Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Kinder / Baby / Familie
Testberichte
Anfang Übersicht Seite 1/6 Eine Seite vor Ende
ÖKO-TEST April 2017
Test
Schulranzen
Kein leuchtendes Vorbild
Schulranzen

Sicherheit geht vor. Das sollte auch für Ranzen gelten. Allerdings haben zu wenige Modelle genügend Signalfläche. Eltern, Kinder und Hersteller achten eher auf schicke Designs. Eine Änderung der DIN-Norm, die neue Warnfarben zulässt, könnte weiterhelfen.

ÖKO-TEST April 2017
» Produkte anzeigen (10)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1704 ] anzeigen» Heft / ePaper im Shop anzeigen

Der rote Ranzen gefällt Mathilde am besten. "Das ist meine Lieblingsfarbe. Außerdem mag ich, dass da viele Blumen und ein Schmetterling drauf sind", begründet die Siebenjährige ihre Wahl. "Ich mag Natur und Tiere", springt ihr der achtjährige Vincent bei. Ihm haben es die "Schwimm-Dinos" auf einer blauen Schultasche angetan. "Das Bild vorne drauf ist das Erste, worauf ich gucke", gibt Chiara zu. Sie hat sich in die schwarze Katze auf dem lila Modell verliebt. Keinesfalls infrage komme das Star-Wars-Motiv. Levin dagegen versetzen die Stormtrooper aus der Science-Fiction-Saga in schiere Begeisterung.

Levin, Chiara, Vincent und Mathilde sind die Kinder, die für ÖKO-TEST den Experten im Praxislabor assistierten und die Schulranzen probetrugen. Die vier Grundschüler im Alter zwischen sieben und neun Jahren testeten unter anderem die Trageeigenschaften und Handhabung. Farben und Motive flossen in ihre Bewertung zwar nicht mit ein, sie sind den Kindern erfahrungsgemäß jedoch wichtiger als alle anderen geprüften Punkte.

"Das Optische spielt schon eine große Rolle", bestätigt Chiaras Mutter. "Doch an erster Stelle steht für mich der Tragekomfort." Bei Kindern sei das anders herum. "Da diskutiert man dann schon mal länger", fasst sie ihre Erfahrungen beim Ranzenkauf zusammen. Mathildes Vater hingegen lässt sich schnell von seinem Nachwuchs überzeugen: "Beim Aussuchen bestimmt meine Tochter, schließlich ist sie es, die den Ranzen täglich tragen muss", erläutert der 47-Jährige. Er schränkt jedoch ein: "Allerdings müssen die Funktionalität und die Materialeigenschaften schon stimmen." Für Levins Mutter steht noch etwas anderes ganz vorne: die optische Warnwirkung.

Eine Umfrage des Instituts für Produkt-Markt-Forschung (ipi) in Stuttgart im Auftrag von ÖKO-TEST, an der 60 Eltern und 60 Grundschüler teilnahmen, hat ergeben: Rund 60 Prozent der Eltern und Kinder wählen den Ranzen gemeinsam aus, bei rund einem Viertel tut es das Kind alleine. Die Kinder nannten Motiv, Farbe und Tragekomfort an erster bis dritter Stelle der Kaufkriterien, die Eltern Gewicht, Tragekomfort und Handhabung, erst an vierter Stelle kam die Sicherheit.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Der rote Ranzen gefällt Mathilde am besten. "Das ist ...
» Sicherheit - nur auf Platz vier? Das ...
» Nur circa die Hälfte aller Ranzen wird mit einer ...
» Sicherheit lässt zu wünschen übrig. Bei vier ...
» Giftiger Farbbaustein. Im Scooli Campus Up ...
» Gesamturteil: ausreichend - - So haben ...

Anfang Übersicht Seite 1/6 Eine Seite vor Ende




Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Spielzeug, Klassiker: Marke oder Makel?
Testbericht
Badefarben und Malseifen: Alles so schön bunt hier?
Testbericht
Matschhosen: Zerreißprobe
Testbericht
Kinderschuhe, Hausschuhe: In der Patsche
Testbericht
UV-Schutzanzüge für Kleinkinder: Zweite Haut
Testbericht
Tragehilfen: Hängepartien
Testbericht
Schulranzen: Kein leuchtendes Vorbild
Testbericht
Reinigungstücher und feuchte Waschlappen
Testbericht
Schreibtischstühle für Kinder und Jugendliche
Testbericht
Knete: Her mit der Knete

Wenn Eltern Kügelchen geben …: Homöopathie für Kinder
Gift im Kinderzimmer: Wie sicher sind Teddy & Co.?
Hilfe aus dem Internet: Erziehungsberatung 2.0
Zusatzstoffe in Lebensmitteln
Ungesunde Ernährung: Wie viel Süßes darf es sein?

Leserfrage: Erziehungsbeistand beantragen
Leserfrage: Einfache Kindersitzerhöhung für Autofahrten?
Leserfrage: Kein Honig für Babys unter zwölf Monaten
Leserfrage: Kind im Buggy mit Blickrichtung zu den Eltern
Leserfrage: Schützt Weidenrindenshampoo vor Kopfläusen?


 Kinder / Baby / Familie
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Mai 2017
 
Tests
Neueste Testberichte
 News
+ + + 27. April 2017 + + +
Kinder, deren Bedürfnisse nicht ernst genommen werden, laufen Gefahr, sich emotional und körperlich nicht gesund zu entwickeln. Wie man Kinder beim Sprechen über Gefühle unterstützen kann, erklärt eine neue Broschüre. » News lesen
+ + + 26. April 2017 + + +
Der DIN-Verbraucherrat hat eine neue Broschüre "Sichere Kinderpflegeartikel" im Angebot: Sie informiert kurz und knapp über die häufigsten Unfallquellen, etwa von Kinderwippen sowie Kindersitzerhöhungen für Stühle und Kindertragen. » News lesen
+ + + 24. April 2017 + + +
Nabelschnurblut enthält wertvolle Stammzellen, die für therapeutische Zwecke nützlich sein können. Wer etwas Gutes tun will, kann direkt nach der Geburt das Nabelschnurblut der DKMS, die sich dem Kampf gegen Blutkrebs widmet, zur Verfügung stellen. » News lesen
+ + + 10. April 2017 + + +
Gefragt - geantwortet: Ist eine einfache Sitzerhöhung als "Autokindersitz to go" eine Alternative zu einem herkömmlichen Autokindersitz? » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Virtuelle Erziehungsberatung
Virtuelle Erziehungsberatung - Professionelle Hilfe gibt es seit Jahren auch online. Das Netz hat sich als Anlaufstelle für ratsuchende Eltern und Jugendliche etabliert – anonym, unmittelbar, ohne lange Wartezeiten. Die virtuelle Beratung hat Vorteile, aber sie stößt auch an Grenzen. » Artikel lesen
Getreidebreie
Getreidebreie - 19 verschiedene Getreidebreie haben wir getestet. Die als Getreidebrei vermarkteten Produkte können Eltern schnell zubereiten und lecker aufpeppen. Aber sind die Produkte auch frei von Schadstoffen? Leider nicht immer. » Artikel lesen
Gift im Kinderzimmer
Gift im Kinderzimmer - Kinder verbringen Tag und Nacht mit ihren Spielsachen. Gerade die Kleinen stecken auch vieles in den Mund. Man sollte daher meinen, dass die Hersteller alles daran setzen, Spielzeug sicher zu machen. Doch das ist längst nicht immer der Fall. » Artikel lesen
Vegan für Kinder
Vegan für Kinder - Wenn die Eltern überzeugte Veganer sind, wollen sie die eigenen Kinder ebenfalls ohne tierische Lebensmittel ernähren. Experten raten zwar von einer veganen Ernährung bei Heranwachsenden ab. Doch sie geben jetzt klare Empfehlungen, wie es gehen kann. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Mai 2017
ÖKO-TEST Mai 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Bauen 2017
Ratgeber Bauen 2017

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2017
Jahrbuch Kleinkinder 2017

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main