Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Kosmetik / Körperpflege / Mode
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Übersicht Seite 1/4 Eine Seite vor Ende
ÖKO-TEST Oktober 2015
Test
Stilleinlagen
Auslaufmodelle
Stilleinlagen

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Oktober 2015
» Produkte anzeigen (20)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1510 ] anzeigen» Heft / ePaper im Shop anzeigen

Seinem Kind in der Öffentlichkeit die Brust zu geben, ist in der westlichen Kultur nicht (mehr) selbstverständlich. Früher oder später sieht sich deshalb wohl jede stillende Mutter mit Fragen konfrontiert: Wo kann ich mein Kind stillen? Fühlen sich meine Mitmenschen davon womöglich gestört? Und möchte ich als Frau selbst, dass Fremde meine entblößte Brust sehen?

Doch das Thema Diskretion führt noch weiter - hin zum Auftreten der Mutter als Frau, die nicht rund um die Uhr als Milchlieferantin für den Nachwuchs wahrgenommen werden möchte. Künden feuchte Flecken auf dem Shirt allzu deutlich von der aktuellen Lebenslage, ist das vielen Frauen unangenehm. Stilleinlagen schützen vor dem leidigen Durchfeuchten der Kleidung, sorgen zugleich für Hygiene auf der Brust und schonen die Brustwarzen. Doch sollen es Einwegprodukte aus Zellstoff sein, die nach dem Benutzen einfach entsorgt werden? Oder greift frau lieber zur wiederverwendbaren Variante, die zwar weniger Müll verursacht, aber auch mehr Arbeit macht, weil sie ständig gewaschen werden muss?

Meike Possehl ist Mutter von zwei Töchtern, ihre Jüngste ist gerade ein Jahr alt und wird nur noch zum Einschlafen gestillt. Inzwischen braucht die junge Mutter keine Stilleinlagen mehr, doch sie erinnert sich gut: "Ich musste in den ersten Monaten immer Stilleinlagen benutzen, wenn ich verhindern wollte, dass meine Kleidung völlig durchnässt. Ich habe mich für Wegwerfeinlagen entschieden, weil sie für mich einfach praktischer waren", sagt die junge Frau. Bei einer befreundeten Mutter sei es genau umgekehrt gewesen, erzählt sie. Die habe sich ganz bewusst für ein wiederverwendbares Modell aus Baumwolle entschieden, nachdem sie wegen ihres starken Milchflusses bis zu einem halben Paket Einwegeinlagen täglich verbraucht hatte. Das ging auf Dauer ins Geld und die waschbaren Stilleinlagen machten sich schnell bezahlt.

Typische Erfahrungen, die Frauke Bratz vom Berufsverband Deutscher Laktationsberaterinnen (BDL) kennt. "Wenn sie ein Kind haben, muss es für Frauen vor allem zweckmäßig sein", weiß sie. "Gerade berufstätige Mütter nehmen oft lieber Wegwerfeinlagen." Die Wahl der Stilleinlage falle meist aufgrund von Empfehlungen aus dem Freundeskreis, der Stillgruppe, von Beratern, Hebammen oder Gynäkologen. Bei wiederverwendbaren Einlagen spiele, ähnlich wie bei Stoffwindeln, oft auch das Umweltbewusstsein bei der Entscheidungsfindung mit.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Seinem Kind in der Öffentlichkeit die Brust zu geben, ...
» Egal welches Modell - jede Stilleinlage kommt an ...
» Antibakterielle Ausrüstung: Der Anbieter der ...
» So haben wir getestet - Der Einkauf ...

Anfang Übersicht Seite 1/4 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
CC-Cremes: ABC-Kosmetik
Testbericht
Körperpeelings: Weniger ist Meer
Testbericht
Haargel: Unhaltbar
Testbericht
Trockenshampoos: Staub aufwirbeln
Testbericht
Zahncremes: Auf den Zahn gefühlt
Testbericht
Make-up: In Deckung gehen
Testbericht
Bartpflegeprodukte: Bleib geschmeidig
Testbericht
Shampoos gegen Haarausfall: Haarakiri
Testbericht
Alternative Haarfarben: Natur pur?
Testbericht
Mizellen-Gesichtswasser: Teures Wasser

Vegane Kleidung: Nein zu Leder, Wolle & Co.
Bakterien statt Leder: Alternativen zu tierischen Stoffen
Die Eigenmarken im Check
Sandgestrahlte Jeans: Tödlicher Modetrend
Winzig kleine Teilchen

Leserfrage: Haare am Kinn
Leserfrage: Hydrolized Wheat Protein (HWP)
Leserfrage: Fäkalien im Gesicht?
Leserfrage: Naturkosmetik ohne Zertifizierung
Leserfrage: Parfüm am besten im Kühlschrank aufbewahren


 Kosmetik / Körperpflege / Mode
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Juli 2017
 
Tests
Neueste Testberichte
 News
+ + + 13. Juli 2017 + + +
Gefragt – geantwortet: Ich bin auf der Suche nach einer Sonnenbrille, was muss ich beim Kauf beachten? » News lesen
+ + + 10. Juli 2017 + + +
Auf Hawaii bahnt sich eine Revolution in der Kosmetik-Gesetzgebung an: Ein Gesetzesentwurf strebt ein Verbot von Sonnenschutzmitteln mit dem chemischen UV-Filter Oxybenzon (Benzophenone-3) für Hawaiis Strandbesucher an. » News lesen
+ + + 27. Juni 2017 + + +
Gore Fabrics, Hersteller von Gore-Tex-Produkten und gleichzeitig Zulieferer für bekannte Outdoormarken wie The North Face und Mammut, will künftig keine ökologisch bedenklichen PFCs mehr in seinen Produkten einsetzen. » News lesen
+ + + 22. Juni 2017 + + +
Gefragt – geantwortet: Was bringt Kleidung mit dem "Cradle-to-Cradle"-Zertifikat? » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Natürliche Textilien
Natürliche Textilien - Wer an Baumwolle denkt, denkt an ein Naturprodukt. Dabei schadet Baumwolle aus konventionellem Anbau Umwelt und Mensch erheblich. Also lieber zu Bio-Baumwolle greifen? Immerhin bieten viele Unternehmen Kleidung aus nachhaltiger Produktion an. » Artikel lesen
 Aus die Maus? Noch lange nicht
Aus die Maus? Noch lange nicht - Tierversuche für Kosmetika sind seit 2013 in der EU verboten. Doch es gibt Schlupflöcher und in Ländern wie China bleiben Tests an Kaninchen, Ratte & Co. vorerst sogar Pflicht. » Artikel lesen
Trockenshampoos
Trockenshampoos - Unter 15 getesteten Trockenshampoos aus Puder und Spray sind neun tatsächlich auch mit einem "sehr gut" als Testsieger hervorgegangen. Insgesamt gesehen ist das recht positiv. » Artikel lesen
Kleidergrößen
Kleidergrößen - » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Juli 2017
ÖKO-TEST Juli 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Kosmetik 2017
Ratgeber Kosmetik 2017

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Bauen 2017
Ratgeber Bauen 2017

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main