Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Gesundheit / Medikamente / Erholung
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Übersicht Seite 1/6 Eine Seite vor Ende
ÖKO-TEST Juli 2016
Test
Warzenmittel
Verätzt, vereist, verschwunden?
Warzenmittel

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Juli 2016
» Produkte anzeigen (17)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1607 ] anzeigen» Heft / ePaper im Shop anzeigen

Wie wird man Warzen los? In Mark Twains weltberühmtem Roman Tom Sawyers Abenteuer empfiehlt der wenig zimperliche junge Huckleberry Finn das Prinzip tote Katze: "Na, du nimmst deine Katze und gehst auf ’nen Friedhof, kurz vor Mitternacht, dahin, wo jemand, der ’n schlechter Mensch gewesen ist, begraben liegt, und wenn’s Mitternacht ist, kommt ’n Teufel oder vielleicht auch zwei oder drei (...), und wenn sie den Kerl wegholen, schmeißte deine Katze hinterher und sagst: ‚Teufel folg Leiche, Katze folg Teufel, Warzen folg Katze, ich bin euch los!' Das bringt dir jede Warze weg." Deutlich weniger spektakulär kommt da die Schulmedizin des 21. Jahrhunderts daher. Wer in Deutschland rezeptfreie Warzenmittel anwendet, setzt seine Hoffnung auf Wirkstoffe wie Salicylsäure, Milchsäure und Ameisensäure oder auf Vereisung. Das klingt seriöser als eine tote Katze, doch helfen auch diese Mittel beileibe nicht jedem. Warum Wirkstoffe bei manchen Patienten anschlagen, bei anderen hingegen nicht, zähle zu den offenen Fragen in der medizinischen Forschung, sagt Dr. Christian Kors, Facharzt für Dermatologie, Venerologie, Proktologie und Allergologie in Berlin.

Die meisten Hautwarzen sind ungefährlich, sie müssen nicht zwingend behandelt werden. Am häufigsten sind die sogenannten vulgären Warzen sowie Plantarwarzen, die teils zu den vulgären gezählt werden (siehe Kasten). Sie werden durch verschiedene Typen des humanen Papillomavirus hervorgerufen. Es kann leicht durch Kontakt mit bereits geschädigter Haut in den Körper eindringen.

"Anders als Herpesviren tauchen humane Papillomaviren nicht im Blut auf, sie bleiben in der Haut. Dort können sie lange existieren. Auch wenn eine Warze entfernt wird, können deshalb weitere nachwachsen", erklärt Dr. Michael Pawlita, Leiter der Abteilung Molekulare Diagnostik Onkogener Infektionen am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg.

Bei den Geschwülsten selbst handelt es sich meist um ein zeitlich begrenztes Problem. "In der Regel heilen Warzen irgendwann von alleine. Das kann Wochen, Monate, aber auch Jahre dauern", sagt Dermatologe Christian Kors. Viele Patienten wollen nicht so lange warten. Sie haben Schmerzen, vor allem bei Warzen an der Fußsohle, oder schämen sich schlichtweg wegen der als unästhetisch geltenden Wucherungen. Befinden sich Warzen an den Händen oder haben sie sich bereits auf der Haut weiterverbreitet, sollten sie aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr behandelt werden. Patienten müssten dafür aber nicht gleich zum Arzt, so Christian Kors. Sofern sich eine Wucherung zweifelsfrei als vulgäre Warze oder Plantarwarze bestimmen lasse, könne sie zunächst auch zu Hause behandelt werden. In Apotheken stehen dafür verschiedene rezeptfreie Tinkturen sowie Mittel zur Vereisung zur Verfügung. Sie zielen auf die Zerstörung des verhornten Gewebes ab, beseitigen also nicht das Virus, sondern lediglich seine Symptome.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Wie wird man Warzen los? In Mark Twains weltberühmtem ...
» Salicylsäure gilt als das am besten erprobte ...
» Falls die Warze bei Kindern nicht nach wenigen ...
» Gesunde Hautstellen in der Umgebung der Warze ...
» Preisvergleich schwer möglich. Die Tabelle zeigt ...
» Dellwarzen: vor allem bei Kleinkindern; ...

Anfang Übersicht Seite 1/6 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Fieberthermometer: Heiß, heißer, am heißesten
Testbericht
Verdauungsmittel mit Artischocke: Pupsig
Testbericht
Nahrungsergänzungsmittel für Veganer: Zuviel des Guten
Testbericht
Präparate zur Hyposensibilisierung: Happy Hypo
Testbericht
Vitamin- und Eisenpräparate für Schwangere
Testbericht
Fieberthermometer: Heiß, heißer, am heißesten
Testbericht
Venenmittel: Beinfreiheit
Testbericht
Fitness-Apps: Mobile Vorturner
Testbericht
Warzenmittel: Verätzt, vereist, verschwunden?
Testbericht
Mittel gegen Harnwegsinfektionen: Tröpfchen für Tröpfchen

Der Arzt bittet zur Kasse: Das Geschäft mit den IGeLs
PROZESS: ÖKO-TEST gewinnt Prozesse um Labelmissbrauch
Gesundheitsseiten im Internet: Per Klick zum Arzt
Die populärsten Gesundheitsirrtümer
Gift für die Ohren: Viel Lärm um nichts?

Leserfrage: Nie wieder Blasenentzündung dank Zucker?
Leserfrage: Medikamente für Veganer und Vegetarier
Leserfrage: Der Körper ist fürs Barfußlaufen in der afrikanischen Steppe ausgelegt
Leserfrage: Viel Schweiß, kein Preis
Leserfrage: Lactose und Gluten schaden auf der Haut nicht


 Gesundheit / Medikamente / Erholung
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Juni 2017
 
Tests
Neueste Testberichte
 News
+ + + 25. Mai 2017 + + +
Bei vielen Asthmapatienten könnte sich der ärztliche Befund als falsch erweisen. Darauf weist eine kanadische Studie mit 613 erwachsenen Asthmapatienten hin, deren Diagnose der Lungenkrankheit nicht länger als fünf Jahre zurücklag. » News lesen
+ + + 24. Mai 2017 + + +
Nach Einschätzung der Lungenliga Schweiz werden Symptome, die auf Schlafapnoe hindeuten, oft nicht ernst genommen – wie Atemaussetzer im Schlaf, Schnarchen oder Tagesschläfrigkeit. Um das eigene Risiko einzuschätzen, bietet die Lungenliga einen Test an. » News lesen
+ + + 11. Mai 2017 + + +
Die App Toplife.Zone will Menschen zu mehr Sport bewegen. Ihr Prinzip: Wetten gegen den inneren Schweinehund. Wer das 30-Tage-Programm durchzieht, bekommt seine 30 Euro Einsatz zurück. ÖKO-TEST hat Sportpsychologin Birgit Zmrhal dazu befragt. » News lesen
+ + + 09. Mai 2017 + + +
Damit ernste Erkrankungen wie Hodenkrebs rechtzeitig erkannt werden können, ruft die Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU) mit einer Kampagne auf www.hodencheck.de jetzt Jungs und Männer zwischen 14 und 45 Jahren zum Fühltest auf. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Milbensprays
Milbensprays - Immernoch kann man nicht klar sagen, dass Milbensprays unter realen Bedingungen tatsächlich zuverlässig wirken. Davon abgesehen können manche Wirkstoffe Allergikern zusetzen - 13 Milbensprays standen im Test. » Artikel lesen
Warzenmittel
Warzenmittel - Einen vollen Erfolg kann man von keinem Warzenmittel erwarten - doch bei den 17 getesteten Warzenmitteln waren immerhin manche besser erprobt als andere. Davon können wir fünf Mittel mit Salicylsäure und dem Testurteil "gut" weiter empfehlen. » Artikel lesen
Mittel gegen Reisekrankheiten
Mittel gegen Reisekrankheiten - 20 getestete Mittel hatten wir gegen Reisekrankheiten im Test. Es gab drei "gute" Ergebnisse, die meisten Produkte befanden sich im Mittelwert. Auch zwei "mangelhafte" Produkte waren darunter. » Artikel lesen
Vitamin- und Eisenpräparate für Schwangere
Vitamin- und Eisenpräparate für Schwangere - Es befinden sich bis zu zwölf Vitamine und neun Mineralstoffe in einer einzigen Pille. Doch die meisten Inhaltsstoffe sind überflüssig, zumal sogar bedenklich. Kein einziges der 22 getesteten Produkte ist uneingeschränkt empfehlenswert. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Juni 2017
ÖKO-TEST Juni 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Kosmetik 2017
Ratgeber Kosmetik 2017

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Bauen 2017
Ratgeber Bauen 2017

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main