Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Bauen / Wohnen / Renovieren
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Übersicht Seite 1/8 Eine Seite vor Ende
ÖKO-TEST November 2016
Test
LED-Lampen, Retrofits
Licht und Schatten
LED-Lampen, Retrofits

Retrofits, also LED-Lampen mit Schraubgewinde, haben die ersten Kinderkrankheiten hinter sich. Ihre Energieersparnis kann sich sehen lassen. Lichtqualität und Helligkeit sind aber noch verbesserungswürdig, wie unser Test zeigt.

ÖKO-TEST November 2016
» Produkte anzeigen (20)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1611 ] anzeigen» Heft / ePaper im Shop anzeigen

Von Zinnsoldaten über edle Kosmetikverpackungen hin zur Produktion von LED-Leuchtmitteln? Das gibt’s. Um immer wieder am Markt zu bestehen, zeigte sich die 1830 als Zinngießerei in Marburg gegründete Firma Seidel wandlungsfähig. Als Aluminium zunehmend Zinn als Werkstoff ablöste, verlagerte der Hersteller sein Geschäft auf medizinisches Zubehör und später auf Teile edler Parfümflakons und anderer Kosmetikverpackungen. Angefangen hat dies 1952 mit der bis heute unveränderten rot-goldenen Kappe für 4711 - Echt Kölnisch Wasser, später belieferte Seidel die Produzenten namhafter Marken wie Chanel, L’Oréal, Estée Lauder und Christian Dior. Auch die Aluminiumgehäuse hochpreisiger Schreibgeräte von Lamy und Co. stammen von Seidel aus Marburg. Vorläufiger Schlusspunkt sind Lampen - made in Germany.

Über Jahrzehnte hat sich der Hersteller ein großes Know-how in der Verarbeitung von Metallen und von Kunststoffen erarbeitet. Seit 2008 bietet das Unternehmen unter der Marke Carus auch einige hauseigene Designprodukte an. Doch wer überleben will, braucht immer neue Geschäftsideen. Dem Geschäftsführer und Inhaber der Firma, Dr. Andreas Ritzenhoff, ist auf der Messe "Light & Building" in Frankfurt quasi ein Licht aufgegangen. Er hat sich gewundert, warum die angebotenen LED-Lampen mit Aluminium-Kühlkörpern so schwer waren: "Das können wir besser, das geht auch mit weniger Materialeinsatz", davon war er überzeugt. So fing er an, sich mit einer für ihn neuen Technologie zu beschäftigen.

Sein Ziel ist eine materialeffiziente Massenfertigung von LED-Leuchtmitteln am Standort Deutschland - aus ökologischen Gründen. "Der internationale Schiffsverkehr ist einfach ein super Klimavergifter, der Millionen Tonnen CO2 produziert." Eine Umweltsünde ohnegleichen. Mit seinen Argumenten gelang es ihm, 2014 fünf Millionen Euro an öffentlichen Fördergeldern aus dem Umweltinnovationsprogramm zu bekommen. Damit sollten leichtere Lampen mit weniger Aluminium, Zinn, Kupfer sowie Kunst- und Klebstoffen produziert werden, die dadurch auch besser zu recyclen wären. Die Firma verwendet nun dünne gefaltete Bleche statt massive Alu-Körper. Dadurch, so Ritzenhoff, lassen sich bis zu 60 Prozent Gewicht und jährlich 260 Tonnen Aluminium einsparen. Weiterer Vorteil: Durch das große Know-how produziere die Firma auch mit wenig Ausschuss. "In chinesischen Firmen landen Millionen Lampen aufgrund von Fehlern im Müll", kritisiert Ritzenhoff.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Von Zinnsoldaten über edle Kosmetikverpackungen hin ...
» Heute laufen im lichtdurchfluteten Zweitwerk in ...
» Deshalb wollte ÖKO-TEST wissen, wie gut, hell ...
» Helligkeit - Zunächst hell ... Die Produkte ...
» Rundumlicht? Mitnichten. Da können die ...
» Weniger schmutziges Licht. Auch das Flimmern ...
» Elektrosmog - Immer noch Elektrosmog. Bei ...
» So haben wir getestet - Der Einkauf ...

Anfang Übersicht Seite 1/8 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Silikon-Fugenmassen, Sanitär: Dichtung und Wahrheit
Testbericht
Fugenreiniger: Bleib sauber!
Testbericht
Bratpfannen, antihaftbeschichtet: Pfanntastisch
Testbericht
Bettdecken, Duo-Kunstfaser: Nicht nur heiße Luft
Testbericht
Holzlasuren für innen und außen: Undurchsichtig
Testbericht
LED-Lampen, Retrofits: Licht und Schatten
Testbericht
Wasserkocher: Einheizer
Testbericht
Akku-Handstaubsauger: Krümelmonster
Testbericht
Online-Lieferdienste für Lebensmittel
Testbericht
Standmixer: Gemischte Gefühle

Bauschäden an Mauerwerk und Fassade: Alarmstufe Rot
Bauschäden "Außenputz": Auf den Putz hauen
Warenkunde Bodenbeläge
Passivhaus vs. Sonnenhaus
Öko-Strom: Wechselwillig? Aber wohin?

Leserfrage: Bettdecke raschelt
Leserfrage: Warmwasserwärmepumpe
Leserfrage: Probleme mit Solvis-Max-Brennwertkessel
Leserfrage: Mehrweg-Aus für 0,5 und 1,5 Liter
Leserfrage: Intransparente Produktionsbedingungen


 Bauen / Wohnen / Renovieren
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Februar 2017
 
Tests
Neueste Testberichte
 News
+ + + 07. Februar 2017 + + +
Pressen für (haushaltsübliche) Mülltonnen können Nutzern teuer zu stehen kommen. Dabei werden sie vor allem im Internet als Mittel beworben, mit dem sich Entsorgungskosten einsparen lassen. Viele Städte verbieten jedoch das Verdichten von Hausmüll. » News lesen
+ + + 31. Januar 2017 + + +
Im Test: DLW Naturecore ist ein elastischer Bodenbelag, der nach Angaben des Herstellers aus natürlichen Rohstoffen besteht. Der Produktkern ist aus Linoleum, das wiederum aus Leinöl, Holzmehl, Harz und Kalkstein gefertigt wird. » News lesen
+ + + 30. Januar 2017 + + +
Polystyrol-Dämmstoffe mit Hexabromcyclododecan dürfen vorübergehend wieder konventionell entsorgt werden. Das Bundeskabinett hat zugestimmt, eine Verordnung, die das Flammschutzmittel als "gefährlichen Abfall" einstuft, bis zum 1. Januar 2018 auszusetzen. » News lesen
+ + + 20. Januar 2017 + + +
Wer eigens erzeugte Solarenergie auch abends und nachts nutzen möchte, sollte unter Umständen jetzt handeln. Seit Januar bezuschusst die KfW-Bank wieder den Kauf von Solarstromspeichern in Form von Tilgungszuschüssen auf Kredite. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Die verschiedenen Gebäudestandards
Die verschiedenen Gebäudestandards - Wer heute bauen und dabei auf den Energieverbrauch und eine umweltfreundliche Heizung achten möchte, steht vor einer Vielzahl an Fragen: Soll es ein KfW-Effizienzhaus werden? Ein Null- bzw. Plusenergiehaus oder lieber ein Passivhaus? » Artikel lesen
Labels für Heizungen
Labels für Heizungen - Mit neuen Gütesiegeln wollen EU und Bundesregierung für effizientere und ökologischere Heizungen sorgen. Nach den ersten Erfahrungen mit ihnen stellt sich heraus: Die neuen Zeichen sind wenig hilfreich bis irreführend. » Artikel lesen
Grünbelagsentferner
Grünbelagsentferner - Sauber machen ohne die Umwelt zu belasten? Ist das denn schadstofffrei möglich? 15 Produkte haben wir getestet, doch empfehlen können wir leider nur eines. Ansonsten stehen biozide Wirkstoffe, die die Umwelt belasten noch viel zu oft im Regalsortiment. » Artikel lesen
Es geht auch sanft …
Es geht auch sanft … - Viele Hobbygärtner und Privathaushalte setzen Pflanzenschutzmittel und Mittel gegen sogenanntes Ungeziefer sorglos ein. In unseren Tests erhalten viele die Rote Karte, denn sie sind richtig gefährlich. Dabei gibt es sanfte Alternativen. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Februar 2017
ÖKO-TEST Februar 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2017
Jahrbuch Kleinkinder 2017

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Spezial Bauen und Finanzieren
Spezial Bauen und Finanzieren

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main