Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Ernährung / Essen / Trinken
News aus dem Archiv
27. März 2012
ASC-Label für Zuchtfisch
ASC-Label für Zuchtfisch

Was steckt dahinter?

Das ASC-Label steht für Zuchtfisch, der umwelt- und sozialverträglich gewonnen wurde. Was steckt dahinter?

Wer vergibt es? Der Aquaculture Stewardship Council (ASC), eine unabhängige, jedoch von der Umweltschutzorganisation WWF mit initiierte Institution. Der ASC soll das Pendant zum MSC sein, der ausschließlich Wildfisch zertifiziert. Erste Produkte kommen in Kürze in die Läden. Wie das Logo aussehen wird, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

Was bedeutet es? Das Label steht für Zuchtfisch, der umwelt- und sozialverträglich gewonnen wurde. Zunächst können Zuchten für Pangasius, Tilapia und Muscheln zertifiziert werden. Regeln für Lachs und Garnelen sollen folgen. In den Vergabekriterien sind für die Zucht klare Bedingungen vorgegeben, die etwa die Besatzdichte, das Futter, den Einsatz von Medikamenten oder das Verbot von Kinderarbeit regeln. Allerdings können Betriebe schon zertifiziert werden, wenn sie noch in der Umstellungsphase sind, sich aber verpflichten, in den kommenden Jahren alle Kriterien des Standards voll zu erfüllen.

Die Bewertung: Das Label ist ein wichtiges Erkennungszeichen für nachhaltig erzeugten Zuchtfisch. Denn für Zuchtfisch gibt es bislang kein weitverbreitetes Siegel, das für transparente Nachhaltigkeitsregeln steht. In den vergangenen Jahren hat insbesondere die Pangasiuszucht immer wieder wegen unklarer, umweltschädlicher Produktionsbedingungen in der Kritik gestanden. In bestimmten Punkten können die Regeln für Bio-Fischzuchten durchaus weiter gehen. So schreibt der ASC nicht vor, dass das Futter aus Bio-Landwirtschaft kommen muss. Auch Gen-Futter ist erlaubt. Bleibt zu hoffen, dass die Regeln für Lachs, die folgen sollen, hohe Anforderungen an die Herkunft des Futters stellen. Denn das besteht größtenteils aus wild gefangenem Fisch.

( oet )


Links

Flattr this
Hier können Sie unsere Arbeit freiwillig unterstützen:

Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.




Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Milch: Ab nach draußen!
Testbericht
Mineralwasser, Bio-Mineralwasser: Teures Nass
Testbericht
Grillwürste: Fließbandschweine
Testbericht
Eis für Kinder: Schleck oder Dreck?
Testbericht
Obstsalat to go: No go
Testbericht
Versteckter Zucker: Süße Fallen
Testbericht
Eis für Kinder: Eis, Eis, Baby!
Testbericht
Schokomüsli: Hallo meine Süßen!
Testbericht
Sekt, Flaschengärung: Tradition verpflichtet
Testbericht
Dr.-Oetker-Produkte: Dr. Zucker und Dr. Öl

Der Diäten-Wahnsinn: Wie Sand im Meer
Essen á la Saison: Alles zu seiner Zeit
Goldgrube "Saatgut"
Die industrielle Tierhaltung: Auf Leistung getrimmt
Supermarkt-Fallen: Zum Kaufen verführt

Leserfrage: Trend Chiasamen
Leserfrage: Zimtsterne mit wenig Cumarin
Leserfrage: Rund, rot und knackig
Leserfrage: Gesundheitsrisiko durch in Öl eingelegtes Gemüse
Leserfrage: Bezeichnung eines Lebensmittels
 Ernährung / Essen / Trinken
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST September 2016
 News
+ + + 26. September 2016 + + +
Aldi will in Sachen Bio und Fairtrade offenbar vorangehen: Die Discounter Aldi Nord und Aldi Süd haben sich verpflichtet, den Anteil an zertifiziertem Kaffee bis Ende 2020 in Deutschland auf 50 Prozent der Rohkaffeemenge anzuheben. » News lesen
+ + + 23. September 2016 + + +
Blaues Meer im Hintergrund, davor ein griechischer Salat mit Käse und Oliven, daneben eine Karaffe Olivenöl und der griechisch klingende Name "Patros in Öl" – alles deutet auf der Verpackung auf griechischen Schafskäse in Olivenöl hin. Stimmt aber nicht. » News lesen
+ + + 08. September 2016 + + +
Wer Tipps für vegane Restaurants oder zumindest Restaurants mit einem ansehnlichen veganen Angebot in seiner Nähe sucht, ist auf www.veganblog.de/restaurants gut aufgehoben. » News lesen
+ + + 07. September 2016 + + +
Bauern profitieren von Bio-Anbau: Die Umstellung von konventionellen auf ökologischen Mais- und Bohnenanbau beschert kenianischen Landwirten deutlich höhere Einkommen. Zu diesem Ergebnis kommt eine 2007 begonnene Langzeitstudie. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Grillwurst
Grillwurst - In einer Charge werden bis zu Zehntausende Schweine verarbeitet, die auf Hunderten Höfen aufgewachsen sind. Warum das so ist, haben wir uns in einer Wurstfabrik angesehen. Und in einem der größten Schlachthöfe der Welt. » Artikel lesen
Bio-Mineralwasser
Bio-Mineralwasser - Wir haben acht verschiedene Bio-Mineralwasserflaschen getestet. Wie umweltfreundlich die hochpreisigen Produkte am Ende wirklich sind, hängt natürlich auch davon ab, wie weit entfernt von der Quelle man sie einkauft. Wir sind der Sache nachgegangen. » Artikel lesen
Kesselchips
Kesselchips - Jeder snackt mal gerne, vor Allem Chips kommen auf einer Party oder in kleiner Runde zum Film gut an. Sind Kesselchips also wirklich der bessere Snack? Immerhin: Zwei von 19 Produkten können wir halbwegs guten Gewissens empfehlen. » Artikel lesen
Fleischersatzprodukte
Fleischersatzprodukte - Aus dem breiten Angebot an Fleischersatzprodukten wählten wir insgesamt 22 Speisen aus. Doch die Qualität ist dürftig. So enthalten etliche Produkte hohe Mineralölrückstände und zu viel Salz. Letztlich können wir nur ein Produkt wirklich empfehlen. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Kleinkinder
Ratgeber Kleinkinder

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Spezial Vegetarisch / Vegan
Spezial Vegetarisch / Vegan

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST September 2016
ÖKO-TEST September 2016

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Kosmetik
Ratgeber Kosmetik

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main