Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Freizeit / Technik / Tiere
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Übersicht Seite 1/6 Eine Seite vor Ende
ÖKO-TEST April 2015
Test
Fahrradtaschen
Nicht tragfähig
Fahrradtaschen

Fahrräder haben nun mal keinen Kofferraum. Wer also sein Gepäck per Pedale transportieren will, benötigt eine stabile, wasserdichte und nach Möglichkeit schadstofffreie Fahrradtasche. Doch nur zwei getestete Modelle kommen diesem Anspruch nahe.

ÖKO-TEST April 2015
» Produkte anzeigen (10)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1504 ] anzeigen» Heft / ePaper im Shop anzeigen

Zwei von drei Arbeitnehmern fahren hierzulande mit dem Auto zur Arbeit, 14 Prozent nutzen Busse und Bahnen und nur 8,8 Prozent steigen aufs Fahrrad. Dabei ist jede zweite Pendlerstrecke kürzer als zehn Kilometer.

Doch ganz gleich, ob man auf dem Fahrrad zur Arbeit oder zum Einkaufen fährt: In Ermangelung eines Kofferraums ist der geneigte Radler auf Körbe, Rucksack oder Taschen angewiesen, will er nicht mit einem sperrigen Lastenrad oder mit einem Anhänger auf Tour gehen. Alles hat seine Vor- und Nachteile: Ein Rucksack geht selbst dann, wenn das schnittige Velo gar keinen Gepäckträger besitzt, lässt seinen Träger aber auf längeren Strecken am Rücken stärker schwitzen. Eine Alternative können flexible Umhängetaschen mit Schultergurt sein, so wie sie von Fahrradkurieren benutzt werden ("messenger bags"). Doch auch die sind nicht jedermanns Sache, kann die Tasche beim Fahren doch mal verrutschen und muss dann wieder auf den Rücken geschoben werden. "Bessere Kuriertaschen haben einen weiteren Gurt, der die Tasche fixiert und auch während der Fahrt nachgezogen werden kann", erklärt René Filippek, stellvertretender Pressesprecher des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC).

Bei Körben muss man aufpassen: Insbesondere vorne am Lenker angebracht, tragen sie nicht viel Gewicht. Bleiben noch Fahrradtaschen. Die Modelle für den Alltag besitzen im Inneren Aufteilungen, sodass der Laptop oder der Aktenordner von der restlichen Ladung getrennt ist. Das klassische Modell für Radreisen ist eher der Sack, der nur ganz wenig oder gar nicht aufgeteilt ist. Vorteil: je weniger Nähte, desto geringer die Gefahr undichter Stellen. Üblicherweise sind die Taschen aus einem sehr belastbaren Material gefertigt, das als wasserdicht oder zumindest wasserabweisend ausgelobt wird. "Wenn nicht sollte auf alle Fälle eine Regenhülle dabei sein", rät Filippek.

Befestigt werden die Taschen am Hinterradgepäckträger. Gerade beim Transport schwerer Sachen sollte darauf geachtet werden, dass der Gepäckträger ein bestimmtes Gewicht aushält. Standardträger sind für 25 Kilogramm ausgelegt, Reisegepäckträger schaffen auch 40 kg. "Je tiefer der Schwerpunkt der Tasche und umso näher er an der Nabenmitte liegt, desto angenehmer fährt es sich", weiß Filippek. Eine Faustregel für das maximale Gewicht gibt es seiner Meinung nach aber nicht.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Zwei von drei Arbeitnehmern fahren hierzulande mit dem ...
» Uns ging es in diesem Test nicht um die ...
» Nicht viel Freude dürfte auch die Filmer ...
» So reagierten die Hersteller - Zur ...
» Konkurrent Vaude sieht PVC kritischer: "Aufgrund ...
» Der Gepäckträger sollte stabil mit mindestens ...

Anfang Übersicht Seite 1/6 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Coffee-to-go-Becher: Cup der guten Hoffnung
Testbericht
Katzenfutter: SchmackoKatz?
Testbericht
Fahrradschlösser: Bist du sicher?
Testbericht
Werkzeugkoffer: Hammerhart
Testbericht
Produkte "made in Germany": Doppelte Staatsbürgerschaft
Testbericht
Skihelme: Hals- und Beinbruch
Testbericht
Wanderrucksäcke: Mit Sack und Pack
Testbericht
Coffee-to-go-Becher: Cup der guten Hoffnung
Testbericht
Fahrradtaschen: Nicht tragfähig
Testbericht
Werkzeugkoffer: Abgedreht

Eine Welt ohne Plastik? : Kunststoff ohne Ende
Tests im Wandel der Zeit
Das Konzept Carsharing: Auf der Überholspur
Luftverschmutzung: Feinstaub im Visier
Ein Land macht sich unabhängig …

Leserfrage: Diät für Katze besser mit tierärztlicher Beratung
Leserfrage: Nicht für die Katz
Leserfrage: Digitalfotos: Klick und futsch
Leserfrage: Funkverbindungen im Flugzeug
Leserfrage: Amarant aus Deutschland


 Freizeit / Technik / Tiere
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Juni 2017
 
Tests
Neueste Testberichte
 News
+ + + 22. Mai 2017 + + +
Führende Umweltverbände sehen das jüngst vom Bundestag verabschiedete Düngegesetz kritisch. Sie bezweifeln, dass unerwünschter Nährstoffeintrag ins Grundwasser signifikant reduziert wird. » News lesen
+ + + 19. Mai 2017 + + +
Das Wuppertal Institut hat einen Onlinerechner entwickelt, mit dem Nutzer ihren Rohstoffverbrauch berechnen können. Mit eingerechnet werden weggeworfene Lebensmittel, Fleischkonsum, die Art der Getränke, aber auch Wohnen, Verkehr und Urlaubsgewohnheiten. » News lesen
+ + + 18. Mai 2017 + + +
Gefragt – geantwortet: Muss eine übergewichtige Katze ein spezielles Futter bekommen? » News lesen
+ + + 12. Mai 2017 + + +
Man könnte die Meldung in der Süddeutschen Zeitung einfach ignorieren, denn ob in Frankfurt ein Würstchen platzt oder die Zeitung Unsinn schreibt, hat in etwa die gleiche Bedeutung. Oder man wehrt sich. Wir haben uns für letzteres entschieden. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Luftverschmutzung
Luftverschmutzung - Seit Jahren versuchen Bund, Länder und Kommunen, die Belastung durch Feinstaub zu mindern, Umweltzonen sollen Städte von den Mini-Partikeln entlasten. Was ist Feinstaub? Wie gefährlich ist er? Wie erfolgreich sind die Umweltzonen? » Artikel lesen
Abzocke im Internet
Abzocke im Internet - Ein falscher Klick und schon schnappt die Internet-Falle zu: Ahnungslose Surfer denken, sie nehmen an einem Gewinnspiel teil oder laden sich kostenlose Software herunter. In Wahrheit schließen sie ein Abo ab oder tappen in überteuerte Dienstleistungen. » Artikel lesen
Das Konzept Carsharing
Das Konzept Carsharing - Rechnet man zusammen, was das geliebte Auto vor der Haustür im Jahr an Spritkosten, Wartung und Versicherungen verschlingt, stellt sich schnell die Frage, wie wirtschaftlich das eigene Gefährt ist. Carsharing verspricht eine Alternative. » Artikel lesen
Eine Welt ohne Plastik?
Eine Welt ohne Plastik? - Ob Spielzeug, Babywindel, Zahnbürste, Kleidung oder Fahrradhelm: Plastik, wohin das Auge blickt. Alles landet irgendwann auf dem Müll – und damit in der Umwelt. Kann man auf Kunststoffe verzichten? Gibt es eine Welt ohne Plastik? » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Juni 2017
ÖKO-TEST Juni 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Kosmetik 2017
Ratgeber Kosmetik 2017

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Bauen 2017
Ratgeber Bauen 2017

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main