Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Bauen / Wohnen / Renovieren
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Übersicht Seite 1/6 Eine Seite vor Ende
ÖKO-TEST Dezember 2016
Test
Bratpfannen, antihaftbeschichtet
Pfanntastisch
Bratpfannen, antihaftbeschichtet

Ob Spiegeleier braten oder Pfannkuchen backen: In einer beschichteten Bratpfanne sollte das kein Problem sein. Für die meisten Pfannen in unserem Test gilt das auch. Aber wie sieht es mit anderen wichtigen Eigenschaften aus?

ÖKO-TEST Dezember 2016
» Produkte anzeigen (16)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1612 ] anzeigen» Heft / ePaper im Shop anzeigen

Bratpfannen sind eine Wissenschaft für sich und die eine Pfanne, die alles kann, gibt es nicht. Es gibt sie in verschiedenen Größen, Farben und Formen, mit einem oder zwei Griffen, mit Schüttrand für Soßen oder besonders flach für Crêpes. Am gängigsten sind Aluminium- oder Edelstahlpfannen. Laut Marktforschungsinstituten sind zudem rund 90 Prozent aller verkauften Pfannen beschichtet.

"Grundsätzlich sind zwei Arten von Beschichtungen für Bratpfannen geeignet", sagt ein Vertreter der ILAG Gruppe: Beschichtungen auf Basis von Polytetrafluorethylen (PTFE), bekannter unter dem Handelsnamen und Synonym Teflon, und Beschichtungen mit Keramik. Beide Arten bieten Hersteller wie ILAG in unterschiedlichen Qualitätsstufen an. Wer also gerne und viel kocht und brät, benötigt eventuell verschiedene Pfannen. Für das scharfe Anbraten von Fleisch eignet sich beispielsweise eine unbeschichtete Edelstahlpfanne oder eine mit Keramikbeschichtung. Keramikpfannen sind sehr hitzestabil und etwas kratzfester als PTFE-Pfannen. "Diese wiederum haben den Vorteil, dass die Antihafteigenschaft über die gesamte Lebensdauer erhalten bleibt", so beschreibt es ILAG. "Keramikbeschichtungen enthalten andere Rohstoffe, die für den Antihafteffekt verantwortlich sind. Obwohl diese Rohstoffkombination, die je nach Hersteller unterschiedlich sein kann, optimal abgestimmt und ausgewogen ist, lässt deren Wirkung aber über die Zeit nach - rascher als bei PTFE-Beschichtungen." Je nach Qualität, Häufigkeit des Gebrauchs und Pflege bewege sich die Lebensdauer einer Bratpfanne zwischen einem bis vier Jahren.

Die allermeisten Hersteller liefern zu ihren Pfannen ausführliche Gebrauchs- und Pflegeanweisungen mit. Darin raten sie unter anderem, die Pfanne nicht in der Spülmaschine zu reinigen, auch wenn manche als spülmaschinentauglich ausgelobt sind. Auf Dauer leidet die Beschichtung und die Farbe der Pfanne darunter. Nach der Reinigung mit einem weichen Schwamm und etwas Spülmittel sollte die Pfanne innen mit ein paar Tropfen Öl eingerieben werden. Auch sollten, unabhängig von der Art der Beschichtung, keine Küchenhelfer aus Metall zum Einsatz kommen. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) gibt aber Entwarnung, was die gesundheitlichen Folgen durch zerkratzte Beschichtungen angeht. Lösen sich kleine Teilchen und werden verschluckt, würden diese unverdaut wieder ausgeschieden werden. Es kann laut BfR nicht zu giftigen Reaktionen im Körper kommen. "Wenn die Kratzer zu großflächig werden, leidet aber der Antihafteffekt. Dann wird irgendwann eine neue Pfanne nötig", schränkt Martina Eiden-Marx von der Firma Fissler ein.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Bratpfannen sind eine Wissenschaft für sich und die ...
» Zu einem Gesundheitsrisiko kann es bei einer ...
» Die Stabilität ist hingegen weniger überzeugend: ...
» Von wegen kratzfest. Mit dieser Eigenschaft ...
» Berndes weist darauf hin, dass die ...
» "PTFE-Beschichtungen werden bei hohen ...

Anfang Übersicht Seite 1/6 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Wasserkocher: Einheizer
Testbericht
Geplanter Murks: Schrott lass nach!
Testbericht
Holzlasuren für innen und außen: Undurchsichtig
Testbericht
Wandfarbe, Graue: Fifteen Shades of Grey
Testbericht
Fototapeten: Wunschwelten
Testbericht
Holzpellets: Auf dem Holzweg?
Testbericht
Einkaufstrolleys: Rentnervolvo reloaded
Testbericht
Fugenreiniger: Bleib sauber!
Testbericht
Öko-Stromtarife: Nicht ganz grün
Testbericht
Mittel gegen Blattläuse: Mittel gegen Blattläuse

Kamin- und Kachelöfen: Der Countdown läuft
Schimmel, Fogging & Algen: Oh Schreck, ein Fleck
Die Alters-WG: Gemeinsam statt einsam
Heizungswechsel: Welche Heizung hätten Sie gerne?
Feuchte Keller: Gerade noch mal gut gegangen

Leserfrage: Selbst reinigender Trockner
Leserfrage: Warmwasserwärmepumpe
Leserfrage: Den richtigen Preis mit Handwerkern vereinbaren
Leserfrage: Bakterien im Mauerwerk
Leserfrage: Probleme mit Solvis-Max-Brennwertkessel


 Bauen / Wohnen / Renovieren
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST März 2017
 
Tests
Neueste Testberichte
 News
+ + + 22. Februar 2017 + + +
Gravierende Fehler in der Betriebskostenabrechnung muss der Mieter innerhalb von zwölf Monaten reklamieren, sonst bleibt er auf den Kosten sitzen. Das hat der Bundesgerichtshof bestätigt. » News lesen
+ + + 20. Februar 2017 + + +
Fassadendämmsysteme mit Hanf sind eine Alternative zu Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) mit Polystyrol (EPS) oder Mineralwolle. Der Vorteil von Hanf: Er wächst extrem schnell und kommt ohne Dünger und Pflanzenschutzmittel aus. » News lesen
+ + + 07. Februar 2017 + + +
Pressen für (haushaltsübliche) Mülltonnen können Nutzern teuer zu stehen kommen. Dabei werden sie vor allem im Internet als Mittel beworben, mit dem sich Entsorgungskosten einsparen lassen. Viele Städte verbieten jedoch das Verdichten von Hausmüll. » News lesen
+ + + 31. Januar 2017 + + +
Im Test: DLW Naturecore ist ein elastischer Bodenbelag, der nach Angaben des Herstellers aus natürlichen Rohstoffen besteht. Der Produktkern ist aus Linoleum, das wiederum aus Leinöl, Holzmehl, Harz und Kalkstein gefertigt wird. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Die verschiedenen Gebäudestandards
Die verschiedenen Gebäudestandards - Wer heute bauen und dabei auf den Energieverbrauch und eine umweltfreundliche Heizung achten möchte, steht vor einer Vielzahl an Fragen: Soll es ein KfW-Effizienzhaus werden? Ein Null- bzw. Plusenergiehaus oder lieber ein Passivhaus? » Artikel lesen
Labels für Heizungen
Labels für Heizungen - Mit neuen Gütesiegeln wollen EU und Bundesregierung für effizientere und ökologischere Heizungen sorgen. Nach den ersten Erfahrungen mit ihnen stellt sich heraus: Die neuen Zeichen sind wenig hilfreich bis irreführend. » Artikel lesen
Grünbelagsentferner
Grünbelagsentferner - Sauber machen ohne die Umwelt zu belasten? Ist das denn schadstofffrei möglich? 15 Produkte haben wir getestet, doch empfehlen können wir leider nur eines. Ansonsten stehen biozide Wirkstoffe, die die Umwelt belasten noch viel zu oft im Regalsortiment. » Artikel lesen
Es geht auch sanft …
Es geht auch sanft … - Viele Hobbygärtner und Privathaushalte setzen Pflanzenschutzmittel und Mittel gegen sogenanntes Ungeziefer sorglos ein. In unseren Tests erhalten viele die Rote Karte, denn sie sind richtig gefährlich. Dabei gibt es sanfte Alternativen. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST März 2017
ÖKO-TEST März 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2017
Jahrbuch Kleinkinder 2017

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Spezial Bauen und Finanzieren
Spezial Bauen und Finanzieren

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main