Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Geld / Recht / Versicherungen
Themen aus dem Archiv
Anfang Eine Seite zurück Seite 10/11 Eine Seite vor Ende
13. September 2010
Staatlich geförderte Altersvorsorge
Viele Pluspunkte
Viele Pluspunkte

Auch Betriebsrenten werden portabel

Unkompliziert und transparent: Das angelegte Geld wächst auf dem Vorsorgekonto kräftiger und schneller als bei jedem anderen ungeförderten Sparvertrag.


Zudem soll die Möglichkeit geschaffen werden, alle bestehenden Altersvorsorgeverträge kostengünstig in das Vorsorgekonto zu überführen. Dazu können die Verträge aufgelöst und die Sparguthaben auf dem Vorsorgekonto angelegt werden. Sofern der Vertrag den Rahmenbedingungen des Kontos entspricht, ist aber auch die Fortführung im Rahmen des Vorsorgekontos möglich. Die Verbraucherkommission macht sich nämlich ebenso wie die EU-Kommission für einheitliche Vorschriften bei allen Vorsorgeprodukten für Privatanleger stark. So sollen Verträge, die auf dem Vorsorgekonto verwaltet werden können, nicht nur kostengünstig und transparent sein. Alle auf den Sparer zukommenden Kosten müssen einfach und verständlich offen ausgewiesen werden. Dazu gehören auch Storno-, Freistellungs- und Anbieterwechselkosten. Nicht offen ausgewiesen Kosten müssen Sparer dagegen nicht bezahlen. Zudem dürfen die Vertragskosten nicht ausufern. Die Kommission plädiert daher insgesamt für eine Kostendeckelung. Das gleiche würde für die Sterbetafel bzw. den Verrentungsfaktor gelten, mit dem das angesparte Kapital zu Rentenbeginn in eine lebenslange Rente oder einen lebenslangen Auszahlplan umgerechnet wird. Da das Vorsorgekonto allen Bürgen offen steht, könnte die Lebenserwartung aller Deutschen zugrunde gelegt werden, wie sie das statistische Bundesamt erwartet. Die Folge wären spürbar höhere Monatsrenten für jeden Kontoinhaber.

Weiteres Plus des Vorsorgekontos: Arbeitnehmer können hier auch ihre Ansprüche auf Betriebsrente aus Entgeltumwandlung verwaltet lassen. Damit würden auf einen Schlag alle Probleme entfallen, die derzeit bei einem Arbeitgeberwechsel entstehen. Denn die Beschäftigten haben zwar das Recht, das angesparte Kapital aus der selbst finanzierten Betriebsrente zum neuen Arbeitgeber mitzunehmen. Doch nicht selten zwackt schon die Direktversicherung oder Pensionskasse des alten Arbeitgebers einen Teil davon für Provisionen ab. Schlimmstenfalls bittet das Versorgungswerk im neuen Betrieb den Mitarbeiter noch mal zur Kasse. Kurz: Der Wechsel kann unter Umständen einen erklecklichen Teil der Versorgungsansprüche aufzehren.

Beim Vorsorgekonto ist das anders: Hier kann der Mitarbeiter das seinen alten Vertrag unverändert fortführen. Damit entspricht das Vorsorgekonto auch den Wünschen der Europäischen Kommission, die in ihrem neuen Grünbuch für europäische Pensions- und Rentensysteme auch Vorschläge für einen persönlichen Pensionsplan mit europaweit einheitlichen Zertifizierungsstandards diskutiert.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhaltsverzeichnis

Anfang Eine Seite zurück Seite 10/11 Eine Seite vor Ende


Flattr this
Hier können Sie unsere Arbeit freiwillig unterstützen:
Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.


Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Sofortfinanzierung: Legale Mogelpackungen
Testbericht
Sofortfinanzierung: Legale Mogelpackungen
Testbericht
Haftpflichtversicherungen: Mit einem Bein im Schuldenturm
Testbericht
Auszahlpläne: Clever kombiniert
Testbericht
Private Krankenversicherungen: Rechtzeitig wechseln
Testbericht
Zusatzversicherungen, Zähne: Verblendung
Testbericht
Nachhaltige Investmentfonds: Saubere Gewinne?
Testbericht
Baufinanzierung: Baugeld zum Schnäppchenpreis
Testbericht
Haus- und Wohnungsschutzbriefe: Unnötiger Schnickschnack
Testbericht
Krankenkassen: Im Siegesrausch

Prozess - Deutscher Presserat: Zusammenfassung
TEST Berufsunfähigkeitsversicherungen
Konsumentenkredite: In der Schuldenfalle
Rente mit 67: Durchhalten lautet die Parole
Schutz vor Enteignung

Leserfrage: Ärger mit der Fluggesellschaft
Leserfrage: Selbstauskunft
Leserfrage: Illegaler Download
Leserfrage: Gebrauchte Software
Leserfrage: Miete: Rücknahme einer Kündigung schwierig
 Geld / Recht / Versicherungen
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Mai 2016
 - ANZEIGE -
AdvoGarant.de Wege zum RechtAdvoGarant.de Wege zum Recht
Wege zum Recht
 News
+ + + 24. März 2016 + + +
Die deutschen Lebensversicherer können ihre Garantien nach Einschätzung der Ratingagentur Fitch auch bei anhaltender Niedrigzinsphase noch bis 2034 bedienen. Das gilt zumindest für jene 23 Versicherer und Gruppen, die Fitch regelmäßig bewertet. » News lesen
+ + + 04. März 2016 + + +
Einkünfte aus dem Betrieb einer Solaranlage können auf eine vorgezogene gesetzliche Altersrente angerechnet werden. Das kann bei Überschreiten der Hinzuverdienstgrenze zu einer Rentenkürzung führen und sogar dazu, dass Leistungen zu erstatten sind. » News lesen
+ + + 04. Februar 2016 + + +
Mehrere Urteile des Bundesgerichtshof machen es Millionen Versicherungskunden möglich, ihre zwischen Mitte 1994 und 2007 abgeschlossenen Lebensversicherungen zu widerrufen. Das kann im Einzelfell mehr Geld bringen als die Kündigung des Vertrags. » News lesen
+ + + 13. Januar 2016 + + +
Der Bundesgerichtshof hat die Darstellung der Überschussbeteiligung in den Riester-Verträgen der Allianz für unzulässig erklärt. Im Verfahren ging es um eine Gewinnbeteiligungshürde, die vor allem Ältere, Geringverdiener und Kinderreiche benachteiligt. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Konsumentenkredite
Konsumentenkredite - Ob nun das Auto oder der große Flachbildschirm – Neuanschaffungen werden heute gerne über einen Kredit finanziert. Längst verleiten MediaMarkt, Ikea & Co. mit ihren Null-Prozent-Angeboten dazu, sorglos shoppen zu gehen. Experten aber warnen. » Artikel lesen
Prozesse
Prozesse - Ist ÖKO-TEST kriminell? Selbstverständlich nicht, aber man darf das sagen. Ebenso wie man behaupten darf, ÖKO-TEST beschäftige persönlich befangene Gutachter. Das ist das Ergebnis zweier Prozesse. » Artikel lesen
Der Nafi-Vergleichsrechner
Der Nafi-Vergleichsrechner - Hier finden Sie einen direkten Zugang zum Vergleichsrechner der Nafi-Unternehmensberatung. Es ist das stärkste Vergleichstool für die Autoversicherung, das derzeit am Markt verfügbar ist. » Artikel lesen
Vergleichsportale
Vergleichsportale - Immer mehr Deutsche informieren sich auf Vergleichsportalen, bevor sie sich für einen neuen Stromtarif entscheiden, die Kfz-Versicherung wechseln oder einen Handy-Vertrag abschließen. Blind vertrauen sollte man den Webangeboten nicht. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Mai 2016
ÖKO-TEST Mai 2016

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Spezial Baby
Spezial Baby

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2016
Jahrbuch Kleinkinder 2016

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST Archiv DVD 2015
ÖKO-TEST Archiv DVD 2015

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main