Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Kinder / Baby / Familie
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Übersicht Seite 1/6 Eine Seite vor Ende
ÖKO-TEST Februar 2015
Test
Muttermilchersatz, Anfangsnahrungen
Immer auf die Kleinsten
Muttermilchersatz, Anfangsnahrungen

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Februar 2015
» Produkte anzeigen (14)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1502 ] anzeigen» Heft / ePaper im Shop anzeigen

Muttermilch ist zweifellos das Beste, was Babys in den ersten Lebensmonaten bekommen können. Wenn Mütter aber nicht stillen, ist industriell hergestellte Säuglingsnahrung die erste Wahl - andererseits aber auch nicht immer ohne Probleme. So sorgten zuletzt Fettschadstoffe, die unter Krebsverdacht stehen und über die zugesetzten Fette in die Produkte gelangen, für Negativschlagzeilen.

In den vergangenen Monaten rückten neue Schadstoffe in den Fokus der Aufmerksamkeit. Die Rede ist zunächst von Perchlorat, das 2013 hauptsächlich in Obst und Gemüse gefunden wurde. Wie Ergebnisse zahlreicher Untersuchungen belegen, können allerdings auch Trinkwasser, Eier, Milch und Fisch mit dem Stoff belastet sein. Wenig später sorgte die verwandte Chemikalie Chlorat für Aufsehen. Auch hier stellten Untersuchungsämter den Stoff zuerst überwiegend in Obst und Gemüse fest. Es folgten Untersuchungen von gechlorten Trinkwasserproben - auch darin wurde man fündig. Schließlich stellten Labore die beiden Chemikalien in Milchpulver fest - für ÖKO-TEST Grund genug, diesen Hinweisen nachzugehen und Säuglingsnahrungen darauf zu untersuchen.

Aber wie geraten die Kontaminanten ausgerechnet in Milchpulver? Für die Funde in pflanzlichen Lebensmitteln haben Fachleute mittlerweile ein ganzes Bündel an Erklärungen parat. So nennen die Experten des Chemischen und Veterinäruntersuchungsamtes Stuttgart gechlortes Gieß- oder Beregnungswasser als einen Eintragspfad. Darin kann Chlorat als Nebenprodukt der Desinfektion entstehen, während Perchlorat eher als Verunreinigung auftritt. Des Weiteren können gechlorte Wasch- oder Prozesswässer zum Eintrag führen. Verunreinigte Düngemittel wurden ebenfalls schon als Ursache ausgemacht.

Bei Milchpulver liegt der Fall anders: So ist etwa bekannt, dass Perchlorat aus belastetem Tierfutter in die Milch übergehen kann. Als weitere Verursacher kommen chlorhaltige Reinigungsmittel infrage, wie sie in Melkanlagen oder Molkereien im Einsatz sind. Eine andere Möglichkeit kann Natronlauge sein, die produktionsbedingt Chlorat enthält und verbreitet als Reinigungsmittel angewendet wird. Schließlich könnte gechlortes Wasser bei der Milchpulverherstellung selbst zu den Einträgen führen. Die genauen Ursachen müssen demnach erst noch gefunden werden. Rückstände aus der Milch reichern sich letztlich im Milchpulver an und dürften darin in höheren Konzentrationen enthalten sein.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Muttermilch ist zweifellos das Beste, was Babys in den ...
» Wie die Stoffe auf den Organismus wirken, ist ...
» Dringender Handlungsbedarf. Aber auch die ...
» Keime im Pulver. In der Holle Bio-Anfangsmilch 1 ...
» Kompakt - Proteine: weniger ist mehr ...
» Die Inhaltsstoffe - Muttermilchersatz soll ...

Anfang Übersicht Seite 1/6 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Pflegeprodukte: Weniger ist mehr
Testbericht
Kindergetränke, Trinkpäckchen: Fruchtlos
Testbericht
Kindergartenrucksäcke: Komfort? Kommt vor!
Testbericht
Babyöle: Erste Ölung
Testbericht
Schnupfenmittel, Kinder: Rotz und Wasser
Testbericht
Fieber- und Schmerzmittel: Kühlen Kopf bewahren
Testbericht
Hochstühle: Sitzen geblieben
Testbericht
Kinderschminke/Karnevalsschminke: Zum Gruseln
Testbericht
Läusemittel: Parasitische Aussichten
Testbericht
Schreibtischstühle für Kinder und Jugendliche

Zahnpflege von Kindern: Zahn um Zahn
Gut gemeint, aber …
Kinder und Tiere: Zum Geburtstag ein Hund?
Hilfe aus dem Internet: Erziehungsberatung 2.0
Spielzeugqualität und -labels: Mit Brief und Siegel

Leserfrage: Schützt Weidenrindenshampoo vor Kopfläusen?
Leserfrage: Erziehungsbeistand beantragen
Leserfrage: Umkippen bei Jugendlichen
Leserfrage: Kupferhaltiges Wasser für Säuglingsnahrung vermeiden
Leserfrage: Kein Honig für Babys unter zwölf Monaten


 Kinder / Baby / Familie
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST September 2016
 News
+ + + 19. August 2016 + + +
Die Wickeltechnik Pucken soll helfen, unruhige Babys zu beruhigen. Das wird immer wieder empfohlen. Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) rät aber davon ab. » News lesen
+ + + 17. August 2016 + + +
Weil sich Schiebebügel beim Gehen an abschüssigen Hängen lösen können, hat der Hersteller einen Sicherheitshinweis für die 2016er-Fahrradanhänger Croozer Kid Plus und Croozer Kid und Lichtschiebebügel mit Click & Crooz-Bedienung herausgegeben. » News lesen
+ + + 27. Juli 2016 + + +
Gegen Kurzsichtigkeit: 40 Minuten täglich sollten Kinder im Freien spielen – diese Zahl haben Augenärzte aktuell als Mindestmaß veröffentlicht. » News lesen
+ + + 20. Juli 2016 + + +
Das bessere Einstiegsgefährt: Laufräder sind beliebt, denn sie trainieren den Gleichgewichtssinn. Und das Kleinkind kann die ihm bekannten Schrittbewegungen anwenden. Wird dem Kind hingegen ein klassisches Dreirad angeboten, steigt die Unfallgefahr. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Grüne Klamotten im Schrank
Grüne Klamotten im Schrank - Eltern wollen für ihre Schützlinge Kleidung ohne Schadstoffe. Allerdings haben sie es nicht leicht, gute Ware zu erkennen. Die positive Nachricht: Fair produzierte und ökologische Kindermode wird immer mehr zum Thema. » Artikel lesen
Eis für Kinder
Eis für Kinder - Bei sieben der getesteten 16 Eissoretn müssen wir leider abwinken, denn sie enthalten Aromen unklarer Herkunft, zu viel vom Zuker oder es sind auch teils krebserregende Fettschadstoffe drin. Der schwache Trost: Eine Sorte ist weiter zu empfehlen. » Artikel lesen
Trinkpäckchen
Trinkpäckchen - Kindersäfte in Trinkpäckchen sind ein Klassiker für Schule und Freizeit. Mit ihren meist geringen Fruchtanteilen und hohen Zuckergehalten taugen sie allerdings nur bedingt als Ersatz für frisches Obst. Dennoch gibt es unter den 19 getesteten Produkten emp » Artikel lesen
Kinderbetten
Kinderbetten - Erfreuliche Nachrichten, denn viele getestete Kinderbetten liefen unter dem Motto: Sicherheit geht vor, das verlangt schon die Norm. Daran orientierten sich die meisten Hersteller, nur die Verarbeitung bei einigen Produkten ließ zu wünschen übrig. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST September 2016
ÖKO-TEST September 2016

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Kosmetik
Ratgeber Kosmetik

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Bauen
Ratgeber Bauen

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main