Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Ernährung / Essen / Trinken
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Eine Seite zurück Seite 3/5 Eine Seite vor Ende
Ratgeber Essen 12:2013 mit CD
Test
Glyphosat in Getreideprodukten
Auf die Spritze getrieben
Glyphosat in Getreideprodukten

Ratgeber Essen 12:2013 mit CD
» Produkte anzeigen (20)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ N1395 ] anzeigen» Heft / ePaper im Shop anzeigen

Wir wollten wissen, ob solche Rückstände auch noch in Produkten stecken, die schon im Ladenregal liegen, und falls ja, in welcher Höhe das Pestizid zu finden ist, Daher schickten wir im Sommer 2012 20 Proben ins Labor.

Das Testergebnis

Unglaublich, aber wahr: Glyphosat war in fast drei viertel der Produkte nachweisbar. Dabei sind vier von fünf Weizenmehlen, acht von zehn Körnerbrötchen und zwei von fünf Getreideflockenprodukten betroffen.

Orientiert man sich an den erlaubten Rückstandshöchstmengen, dann handelt es sich bei den Gehalten durchweg um Spuren. Die Werte, die das Labor fand, bewegten sich zwischen 0,017 mg/kg und 0,12 mg/kg. Allerdings: Die Höchstmenge für Weizen, der kurz vor der Ernte mit Glyphosat behandelt werden darf, beträgt sage und schreibe 10 mg/kg. Zum Vergleich: Pflanzen, für die diese Vorerntebehandlung nicht erlaubt ist, dürfen maximal 0,1 mg/kg Glyphosat enthalten. Einmal mehr kommt der Gesetzgeber an dieser Stelle also der konventionellen Landwirtschaft und ihren umstrittenen Methoden entgegen. Und auch, wenn die von unserem beauftragten Labor gefundenen Glyphosatmengen gering sind: Als Grundnahrungsmittel werden Getreideprodukte jeden Tag in größeren Mengen gegessen.

Glyphosat übersteht den Backprozess - auch das war bislang unbekannt. Die Nachweise in den Brötchen zeigen, dass das Herbizid durchaus bei Backtemperaturen stabil bleibt. Insofern sind wahrscheinlich auch Brot, Gebäck und weitere Backwaren mit Glyphosatspuren verunreinigt.

Bislang stand vor allem eine mögliche Belastung von Brotgetreide im Fokus. In unserem Test wurde der Stoff aber auch in den Gut & Günstig Haferflocken, kernig sowie im Müsli von Seitenbacher gefunden, das zu großen Teilen aus Weizenvollkorn- und Hafervollkornflocken besteht. Die eingekauften Körnerbrötchen enthalten zudem Ölsaaten - in der Regel Leinsamen und Sonnenblumenkerne. Auch diese können zum Nachweis von Glyphosat beigetragen haben. Denn beide Pflanzen dürfen vor der Ernte noch gespritzt werden.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Marion Hahn ärgert sich: Seit die Äcker und Weinberge ...
» Andere Wissenschaftler wie die Biologin Dr. ...
» Wir wollten wissen, ob solche Rückstände auch ...
» Höhere Belastung von Vollkorn? Diese Frage lässt ...
» Zusatzstoffe verstärken die Giftigkeit ...

Anfang Eine Seite zurück Seite 3/5 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Tee, schwarz: Bittere Ernte
Testbericht
Kesselchips: Heimat in Tüten
Testbericht
Ostereierfarben: Ei love you
Testbericht
Regionale Lebensmittel: Regional? Außerirdisch!
Testbericht
Isotonische Getränke: Ernüchternd
Testbericht
Räucherlachs: König im Käfig
Testbericht
Milchersatzgetränke: Ohne-Ku(h)lt
Testbericht
Honig: Kein Honigschlecken
Testbericht
Versteckter Zucker: Süße Fallen
Testbericht
Milchersatzgetränke: Ohne-Ku(h)lt

Food Designer: Lebensmittel vom Reißbrett
Der Diäten-Wahnsinn: Wie Sand im Meer
Gute Beispiele: Eine zweite Chance für Lebensmittel
Bienen-Sterben: Eine Welt ohne Bienen
Das Mindesthaltbarkeitsdatum: Vor der Tonne gerettet

Leserfrage: Gesundheitsrisiko durch in Öl eingelegtes Gemüse
Leserfrage: Joghurt mild
Leserfrage: Mit dem Bäcker über Alu sprechen
Leserfrage: Gewürze richtig lagern
Leserfrage: Neuer Safttrend aus den USA


 Ernährung / Essen / Trinken
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Juni 2016
 News
+ + + 23. Mai 2016 + + +
Gesundheitlich bedenkliches MOSH und MOAH: Aldi Süd verlangt von seinen Lieferanten aller Eigenmarken, dass in den Lebensmitteln keinerlei Mineralölrückstände mehr nachweisbar sein sollen. » News lesen
+ + + 23. Mai 2016 + + +
Bio im Vorteil: Ökologisch erzeugte Rohmilch enthält deutlich seltener antibiotikaresistente Keime. Das geht aus einem Bericht des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hervor. » News lesen
+ + + 20. Mai 2016 + + +
Gefragt - geantwortet: Warum sind die Tomaten, die man zurzeit kaufen kann, häufig sehr fest? » News lesen
+ + + 06. Mai 2016 + + +
Fernsehtipp: Vegan – ein Leben ohne Fleisch und Milch, keine Eier, kein Leder und auch keinen Honig. 800 000 Deutsche bezeichnen sich als Veganer. Die ZDF-Sendung planet e blickt am Sonntag aus unterschiedlichen Perspektiven auf das Thema. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Versteckter Zucker
Versteckter Zucker - Er ist auch dort wo man ihn nicht sofort vermuten würde - in süßen, herzhaften und gewöhnlichen Lebensmitteln wie Brot, Currywurst oder Kartoffelsalat. Doch worauf sollten wir verzichten? Wir haben 34 reguläre Produkte nach Zuckerwürfeln aufgeschlüsselt. » Artikel lesen
Superfoods
Superfoods - Eigentlich sollten Superfoods gesund sein. Jedoch sind sie teils massiv mit Pestiziden, Mineralöl, Cadmium und weiteren Schadstoffen belastet. Über die Werbetrommel der überdurchschnittlichen Vitamin- und Mineralstoffgehalte lässt sich streiten. » Artikel lesen
Obsalat to go
Obsalat to go - Wir haben zwölf Obstsalate zum Mitnehmen ins Labor geschickt. Zwei der Proben waren so verdorben, dass unsere Sensoriker sie gar nicht mehr probieren wollten. Immerhin: drei Fertig-Obstsalate schneiden „sehr gut“ ab. » Artikel lesen
Vitamin- und Mineralstoffpräparate
Vitamin- und Mineralstoffpräparate - Sie stehen im Supermarkt, in der Drogerie und natürlich auch in der Apotheke. Sie werden als sinnvolle Ergänzung beworben. So mancher sieht sie gar als Rundum-sorglos-und-gesund-Paket. Doch das alles ist mit Vorsicht zu genießen. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Juni 2016
ÖKO-TEST Juni 2016

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Bauen
Ratgeber Bauen

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Spezial Baby
Spezial Baby

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2016
Jahrbuch Kleinkinder 2016

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main