Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Bauen / Wohnen / Renovieren
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Übersicht Seite 1/13 Eine Seite vor Ende
ÖKO-TEST April 2010
Test
Photovoltaikanlagen
Energie geladen
Photovoltaikanlagen

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST April 2010
» Produkte anzeigen (15)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1004 ] anzeigen

Was Solarstrom und Fußball gemeinsam haben, werden aufmerksame Fernsehzuschauer wissen: Das Ziel ist das Netz! "Solarstrom ist total einfach", klärt uns Fußballstar Lukas Podolski nämlich in einem Werbespot auf und kickt den Ball lässig ins Tor. Die Sonne kommt von oben, wir nehmen sie an und schicken sie direkt ins Netz, fügt eine Stimme hinzu. "Genauso wie auf dem Platz, nur auf dem Dach."

Allerdings: Auf dem Dach funktioniert das Ganze mit einer größeren Sicherheit als auf dem Fußballplatz - selbst wenn die Stärke der Solarenergie vom Wetter abhängt und sich zudem auch noch regional unterscheidet. Im vergangenen Jahr wurden mit insgesamt 9.000 Megawatt installierter Leistung etwa ein Prozent des insgesamt erzeugten Stroms mit Photovoltaik erzeugt, bis 2020 soll der Solaranteil auf sieben Prozent anwachsen. Auch wenn die Anteile noch gering erscheinen, wurden die Erwartungen weit übertroffen. Die Branche boomt, die Zuwächse sind hoch - 3.000 Megawatt kamen in Deutschland allein 2009 hinzu. Nach wie vor sind wir Weltmeister in dieser Disziplin - weit vor Ländern wie Japan, USA und Italien, die abgeschlagen die nächsten Plätze der Weltrangliste einnehmen.

Während der Boom vor einigen Jahren noch zu dramatischen Lieferengpässen führte, gab es 2009 erstmals ein Überangebot an Photovoltaikmodulen auf dem Markt. Denn die Hersteller haben ihre Kapazitäten ausgebaut und ausländische Produzenten, vor allem aus China und anderen asiatischen Ländern, drängen auf den deutschen Markt. Schätzungsweise zwei Drittel der Module kamen im vergangenen Jahr aus dem Ausland. Dies und die Verbesserung von Technologie und Produktion führten dazu, dass die Module immer billiger wurden, und zwar in einem Maße, wie es ebenfalls keiner erwartet hatte. 2009 gaben die Preise um rund 30 Prozent nach.

Seit einiger Zeit ist die Diskussion um die Einspeisevergütung entfacht, denn Solarstrom wird, wie andere regenerative Energien auch, seit Jahren gefördert. Vor 20 Jahren wurde die Stromeinspeisung ins Netz zum ersten Mal gesetzlich geregelt. Im Jahr 2000 trat das erste Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) in Kraft und schuf mit stattlichen Vergütungssätzen einen Anreiz, Photovoltaik einzusetzen. Die hohen Anschaffungskosten wurden so ausgeglichen; das Thema wurde für viele Häuslebauer attraktiv. Wer beispielsweise 2004 eine Anlage auf dem Dach seines Hauses installierte, kam in den Genuss von rund 55 Cent pro Kilowattstunde eingespeisten Stroms.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Was Solarstrom und Fußball gemeinsam haben, werden ...
» Gleichzeitig wurde im EEG festgelegt, mit ...
» Die Absenkung der Einspeisevergütung hat ...
» Das Umweltministerium geht dennoch von einer ...
» Allein schon die Tatsache, dass es negative ...
» So reagierten die Hersteller - Sowohl ...
» Wie sieht die Leistung des Herstellers aus, wenn ...
» Darauf bleibt der Kunde in der Regel sitzen. Nur ...
» Die Leistungstoleranz gibt den Bereich an, ...
» Monokristalline Solarzellen - Das ...
» Daneben wurden noch Bandziehverfahren ...
» Die Leistungsprüfung - Ob die ...
» Markt und Preise - Wir haben auf die Angabe ...

Anfang Übersicht Seite 1/13 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Fototapeten: Mach dir ein Bild
Testbericht
Standmixer: Gemischte Gefühle
Testbericht
Bodenbeläge, Alternative: Es hat Klick gemacht
Testbericht
Ameisenbekämpfungsmittel: Es krabbelt
Testbericht
Tapeten, Raufaser: Ziemlich weiße Weste
Testbericht
Mittel gegen Vorratsschädlinge: Es krabbelt
Testbericht
Bodenbeläge, Elastische: Spannungsgeladen
Testbericht
Wandfarben: Streichliste
Testbericht
Gartendünger: Schadstoffe inklusive
Testbericht
Naturbettdecken: Wie man sich bettet ...

Bauschäden "Außenputz": Auf den Putz hauen
Das Stromnetz der Zukunft
Bauschäden im Inneren: Nicht an die Decke gehen!
Bauschäden an Fertighäusern und Fachwerk: Habe fertig
Bauschäden an Mauerwerk und Fassade: Alarmstufe Rot

Leserfrage: Probleme mit Solvis-Max-Brennwertkessel
Leserfrage: Verbrennen von Altholz
Leserfrage: Rohstoffe sparen
Leserfrage: Highspeedinternet im Schneckentempo
Leserfrage: Schimmelpilztests


 Bauen / Wohnen / Renovieren
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Februar 2016
 News
+ + + 05. Februar 2016 + + +
Auch bei Haushaltsgeräten kann es aufgrund gefährlicher Defekte zu Rückrufaktionen der Hersteller kommen. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (Baua) informiert darüber. » News lesen
+ + + 21. Januar 2016 + + +
Was tun, wenn die Solaranlage unter Schnee verschwindet? Tipps gibt's vom Solarsachverständigen Christian Keilholz. » News lesen
+ + + 19. Januar 2016 + + +
Haushalte mit geringem Einkommen bekommen seit dem Jahreswechsel mehr Wohngeld. Für einen anspruchsberechtigten Zwei-Personen-Haushalt kann der Betrag von derzeit durchschnittlich 115 Euro auf 186 Euro steigen. » News lesen
+ + + 06. Januar 2016 + + +
Nachgefragt: Wer mit Holz statt mit Öl und Kohle heizt, schont das Klima, heißt es. Wie "grün" sind Holzöfen? Die Antwort kommt von Stefan Adler, Waldexperte beim Naturschutzbund Deutschland (NABU). » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Holzpellets
Holzpellets - Wir ließen Pellets, die als Sackware angeboten werden, untersuchen. Die meisten Produkte schneiden mit „sehr gut“ und „gut“ ab. Allerdings mogeln sechs Hersteller bei der Angabe des Heizwertes. » Artikel lesen
Standmixer
Standmixer - Die 15 Mixer im Test zerkleinern Lebensmittel unterschiedlich gut. Auch in puncto Verarbeitung und Lautstärke können Verbraucher Fehl- oder Glücksgriffe landen. Sieben Modelle können wir empfehlen. » Artikel lesen
Wasserkocher
Wasserkocher - Wasserkocher sind energiesparende Alltagshelfer. Manche Gehäuse werden jedoch beim Kochen so heiß, dass man sich die Finger verbrennen kann. In unserem Test schneiden immerhin zwei Geräte mit „sehr gut“ ab. » Artikel lesen
Heizungswechsel
Heizungswechsel - Die Entscheidung für eine neue Heizung sollte man nicht erst treffen, wenn die alte zusammenbricht. Was spricht für einen Wechsel zu Öl, Gas, Pellets oder Wärmepumpe? Und was nicht? » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Februar 2016
ÖKO-TEST Februar 2016

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2016
Jahrbuch Kleinkinder 2016

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST Archiv DVD 2015
ÖKO-TEST Archiv DVD 2015

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main