Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Kinder / Baby / Familie
Testberichte
Anfang Übersicht Seite 1/5 Eine Seite vor Ende
ÖKO-TEST März 2017
Test
Babynahrung, Getreidebreie
Wer soll’s auslöffeln?
Babynahrung, Getreidebreie

Zwei Esslöffel Getreideflocken oder -grieß aus der Packung, etwas Milch dazu und ein bisschen Obst: Fertig ist die Babybeikost. Die als Getreidebrei vermarkteten Produkte können Eltern schnell zubereiten und lecker aufpeppen. Aber sind die Produkte auch frei von Schadstoffen? Leider nicht immer.

ÖKO-TEST März 2017
» Produkte anzeigen (19)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1703 ] anzeigen» Heft / ePaper im Shop anzeigen

Für Essanfänger ist eigentlich jede Geschmacksrichtung eine Sensation. Produkte wie Babykekse oder Stracciatella-Brei sprechen also zunächst einmal die einkaufenden Eltern an. Eher schlicht kommen die Instantgetreidebreie daher. Dafür sind sie aber mit den Ernährungsempfehlungen für Säuglinge kompatibel. "Die Getreideflocken ohne Schnickschnack wie Zucker oder fertiges Milchpulver sind eines der vernünftigsten Fertigprodukte fürs Breialter", sagt eine ÖKO-TEST-Kollegin. Aus der Breizeit ist ihr vierjähriger Sohn bereits raus, aber sie erinnert sich noch an das gute Gewissen beim Zubereiten der Getreide-Obst- und Milch-Getreide-Breie.

Aus der Packung kommt das Getreide als Flocken oder Grieß. Milch und/oder Wasser und Obst mischen die Eltern selbst hinzu und sind dadurch in der Früchteauswahl flexibel. Als Produkte für Säuglinge und Kleinkinder unterliegen die Getreidebreie der EU-Richtlinie für Getreidebeikost. Das hat zur Folge, dass bestimmte Nährstoffe wie Vitamin B1 in ausreichender Menge enthalten sein müssen und dass zum Beispiel für Arsen in Reis strenge Grenzwerte gelten. Gut kontrolliert, auf wenige Zutaten begrenzt und fast immer in Bio-Qualität: Das klingt allerdings vernünftig.

Als Getreide kommen bei den Herstellern Hafer, Dinkel, Weizen, Hirse oder Reis in die Tüte. Kombinationen aus verschiedenen Sorten sind eher in der Unterzahl. Hirse und Reis werden aber immer wieder gemischt. Beide Getreidesorten sind glutenfrei. Lebensmittel ohne Gluten haben eine große Fangemeinde auch außerhalb der Gruppe, die aufgrund einer Zöliakie-Erkrankung kein Gluten verzehren darf. Für die Säuglingsernährung hat das Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE) erst vergangenes Jahr die Empfehlungen zur Einführung glutenhaltiger Lebensmittel überarbeitet. Weder der Zeitpunkt des Erstkontaktes noch das Vorhandensein von Muttermilch bei der Gluteneinführung beeinflussten das Risiko für die Entstehung einer Zöliakie, heißt es im Ernährungsplan für das erste Lebensjahr.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Für Essanfänger ist eigentlich jede Geschmacksrichtung ...
» "Eltern können Gluten im Rahmen der Beikost ...
» Abgeschmiert? In mehr als der Hälfte der Breie ...
» Deklaration verbessert: Im Gegensatz zum ...
» Milch-Getreide-Brei (bevorzugt abends) ...

Anfang Übersicht Seite 1/5 Eine Seite vor Ende




Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Hustenmittel für Kinder: Was husten
Testbericht
UV-Schutzanzüge für Kleinkinder: Zweite Haut
Testbericht
Kinderschminke: Zum Fürchten
Testbericht
Tragehilfen: Hängepartien
Testbericht
Babynahrung, Getreidebreie: Wer soll’s auslöffeln?
Testbericht
Reinigungstücher und feuchte Waschlappen
Testbericht
Kindergetränke, Trinkpäckchen: Unsaftig
Testbericht
Kinderteppiche: Das Spiel ist aus
Testbericht
Allergiemittel: Erste Hilfe
Testbericht
Babynahrung, Muttermilchersatz Anfangsnahrung 1 und Pre

Spielzeugqualität und -labels: Mit Brief und Siegel
Hausaufgabe: In der Rolle des Hilfslehrers
Gut gemeint, aber …
Vegan für Kinder: Groß werden ohne tierische Produkte
"Frei von ...": Clean Labels für die Babykost

Leserfrage: Keine Angst vorm Krankenhaus
Leserfrage: Erziehungsbeistand beantragen
Leserfrage: Kein Honig für Babys unter zwölf Monaten
Leserfrage: Kinderzahnpflege
Leserfrage: Wann sind Inhalationsgeräte bei Kindern sinnvoll?


 Kinder / Baby / Familie
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Mai 2017
 
Tests
Neueste Testberichte
 News
+ + + 27. April 2017 + + +
Kinder, deren Bedürfnisse nicht ernst genommen werden, laufen Gefahr, sich emotional und körperlich nicht gesund zu entwickeln. Wie man Kinder beim Sprechen über Gefühle unterstützen kann, erklärt eine neue Broschüre. » News lesen
+ + + 26. April 2017 + + +
Der DIN-Verbraucherrat hat eine neue Broschüre "Sichere Kinderpflegeartikel" im Angebot: Sie informiert kurz und knapp über die häufigsten Unfallquellen, etwa von Kinderwippen sowie Kindersitzerhöhungen für Stühle und Kindertragen. » News lesen
+ + + 24. April 2017 + + +
Nabelschnurblut enthält wertvolle Stammzellen, die für therapeutische Zwecke nützlich sein können. Wer etwas Gutes tun will, kann direkt nach der Geburt das Nabelschnurblut der DKMS, die sich dem Kampf gegen Blutkrebs widmet, zur Verfügung stellen. » News lesen
+ + + 10. April 2017 + + +
Gefragt - geantwortet: Ist eine einfache Sitzerhöhung als "Autokindersitz to go" eine Alternative zu einem herkömmlichen Autokindersitz? » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Virtuelle Erziehungsberatung
Virtuelle Erziehungsberatung - Professionelle Hilfe gibt es seit Jahren auch online. Das Netz hat sich als Anlaufstelle für ratsuchende Eltern und Jugendliche etabliert – anonym, unmittelbar, ohne lange Wartezeiten. Die virtuelle Beratung hat Vorteile, aber sie stößt auch an Grenzen. » Artikel lesen
Getreidebreie
Getreidebreie - 19 verschiedene Getreidebreie haben wir getestet. Die als Getreidebrei vermarkteten Produkte können Eltern schnell zubereiten und lecker aufpeppen. Aber sind die Produkte auch frei von Schadstoffen? Leider nicht immer. » Artikel lesen
Gift im Kinderzimmer
Gift im Kinderzimmer - Kinder verbringen Tag und Nacht mit ihren Spielsachen. Gerade die Kleinen stecken auch vieles in den Mund. Man sollte daher meinen, dass die Hersteller alles daran setzen, Spielzeug sicher zu machen. Doch das ist längst nicht immer der Fall. » Artikel lesen
Vegan für Kinder
Vegan für Kinder - Wenn die Eltern überzeugte Veganer sind, wollen sie die eigenen Kinder ebenfalls ohne tierische Lebensmittel ernähren. Experten raten zwar von einer veganen Ernährung bei Heranwachsenden ab. Doch sie geben jetzt klare Empfehlungen, wie es gehen kann. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Mai 2017
ÖKO-TEST Mai 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Bauen 2017
Ratgeber Bauen 2017

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2017
Jahrbuch Kleinkinder 2017

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main