Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Kosmetik / Körperpflege / Mode
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Übersicht Seite 1/4 Eine Seite vor Ende
ÖKO-TEST September 2013
Test
BB-Cremes
B-scheiden!
BB-Cremes

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST September 2013
» Produkte anzeigen (20)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1309 ] anzeigen» Heft / ePaper im Shop anzeigen

Wenn man der Werbung glaubt, dann sind sie wahre Alleskönner: BB-Cremes. Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine Hommage an Brigitte Bardot. BB steht vielmehr für Blemish Balm. Blemish ist der Makel, den es zu überdecken gilt, oder gar die Schande, die man nicht zeigen will. Und weil das Wort "Makelbalsam" nicht wirklich sexy klingt, sprechen manche Hersteller lieber von "Beauty Balm".

Der erste Blemish Balm wurde bereits 1967 von der deutschen Kosmetikerin Christine Schrammek entwickelt. Die Creme sollte entzündungshemmend und beruhigend für die Haut sein und war für Frauen mit sehr unreiner, geröteter Haut oder mit Narben, zum Beispiel nach Verletzungen oder Peelingbehandlungen, gedacht. In den 80er-Jahren fand der Blemish Balm in Asien Liebhaber, vor allem in Ländern wie Japan und Korea. Dort wurde er dann auch als BB-Cream bezeichnet. Die Asiaten lieben einen hellen Teint, hier wurden Varianten mit Bleichmitteln der Renner. Die BB-Cream setzte sich in Fernost für die tägliche Gesichtspflege durch, Frauen wie Männer benutzen dort die All-in-one-Pflege.

Und so versuchten die Hersteller, sie auch auf dem deutschen Markt zu platzieren. Offenbar mit Erfolg, denn immer mehr Produzenten schließen sich dem Trend an. "Alles in einer" ist das Stichwort: 6-in-1, 7-in- 1 oder gar 9-in-1. Um die verschiedenen Eigenschaften zu realisieren, werden zig Wirkstoffe eingesetzt - unter anderem Hyaluronsäure als Feuchtigkeitsspender, Vitamine als Radikalenfänger, Lichtschutzsubstanzen ... und, und, und.

Unterm Strich handelt es sich bei BB-Cremes aber um eine getönte Tagescreme. Doch während bei der getönten Creme die Feuchtigkeitspflege im Vordergrund steht, verbunden mit einer leichten Tönung, geht die BB-Creme stärker in Richtung Make-up, soll aber natürlicher wirken und nicht wie ein Anstrich daher kommen. Das scheint viele Frauen zu begeistern.

Die meisten BB-Cremes sind zudem mit einem viel stärkeren UV-Schutz ausgerüstet als getönte Tagescremes. Wobei das nicht ganz ohne ist. Mittlerweile halten wohl viele Experten einen moderaten Lichtschutz, etwa von LSF 6 bis 8, in einer Tagescreme für sinnvoll, da die UV-Strahlen für Hautkrebs und Hautalterung verantwortlich sind und die Cremes somit gewissen Schutz für den Alltag bieten. Aber die Sonnenstrahlen haben auch positive Aspekte, die nicht unterschätzt werden dürfen. Sie sorgen dafür, dass unter dem Einfluss von UV-B-Strahlen das vom Körper benötigte Vitamin D in der Haut gebildet wird. Deshalb ist es nicht sinnvoll, einen Lichtschutz aufzubringen, wenn er gar nicht benötigt wird, etwa bei schlechtem Wetter oder wenn man sich fast nur drinnen aufhält.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Wenn man der Werbung glaubt, dann sind sie wahre ...
» ÖKO-TEST hat nun 20 BB-Cremes eingekauft, um ...
» Nicht hautfreundlich. In mehr als der Hälfte der ...
» So haben wir getestet - Der Einkauf ...

Anfang Übersicht Seite 1/4 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Medizinische Hautcremes mit Hydrocortison
Testbericht
Haarfarben, Alternative: Tarnfarben
Testbericht
Mottenmittel: Mottenmittel
Testbericht
Handtaschen, Kunstleder: Hundsmiserabel
Testbericht
Shampoos gegen Haarausfall: Haarakiri
Testbericht
Rasier- und Haarentfernungsmittel: Eine glatte Sache
Testbericht
Shampoos gegen Haarausfall: Zum Haareraufen
Testbericht
Medizinische Hautpflege, Hydrocortisoncremes: K.O.rtison
Testbericht
Schwarze Kosmetik: Schwarz ist das neue Weiß
Testbericht
Parfüms: Mit Plaudern Geld verdienen

Made in Germany: Mode aus deutschen Landen
Vegane Kosmetik: Tierfrei. Aber auch natürlich?
Naturkosmetik: Nicht alles ist möglich
Achtung, Duftstoffe!: An der Nase herumgeführt
Fußpflege: Da stehen wir drauf!

Leserfrage: Sonnenschutz
Leserfrage: Neue Bürste
Leserfrage: Schimmelflecken in Bettwäsche
Leserfrage: Sonnencremeverbot an Schulen
Leserfrage: Naturkosmetik ohne Zertifizierung


 Kosmetik / Körperpflege / Mode
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Juni 2016
 News
+ + + 22. Juni 2016 + + +
Kosmetik selbst gerührt: Wer sich eine Grundausstattung an Utensilien und Rohstoffen erst einmal zugelegt hat, fährt nach einer Weile mit der Körperpflege Marke Eigenbau recht preisgünstig. Allerdings sollten einige wichtige Dinge beachtet werden. » News lesen
+ + + 17. Juni 2016 + + +
Gefragt - geantwortet: Wie sinnvoll ist der Hinweis "lactosefrei" und "glutenfrei" auf Kosmetikprodukten? » News lesen
+ + + 10. Juni 2016 + + +
Zara, H&M, Esprit, Adidas & Co: Die Tierschutzorganisation Peta hat eine Liste von Unternehmen veröffentlicht, die keine Textilien aus Angorawolle mehr verkaufen. » News lesen
+ + + 01. Juni 2016 + + +
Die Europäische Union plant, Methylisothiazolinon (MIT) in abwaschbaren Kosmetika zu begrenzen und in jenen, die auf der Haut bleiben, zu verbieten. Grund: Die Zahl der Menschen, die allergisch reagieren, ist stark gestiegen. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Alternative Haarfarben
Alternative Haarfarben - Chemische Haarfarben stehen in der Kritik. Kunden suchen deshalb nach Alternativen – doch manche der 33 getesteten Haarfarben haben gravierende Deklarationsmängel oder enthalten sogar verbotene Stoffe. Vier davon hätten so gar nicht verkauft werden dürfen » Artikel lesen
Shampoos gegen Haarausfall
Shampoos gegen Haarausfall - Von 20 getesteten Produkten taugen allenfalls einige der Shampoos zur teuren Haarwäsche. Der Effekt des Haarerhaltes konnte nicht nachgewiesen werden, somit ist die Suggestion der Abhilfe gegen Haarausfall höchstens ein teurer Spruch. » Artikel lesen
Winzig kleine Teilchen
Winzig kleine Teilchen - Das Problem ist nicht neu: Plastikmüll verschmutzt Küsten, Flussufer und Meere. Nicht so sichtbar ist Mikroplastik, das gerne von der Kosmetikindustrie genutzt wird. Auch es verschmutzt die Umwelt und landet über Umwegen in der menschlichen Nahrung. » Artikel lesen
Handtaschen aus Kunstleder
Handtaschen aus Kunstleder - 15 vegane Taschen standen im Test, denn Kunstleder ist nicht nur in, sondern bewusst tierschonend. Wir wollten wissen, was die Kunstlederhandtaschen als Alternative zu Leder taugen - und wurden bitter enttäsucht. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Kosmetik
Ratgeber Kosmetik

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST Juni 2016
ÖKO-TEST Juni 2016

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Bauen
Ratgeber Bauen

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main