Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Gesundheit / Medikamente / Erholung
News aus dem Archiv
05. Juni 2012
Rückruf von Anapen
Rückruf von Anapen

Behörde warnt vor wirkungsloser Notfallspritze

Rückruf von Anapen: Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte warnt vor wirkungsloser Notfallspritze.
Foto: contrastwerkstatt/Fotolia.com

Das Medikament "Anapen" soll Allergikern im Notfall eigentlich das Leben retten. Doch nun hat der Hersteller, die britische Pharmafirma Lincoln Medical Limited, Probleme bei der Spritze entdeckt. Bei einigen Chargen von Anapen bestehe das Risiko, dass die Adrenalinlösung bei einem anaphylaktischen Notfall nicht oder nicht in hinreichender Menge abgegeben wird und deshalb den drohenden Schock nicht verhindern kann. Betroffen sind die Produkte "Anapen 300 µg Adrenalin in 0,3 ml Injektionslösung" (Fertigspritze) und "Anapen Junior 150 µg Adrenalin in 0,3 ml Injektionslösung" (Fertigspritze).

Anapen soll tödliche Schocks aufgrund einer Eiweiß-Überempfindlichkeit verhindern. Den Adrenalin-Autoinjektor tragen Menschen mit sich, die allergisch gegen Insektenstiche, aber auch auf Erdnüsse oder Fisch reagieren.

In einem sogenannten Rote-Hand-Brief, der deutschlandweit an alle Ärzte und Apotheker geht, hat das deutsche Vertriebsunternehmen von Lincoln Medical Limited, die Dr. Beckmann Pharma, bereits am 25. Mai "alle noch haltbaren Chargen Anapen" zurückgerufen. Allerdings sei dieser Brief leicht missverständlich, erklärt das zuständige Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) und hat die Warnung jetzt noch einmal erneuert. Alle Patienten, denen Anapen verschrieben worden ist, sollen das Medikament so schnell wie möglich gegen ein anderes geeignetes Arzneimittel austauschen.

Patienten sollen die Injektoren aber noch solange mit sich führen, bis ihr Arzt ihnen ein anderes Mittel verordnet und der Apotheker ihnen dieses ausgehändigt habe, heißt es beim BfArM weiter.

( oet )


Links

Flattr this
Hier können Sie unsere Arbeit freiwillig unterstützen:

Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.




Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Mittel gegen Gedächtnisstörungen/Stärkungsmittel
Testbericht
Erkältungsbäder: Runter wie Öl
Testbericht
Folsäurepräparate: Das Kinderwunschvitamin
Testbericht
Discounter, Gesundheitspräparate: Lidl lohnt nich
Testbericht
Milchbildungstees: Ins Kraut geschossen
Testbericht
Kinesiologische Tapes: Kleben und kleben lassen
Testbericht
Mittel gegen Gelenkbeschwerden: Knochenarbeit
Testbericht
E-Zigaretten und Liquids: Auf dem falschen Dampfer
Testbericht
Materialien für Wurzelkanalfüllungen: Entnervt
Testbericht
Erkältungsbalsam: Auf allen Viren

Vitamine: Die Wahrheit über Vitamine
Organspende: Spender gesucht
Heuschnupfen & Co.: Das Problem mit den Pollen
Diagnose Demenz: Wenn die Erinnerung verloren geht
Die Idee der Homöopathie : Populär, aber umstritten

Leserfrage: Röntgen beim Zahnarzt
Leserfrage: Krampfadern
Leserfrage: Reha-Maßnahmen
Leserfrage: Stuhlgang
Leserfrage: Edelstahlschmuck für Allergiker?
 Gesundheit / Medikamente / Erholung
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST August 2014
Online-Service für Abonnenten
 - ANZEIGE -
<b>HARO Parkett & Laminat ist wohngesund, nachhaltig und Made in Germany. Natürlich mit Blauem Engel!</b>

 
HARO - Endlich Zuhause
HARO Parkett & Laminat ist wohngesund, nachhaltig und Made in Germany. Natürlich mit Blauem Engel!
 News
+ + + 24. Juli 2014 + + +
Doch kein Jungbrunnen: Der antioxidativ wirksame Inhaltsstoff Resveratrol in Rotwein, Kakao und Beerenobst schützt nicht vor Krebs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. » News lesen
+ + + 10. Juli 2014 + + +
Hyaluronsäurespritzen nutzen bei Knieproblemen wenig. Die IGeL wird vom Medizinischen Dienst des GKV-Spitzenverbands als "tendenziell negativ" eingestuft. » News lesen
+ + + 03. Juli 2014 + + +
Die Zahl der Gesundheits-Apps wächst rasant. Nicht alle Angebote sind seriös, sagt Professor Viviane Scherenberg. » News lesen
+ + + 23. Juni 2014 + + +
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat ihre Empfehlungen zum Screening und zur Diagnose von Schwangerschaftsdiabetes aktualisiert. Die Empfehlung geht über die in Deutschland geltenden Richtlinien hinaus. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Heuschnupfen & Co.
Heuschnupfen & Co. - Die Nase kitzelt, die Augen beginnen zu tränen – sobald das erste Grün sprießt, plagen sich Millionen Deutsche mit Heuschnupfen herum. Schon heute ist Heuschnupfen der Spitzenreiter unter den Allergien. Unterschätzen sollte man ihn nicht. » Artikel lesen
PROZESS
PROZESS - Im vergangenen Jahr haben wir an unsere Anwälte sehr viel Geld für unser konsequentes Vorgehen gegen den Missbrauch des ÖKO-TEST Labels bezahlt. Nur einen Teil davon bekamen wir zurück. » Artikel lesen
Zahnpflege im Check
Zahnpflege im Check - Morgens und abends die Zähne zu putzen, reicht nach Ansicht von Experten nicht aus, um Karies und Parodontose zu verhindern. Der Markt für Zahnpflegeprodukte boomt. Was macht Sinn? Was kann man sich getrost sparen? » Artikel lesen
Der Arzt bittet zur Kasse
Der Arzt bittet zur Kasse - Ärzte rühren die Werbetrommel für die Individuellen Gesundheits-Leistungen, kurz IGeL. Rund 350 solcher Zusatzangebote gibt es, die gesetzlich Versicherte aus eigener Tasche bezahlen müssen. Viele braucht man nicht. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST August 2014
ÖKO-TEST August 2014

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
ÖKO-TEST Juli 2014
ÖKO-TEST Juli 2014

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Kosmetik 2014
Ratgeber Kosmetik 2014

Preis: 6.90 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed


Abonnenten
Download-Service
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main