Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Ernährung / Essen / Trinken
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Eine Seite zurück Seite 4/4 Letzte Seite Ende
ÖKO-TEST August 2011
Test
Tomaten
Sauber!
Tomaten

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST August 2011
» Produkte anzeigen (36)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1108 ] anzeigen

Die Bewertung

Bei der Bewertung von Pestizidrückständen lehnten wir uns an die jeweils geltenden Höchstmengen an. Ob Bio-Ware den Kriterien entspricht, überprüften wir anhand des Orientierungswertes der Bio-Branche. Aus den Einzeltestergebnissen der Läden wurde das Gesamturteil berechnet. Dieses ist ein Hinweis auf die Qualitätssicherung der Supermärkte in Bezug auf Obst und Gemüse.

Tomatenvielfalt im Überblick

Als Rispen- oder Strauchtomaten werden Tomaten bezeichnet, die als Dolde mit drei bis sechs Früchten in den Handel kommen. Sie sind üblicherweise mittelgroß, aromatisch und lange haltbar. Mit den grünen Zweigen sehen Rispentomaten besonders frisch und natürlich aus. Typisch ist auch der Duft nach Tomaten. Dafür sind allerdings nicht die Früchte verantwortlich, sondern die Drüsenhaare der grünen Stängel, die ätherische Öle abgeben. Tomaten am Strauch schmecken als Salat oder auf dem Brot am besten.

Fleischtomaten sind die Größten unter den Tomaten. Sehr große Exemplare können bis zu einem Kilo schwer werden, der Schnitt liegt aber bei 150 bis 250 Gramm. Typisch sind die mehr oder weniger ausgeprägten Rippen und der hohe Fruchtfleischanteil. Der Geschmack ist aufgrund des geringeren Anteils an Fruchtsäuren ausgeglichen süß-säuerlich. Fleischtomaten eignen sich hervorragend zum Kochen, Braten oder Backen.

Kirsch-, Cocktail- oder Cherrytomaten sind kleine, feste Tomaten und aufgrund ihres fruchtig süßen Geschmacks sehr beliebt. Sie werden lose oder als Rispen angeboten. Die Fachwelt nennt diese Tomaten Naschtomaten, klar, denn sie schmecken hervorragend als Snack zwischendurch. Auch als knallrotes Dekoobjekt für Salate, Häppchen & Co eignen sie sich bestens. Neben den roten werden auch gelbe Kirschtomaten verkauft. Diese schmecken etwas säuerlicher.

Roma-, Eier- oder Flaschentomaten besitzen eine ovale bis längliche Form. Der Fruchtfleischanteil ist vergleichsweise hoch, der Geschmack eher süß und die Konsistenz mehlig. Man kann sie frisch und gegart verwenden. Allerdings sind sie primär für die industrielle Verarbeitung gedacht, zum Beispiel für Dosenware. Vorteil beim Kochen: Sie lassen sich leicht häuten. Romatomaten stammen ursprünglich aus Italien, werden mittlerweile aber auch in Spanien, Holland oder bei uns angebaut.

Rundtomaten enthalten verhältnismäßig viel Fruchtsäure, sind saftig und haben dennoch eine feste Schale. Das Innere enthält zahlreiche, leicht herauslösbare Kerne. Rundtomaten werden lose als Einzelfrucht angeboten. Sie haben gegenüber Rispentomaten heute deutlich an Bedeutung verloren. In den 90er-Jahren waren sie der Standard.

Wildtomaten sind sehr ursprüngliche Tomaten mit etwa kirschgroßen, roten oder gelben Früchten. Sie sind sehr robust gegenüber Pflanzenkrankheiten und lassen sich deshalb gut im Freiland kultivieren. Wildtomaten werden im Geschäft häufig mit anderen Spezialzüchtungen angeboten, die rot, gelb, gestreift oder fast schwarz sein können, rund, oval oder länglich.




Inhalt

» Leuchtend rot liegen sie in den Auslagen: Tomaten. ...
» In der Demeter-Gärtnerei werden bis zu neun ...
» Spinosad wird kontrovers diskutiert. Anders als ...
» Die Bewertung - Bei der Bewertung von ...

Anfang Eine Seite zurück Seite 4/4 Letzte Seite Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Eis für Kinder: Schleck oder Dreck?
Testbericht
Pommes frites, Backofen: Coole Sache?
Testbericht
Isotonische Getränke: Ernüchternd
Testbericht
Versteckter Zucker: Süßholzraspler
Testbericht
Pyrrolizidinalkaloide in Rooibostee
Testbericht
Reiswaffeln: Verpufft
Testbericht
Lebensmittel aus dem Bio-Supermarkt: Alles bio oder was?
Testbericht
Dr.-Oetker-Produkte: Mängel in der Doktorarbeit
Testbericht
Schokomüsli: Hallo, meine Süßen!
Testbericht
Eis für Kinder: Eis, Eis, Baby!

Das Mindesthaltbarkeitsdatum: Vor der Tonne gerettet
Heimisches Gemüse im Winter: Frisch vom Feld
Der Hype um Superfoods
Extraportion Gesundheit
Essen á la Saison: Alles zu seiner Zeit

Leserfrage: Zimtsterne mit wenig Cumarin
Leserfrage: Joghurt mild
Leserfrage: Trend Chiasamen
Leserfrage: Vegan backen ohne Ei
Leserfrage: Traditionsprodukt aus Island


 Ernährung / Essen / Trinken
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST März 2017
 
Tests
Neueste Testberichte
 News
+ + + 23. Februar 2017 + + +
Adieu Mineralöl: In Frankreich akzeptieren fast alle großen Handelsketten bei ihren Eigenmarken nur noch Lebensmittel ohne Verunreinigungen. » News lesen
+ + + 15. Februar 2017 + + +
In Zahlen: 40,6 Prozent des Wassers wird im deutschen Einzelhandel als Mehrweg angeboten. Bei den Erfrischungsgetränken liegt der Mehrweganteil bei 26,9 Prozent. » News lesen
+ + + 14. Februar 2017 + + +
Dort, wo das Meer nicht mindestens 800 Meter tief ist, darf im Nordostatlantik nicht mehr mit Schleppnetzen gefischt werden. Das hat das EU-Parlament entschieden. » News lesen
+ + + 02. Februar 2017 + + +
Bio-Wein ist besonders anfällig, etwa für den "falschen Mehltau". Bis vor drei Jahren war Kaliumphosphonat das Mittel zur Bekämpfung, das dann als Pestizid eingestuft wurde. Öko-Winzer setzen sich für eine offizielle Zulassung ein – Brüssel blockiert das. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Der Hype um Superfoods
Der Hype um Superfoods - Ob Gojibeeren, Chiasamen oder Chlorella-Algen: Superfoods sind buchstäblich in aller Munde. Die exotischen Nahrungsmittel sollen einen besonders hohen Anteil an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien haben. Nicht jeder Trend macht aber auch Sinn. » Artikel lesen
Heimisches Gemüse im Winter
Heimisches Gemüse im Winter - Lauch und Kohl gehören zu den Klassikern der Winterküche. Doch das heimische Angebot ist auch in den kalten Monaten deutlich vielfältiger. Und so gesund, dass man keine Pillen kaufen muss, um seinen Vitaminbedarf zu decken. » Artikel lesen
Grillwurst
Grillwurst - In einer Charge werden bis zu Zehntausende Schweine verarbeitet, die auf Hunderten Höfen aufgewachsen sind. Warum das so ist, haben wir uns in einer Wurstfabrik angesehen. Und in einem der größten Schlachthöfe der Welt. » Artikel lesen
Bio-Mineralwasser
Bio-Mineralwasser - Wir haben acht verschiedene Bio-Mineralwasserflaschen getestet. Wie umweltfreundlich die hochpreisigen Produkte am Ende wirklich sind, hängt natürlich auch davon ab, wie weit entfernt von der Quelle man sie einkauft. Wir sind der Sache nachgegangen. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST März 2017
ÖKO-TEST März 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2017
Jahrbuch Kleinkinder 2017

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Spezial Bauen und Finanzieren
Spezial Bauen und Finanzieren

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main