ÖKO-TEST ausgemacht. Denn in einem Interview sagte er: „In uns und um uns sind göttliche und giftige Stoffe aller Art, die nie im Leben für uns gefährlich werden.

Was ÖKO-TEST betreibt, ist deshalb kriminell, weil die dort nie davon reden, ob das, was sie gefunden haben, auch gefährlich ist.“ Das ist nachweisbar falsch, denn wir beschäftigen uns in jedem Test mit der Frage, welche Risiken von den getesteten Produkten ausgehen – und „kriminell“ wollten wir auch nicht auf uns sitzen lassen.

Daher hatten wir Krämer auf Unterlassung verklagt. Das Landgericht Frankfurt hatte die Äußerung als „unwahre Tatsachenbehauptung“ verboten. Dagegen ist der Professor in Berufung gegangen und das Oberlandesgericht Frankfurt hat das erstinstanzliche Urteil aufgehoben. Begründung: Die Äußerung des Professors sei insgesamt als Meinungsäußerung zu bewerten und durch das Recht auf freie Meinungsäußerung gedeckt. Es folgt damit einer seit einiger Zeit festzustellenden Tendenz. Gerichte gehen inzwischen mehr und mehr dazu über, selbst die übelsten Beschimpfungen und falschen Tatsachenbehauptungen noch als zulässige Meinungsäußerungen einzustufen. Dadurch halten sie sich Arbeit vom Hals, die wegen des ganzen Mülls im Internet überhand nehmen würde.

Wie weit sich die Gerichte inzwischen zurückziehen, zeigt ein Verfahren, das wir vor dem Oberlandesgericht Hamburg im Jahr 2012 verloren haben. Im Zusammenhang mit unserem Test Vaterschaftstest im Jahre 2003, der selbst Gegenstand mehrerer von uns gewonnener Prozesse war, hatte die Zeitschrift Natur geschrieben, unsere Tests seien umstritten, weil wir sogar einen persönlich befangenen Tester beschäftigt hätten. Dabei ging es um unseren Gutachter, einen vereidigten Sachverständigen, zu dem das Oberlandesgericht Frankfurt bereits festgestellt hatte, dass er nicht befangen war. Daher hatte das Landgericht Hamburg der Natur diese Behauptung untersagt, das Oberlandesgericht in Hamburg hat sie der Natur wieder erlaubt – mit der Begründung, es handele sich um Meinungsäußerung, in deren Wesen es nun einmal liege, dass eine Meinung falsch sein könne.

Fazit: Wenn Sie mal wieder unglaublichen Unsinn über ÖKO-TEST lesen, machen Sie sich klar, es ist eine Meinung, in deren Wesen es nach Ansicht von Gerichten liegt, dass sie falsch sein kann – und ist.




Flattr this
Hier können Sie unsere Arbeit freiwillig unterstützen:
Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.


Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Versicherungsvergleiche: Datenjäger unterwegs
Testbericht
Unfallversicherungen mit Hilfeleistungen für Senioren
Testbericht
Reiseversicherungen: Gut und günstig
Testbericht
Risikolebensversicherungen: Todernst
Testbericht
Haus- und Wohnungsschutzbriefe: Unnötiger Schnickschnack
Testbericht
Haftpflichtversicherungen mit Höchstleistungsgarantien
Testbericht
Computergestützte Geldanlage: Viel heiße Luft
Testbericht
Zusatzversicherungen, Zähne: Verblendung
Testbericht
Vergleichsportale: Angelockt und abgezockt
Testbericht
Haftpflichtversicherungen: Mit einem Bein im Schuldenturm

Prozess - Securvita: Zusammenfassung
Schutz vor Enteignung
Staatlich geförderte Altersvorsorge: So wird abkassiert
Außergerichtliche Streitbeilegung
Vergleichsportale: Vergleichen lohnt sich

Leserfrage: Reklamationsgrund Abfärben?
Leserfrage: Illegaler Download
Leserfrage: Balkon: Markisen und hoher Sichtschutz müssen genehmigt werden
Leserfrage: Kinderkonto steuerfrei halten
Leserfrage: Original vs. Nachahmer
 Geld / Recht / Versicherungen
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST März 2017
 
Tests
Neueste Testberichte
 - ANZEIGE -
AdvoGarant.de Wege zum RechtAdvoGarant.de Wege zum Recht
Wege zum Recht
 News
+ + + 06. März 2017 + + +
Klassische Lebens- und Rententarife bringen kaum noch Rendite. Immer mehr Versicherer empfehlen ihren Kunden daher einen Umstieg auf neue Klassiktarife mit reduzierten Garantien, die angeblich höhere Gewinnchancen bieten. Doch das ist eine Mär. » News lesen
+ + + 27. Februar 2017 + + +
Die häufigste Ursache für den vorzeitigen Ausstieg aus dem Erwerbsleben sind psychische Störungen. Das belegt die neueste Statistik der Deutschen Rentenversicherung (DRV). » News lesen
+ + + 13. Februar 2017 + + +
Legale Tricks für Familien: Wer Kapitalvermögen an seine Kinder verschenkt, kann Kapitalerträge auf mehrere Schultern verteilen und so seine Steuerlast mindern. » News lesen
+ + + 06. Februar 2017 + + +
Die laufende Verzinsung bestehender Lebens- und Rentenversicherungen schmilzt weiterhin wie Schnee in der Sonne. Mehr noch: Erstmals passen einige Anbieter von fondsgebundenen Policen auch ihre Rentenfaktoren für bestehende Verträge nach unten an. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Konsumentenkredite
Konsumentenkredite - Ob nun das Auto oder der große Flachbildschirm – Neuanschaffungen werden heute gerne über einen Kredit finanziert. Längst verleiten MediaMarkt, Ikea & Co. mit ihren Null-Prozent-Angeboten dazu, sorglos shoppen zu gehen. Experten aber warnen. » Artikel lesen
Prozesse
Prozesse - Ist ÖKO-TEST kriminell? Selbstverständlich nicht, aber man darf das sagen. Ebenso wie man behaupten darf, ÖKO-TEST beschäftige persönlich befangene Gutachter. Das ist das Ergebnis zweier Prozesse. » Artikel lesen
Der Nafi-Vergleichsrechner
Der Nafi-Vergleichsrechner - Hier finden Sie einen direkten Zugang zum Vergleichsrechner der Nafi-Unternehmensberatung. Es ist das stärkste Vergleichstool für die Autoversicherung, das derzeit am Markt verfügbar ist. » Artikel lesen
Vergleichsportale
Vergleichsportale - Immer mehr Deutsche informieren sich auf Vergleichsportalen, bevor sie sich für einen neuen Stromtarif entscheiden, die Kfz-Versicherung wechseln oder einen Handy-Vertrag abschließen. Blind vertrauen sollte man den Webangeboten nicht. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST März 2017
ÖKO-TEST März 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2017
Jahrbuch Kleinkinder 2017

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Spezial Bauen und Finanzieren
Spezial Bauen und Finanzieren

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main