Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Bauen / Wohnen / Renovieren
Testberichte aus dem Archiv
ÖKO-TEST Kompakt Heuschnupfen und Allergien
Test
Matratzenbezüge, milben- und allergendicht
Sind die ganz dicht?
Matratzenbezüge, milben- und allergendicht

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Kompakt Heuschnupfen und Allergien
» Produkte anzeigen (10)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ K1202 ] anzeigen

Nach dem Aufstehen ist die Nase zu, man bekommt schwer Luft, wegen des ständigen Hustens und Niesens bringt die Nacht keine richtige Erholung mehr. Wer unter diesen Symptomen leidet, der findet die Ursache womöglich im Bett: Hausstaubmilben. Mit mangelnder Hygiene hat das wenig zu tun. Selbst der sauberste Haushalt wird nie milbenfrei sein.

Gerade in der Matratze finden Milben optimale Lebensbedingungen. Am besten ist, der allergene Milbenkot wird in der Matratze festgehalten, sodass er sich nicht im Raum verteilen kann. Genau diese Aufgabe sollen milbenallergendichte Zwischenbezüge, sogenannte Encasings, übernehmen. Schöner Nebeneffekt: Wo nichts rauskommt, kommt auch nichts rein, die Nahrungszufuhr für die Milben wird also gestoppt.

ÖKO-TEST hat zehn Encasings, die als luftdurchlässig beworben wurden, eingekauft und geprüft, ob sie wirklich dicht halten. Natürlich haben wir auch das Material auf Schadstoffe testen lassen.

Das Testergebnis

Bis auf eine Ausnahme schlugen sich alle Encasings bei den anspruchsvollen Tests sehr gut. Das Material hält über 40 Prozent der 0,3 Mikrometer großen Partikel zurück. Daraus kann man schließen, dass die Raumluftbelastung ein ganzes Stück unter dem Schwellenwert von 2 Mikrogramm des Milbenkotallergens "Der p 1" pro Gramm Hausstaub bleiben wird - ab hier beginnen bereits sensibilisierte Menschen, auf die Allergene zu reagieren. Nur der Galeria Home Matratzenbezug Allergena-Med aus 100 Prozent Baumwolle lässt allzu viele Staubpartikel passieren. Damit ist kein guter Schutz mehr gewährleistet.

Ein Sonderfall ist der Bezug von Omron. Wir kauften ihn als "luftdurchlässig" im Sanitätshaus ein, das ließen wir uns auch vor dem Einkauf noch einmal vom Hersteller bestätigen. Als das Produkt dann bei uns ankam und wir auf dem Etikett keine entsprechende Info finden konnten, riefen wir noch einmal an. Wieder sagte die Frau der Infohotline, das Produkt sei selbstverständlich luftdurchlässig. In den Prüfungen zeigte sich, dass praktisch keine Luft durchgeht. Schön dicht - das ist die eine Seite. Doch auf der anderen Seite möchte niemand das Gefühl haben, auf einer Plastiktüte zu schlafen. Fast alle Encasings führen die Feuchtigkeit, die die Haut während der Nacht abgibt, gut ab. Mit anderen Worten: Sie sind atmungsaktiv. Nur beim Omron Allergo Soft Micro ist die Wasserdampfdurchlässigkeit nicht allzu hoch, sodass es in der Schlafkuhle unangenehm klamm werden kann.

Selbst wenn Chemiehämmer im Bezug ein paar Milben außer Gefecht setzen würden - gegen die Allergene, die im eingetrockneten Kot der Milben stecken, können sie nichts ausrichten. Dennoch setzt Anbieter Galeria Kaufhof bei seinem Encasing Substanzen ein, die nicht ins Bett gehören. Die Labore wiesen etwa Permethrin nach, ein Nervengift, das unter anderem in Wollteppichen eingesetzt wird, um Mottenbefall abzuwehren. Beim Menschen kann es unter anderem Kopfschmerzen auslösen. Der sinnlose Einsatz von Triclosan sorgt dafür, dass sich bei Bakterien Resistenzen bilden und die Substanz dort, wo sie wirklich gebraucht wird, etwa als Desinfektionsmittel im Krankenhaus, früher oder später nicht mehr wirkt.

Die Schadstoffbelastung der Bezüge hält sich in Grenzen. In den Bezügen von Dr. Beckmann und Brinkhaus wurden umstrittene halogenorganische Verbindungen nachgewiesen. Viele Stoffe dieser Gruppe können Allergien hervorrufen. Aus nahezu allen Überzügen löst sich das giftige Spurenelement Antimon, das in der Herstellung von Polyester eingesetzt wird; in fünf Bezügen waren die Gehalte erhöht und führen zum Punktabzug.

Alle Bezüge bekommen unter Weitere Mängel Punktabzug für den Einsatz von optischen Aufhellern. Völlig überflüssig, zumal es unter dem Betttuch doch eh niemand sieht!





Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Holzlasuren für innen und außen: Undurchsichtig
Testbericht
Geplanter Murks: Schrott lass nach!
Testbericht
Holzdielen: Dünne Bretter
Testbericht
Korkfertigparkett: Voll K(n)orke
Testbericht
LED-Lampen, Retrofits: Licht und Schatten
Testbericht
Fototapeten: Wunschwelten
Testbericht
Bettdecken, Duo-Kunstfaser: Nicht nur heiße Luft
Testbericht
Einkaufstrolleys: Rentnervolvo reloaded
Testbericht
Algen- und Grünbelagsentferner: Green Washing
Testbericht
Online-Lieferdienste für Lebensmittel

Steildach, Flachdach und Abdeckung
Die verschiedenen Gebäudestandards
Bauschäden an Mauerwerk und Fassade: Alarmstufe Rot
Kamin- und Kachelöfen: Der Countdown läuft
Öko-Strom: Wechselwillig? Aber wohin?

Leserfrage: Wasser aus der Regentonne
Leserfrage: Rostpilzbefall bei Petersilie
Leserfrage: Waschmaschinen müssen keine Mindesttemperatur erreichen
Leserfrage: 25 Jahre Haltbarkeit?
Leserfrage: Highspeedinternet im Schneckentempo


 Bauen / Wohnen / Renovieren
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST März 2017
 
Tests
Neueste Testberichte
 News
+ + + 29. März 2017 + + +
"Upcycling" liegt weiter im Trend. Mit etwas Kreativität und handwerklichem Einsatz lassen sich alte Gebrauchsgegenstände in neue Einrichtungsaccessoires umwandeln. Eine Webseite hilft weiter. » News lesen
+ + + 28. März 2017 + + +
Urteil: Meist streiten Mieter und Vermieter über zu kalte Räume im Winter. Aber über zu warme? Wenn in der Heizperiode ein Schlafzimmer trotz Thermostateinstellung "Null" wärmer als 18 Grad Celsius wird, ist das ein Mietmangel. » News lesen
+ + + 22. März 2017 + + +
Was kann Korkfertigparkett, das andere Bodenbeläge nicht können? Eva Brenner, Innenarchitektin und Moderatorin der Doku-Soap "Zuhause im Glück" (RTL 2), hat es ÖKO-TEST im Interview etwas näher erklärt. » News lesen
+ + + 07. März 2017 + + +
Kleine Photovoltaikmodule in Ziegelform können vor allem optisch eine sinnvolle Alternative zu üblichen Panels sein. Solarpfannen integrieren sich gut in bestehende Dachstrukturen, da sie in verschiedenen Farben und Designs erhältlich sind. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Korkfertigparkett
Korkfertigparkett - Bietet Korkfertigparkett eine gute Alternative zu Laminat und anderen Materialien? Unsere Testergebnisse sprechen für sich - sieben Bodenbeläge sind einwandfrei empfhelbar - wenn auch etwas teuer. » Artikel lesen
Die verschiedenen Gebäudestandards
Die verschiedenen Gebäudestandards - Wer heute bauen und dabei auf den Energieverbrauch und eine umweltfreundliche Heizung achten möchte, steht vor einer Vielzahl an Fragen: Soll es ein KfW-Effizienzhaus werden? Ein Null- bzw. Plusenergiehaus oder lieber ein Passivhaus? » Artikel lesen
Labels für Heizungen
Labels für Heizungen - Mit neuen Gütesiegeln wollen EU und Bundesregierung für effizientere und ökologischere Heizungen sorgen. Nach den ersten Erfahrungen mit ihnen stellt sich heraus: Die neuen Zeichen sind wenig hilfreich bis irreführend. » Artikel lesen
Grünbelagsentferner
Grünbelagsentferner - Sauber machen ohne die Umwelt zu belasten? Ist das denn schadstofffrei möglich? 15 Produkte haben wir getestet, doch empfehlen können wir leider nur eines. Ansonsten stehen biozide Wirkstoffe, die die Umwelt belasten noch viel zu oft im Regalsortiment. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST März 2017
ÖKO-TEST März 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2017
Jahrbuch Kleinkinder 2017

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Spezial Bauen und Finanzieren
Spezial Bauen und Finanzieren

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main