Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Bauen / Wohnen / Renovieren
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Übersicht Seite 1/10 Eine Seite vor Ende
ÖKO-TEST Februar 2013
Test
Anti-Schimmelmittel
Finger weg!
Anti-Schimmelmittel

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Februar 2013
» Produkte anzeigen (21)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1302 ] anzeigen» Heft / ePaper im Shop anzeigen

In Ecken, hinter Schränken und an Fensterleibungen tummeln sich die Übeltäter. Viele kennen das Problem, weshalb auch viel über Schimmelpilze und die Ursachen geschrieben wird, und darüber, was man so alles tun und lassen sollte. Zudem wird über die Schuldfrage gestritten: Trägt der Bewohner die Verantwortung durch ein falsches Nutzerverhalten oder sind es doch bauliche Mängel, gegen die man trotz größter Sorgfalt nicht ankommt?

Schimmelpilze vermehren sich mittels Sporen. Und diese sind mit zig Tausenden von Arten letztlich überall um uns herum vorhanden. Solange sie nicht überhandnehmen, ist das auch kein Problem, damit kann der Körper umgehen. Wenn die Schimmelpilze aber gute Wachstumsbedingungen vorfinden, dann breiten sie sich aus und können uns gesundheitlich zusetzen, vor allem, wenn wir sie einatmen. Die Pilzsporen können Schleimhäute reizen und Allergien auslösen, damit einher gehen häufig Atemwegserkrankungen und Müdigkeit. Und vor allem geschwächte Menschen werden anfälliger für Infektionen. Einige Schimmelpilzarten sind besonders gefährlich, weil sie giftige Stoffwechselprodukte bilden. Und das Schlimme: Auch getötete Partikel von Schimmelpilzen und Sporen können noch Allergene in die Raumluft abgeben.

Zum Wachsen brauchen Schimmelpilze in erster Linie Feuchtigkeit sowie organische Nährstoffe, die aber fast überall vorhanden sind. Wo Schimmel in der Wohnung auftritt, ist es also schlichtweg zu feucht. Das wiederum kann ganz viele Ursachen haben. Im Extremfall gibt es undichte Stellen, an denen Wasser eintritt, zum Beispiel im Bereich von Balkonanschlüssen oder Übergängen von Wand und Dach. Das leuchtet jedem ein. In den meisten Fällen ist die Ursachenforschung aber komplizierter. Denn unterschätzt wird häufig, wie viel Feuchtigkeit wir durch bloßes Bewohnen an die Raumluft abgeben. In einem Drei-Personen-Haushalt summiert sich das auf etwa sechs bis zwölf Liter pro Tag. Und in manchen Wohnungen gibt es überdurchschnittlich viele Feuchtigkeitsquellen, zum Beispiel durch viele Pflanzen, Aquarien, durch häufiges Kochen und feuchte Wäsche auf der Leine. Um das Wasser abzuführen, muss die gesamte Innenraumluft mehrfach am Tag komplett ausgetauscht werden. Das heißt: Lüften, lüften, lüften. In hoch gedämmten Neubauten geht das nicht mehr ohne Lüftungsanlagen.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» In Ecken, hinter Schränken und an Fensterleibungen ...
» Häufige Ursache: Kondenswasser ...
» Falls bereits größere Flächen von mehr als einem ...
» Wirkung umstritten. Alle Wirkstoffe in den ...
» Umweltdreck. Die Wirkstoffe der ...
» Experte - Keine Antischimmelmittel ...
» Mit einem Hygrometer können Sie kontrollieren, ...
» Vertritt der Vermieter die Auffassung, dass der ...
» Tapetenstücke, die bereits deutlich von Sporen ...
» Es gibt Tausende verschiedene Schimmelpilze, die ...

Anfang Übersicht Seite 1/10 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Schaumstoff-Matratzentopper: Gut gebettet?
Testbericht
Geplanter Murks: Schrott lass nach!
Testbericht
Holzlasuren für innen und außen: Auf dem Holzweg
Testbericht
Wasserkocher: Einheizer
Testbericht
Schneckenmittel: Schneckenmittel
Testbericht
Kaffeemaschinen mit Mahlwerk: Volle Dröhnung
Testbericht
Mittel gegen Blattläuse: Es krabbelt
Testbericht
Holzpellets: Auf dem Holzweg?
Testbericht
Montagekleber: Einer für Alles?
Testbericht
Mittel gegen Blattläuse: Mittel gegen Blattläuse

Heizungswechsel: Welche Heizung hätten Sie gerne?
Steildach, Flachdach und Abdeckung
Energieeffizient Sanieren: Bares Geld vom Staat
In der Luft: Gift in den eigenen vier Wänden
Öko-Strom: Wechselwillig? Aber wohin?

Leserfrage: Wasser aus der Regentonne
Leserfrage: Kräuter düngen
Leserfrage: Wasserfilter
Leserfrage: Bettdecke raschelt
Leserfrage: Intransparente Produktionsbedingungen


 Bauen / Wohnen / Renovieren
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST August 2016
 News
+ + + 29. Juli 2016 + + +
Die EU hat festgelegt: Materialien mit mehr als 1.000 Milligramm des bedenklichen Flammschutzmittels Hexabromcyclodekan (HBCD) pro Kilogramm im Produkt sind Sondermüll. In Dämmstoffplatten wurden jahrzehntelang höhere Gehalte eingesetzt. » News lesen
+ + + 25. Juli 2016 + + +
Urteil des BGH: Ist eine Photovoltaikanlage fest mit dem Dach eines Hauses verbunden, handelt es sich um Arbeiten an einem Bauwerk. Für Gewährleistungsansprüche gilt dann auch die fünfjährige Verjährungsfrist. » News lesen
+ + + 30. Juni 2016 + + +
Die Frage, wie eine Nebenkostenabrechnung auszusehen habe, beschäftigte den Bundesgerichtshof. Der sprach sich nun für eine Vereinfachung aus: Es genüge, "wenn der Vermieter bei der jeweiligen Betriebskostenart den Gesamtbetrag angibt". » News lesen
+ + + 09. Juni 2016 + + +
Gefragt - geantwortet: Was ist von den guten Energie-Effizienz-Klassen der Waschmaschinen zu halten? Sind sie wirklich so sparsam oder ist das Augenwischerei? » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Grünbelagsentferner
Grünbelagsentferner - Sauber machen ohne die Umwelt zu belasten? Ist das denn schadstofffrei möglich? 15 Produkte haben wir getestet, doch empfehlen können wir leider nur eines. Ansonsten stehen biozide Wirkstoffe, die die Umwelt belasten noch viel zu oft im Regalsortiment. » Artikel lesen
Es geht auch sanft …
Es geht auch sanft … - Viele Hobbygärtner und Privathaushalte setzen Pflanzenschutzmittel und Mittel gegen sogenanntes Ungeziefer sorglos ein. In unseren Tests erhalten viele die Rote Karte, denn sie sind richtig gefährlich. Dabei gibt es sanfte Alternativen. » Artikel lesen
Fugenreiniger
Fugenreiniger - Von den 14 getesteten Fugenreinigern gab es überdurchschnittlich viele mittelprächtige und "ausreichende" Ergebnisse. Nur eines konnte mit der Wertung "gut" überzeugen. Auch mangelhafte Ergebnisse waren darunter. » Artikel lesen
Holzlasuren für innen und außen
Holzlasuren für innen und außen - Menschen, die allergisch auf Isothiazolinone oder Terpene reagieren, sollten auf der Hut sein, da die Lasuren Allergien hervorrufen können. Weniger empfindlich reagierende Verbraucher können jedoch unter einigen „sehr guten“ und „guten“ Produkten wählen. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST August 2016
ÖKO-TEST August 2016

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Kosmetik
Ratgeber Kosmetik

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Bauen
Ratgeber Bauen

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main