Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Kinder / Baby / Familie
Testberichte aus dem Archiv
ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2013
Test
Stillkissen und Stillkissenbezüge
Hier liegen Sie richtig
Stillkissen und Stillkissenbezüge

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2013
» Produkte anzeigen (30)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ J1301 ] anzeigen

Stillen will gelernt sein - nicht immer klappt es auf Anhieb. Was Müttern gerade am Anfang zu schaffen machen kann, sind etwa Nackenverspannungen. Oder das Kind wird nicht richtig gehalten und es kann zu wunden Brustwarzen kommen. "Das Stillen klappt auch ohne Kissen. Wichtig ist der Bauch-an-Bauch-Kontakt", sagt Kinderkrankenschwester Christiane Dornheim, die einen offenen Still- und Säuglingsberatungstreff im Geburtshaus Frankfurt/Main leitet. Wenn das Stillen sehr lange dauert, kann aber ein Lagerungskissen als Stütze im Rücken der Mutter oder unter das Kind geschoben helfen, rät Dornheim. Doch auch Schwangere können Stillkissen für eine entspannte Seitenlage beim Schlafen nehmen. Nur im Kinderbett und -wagen haben solche Kissen gar nichts zu suchen, weil sie den Luftaustausch um das Baby herum behindern können.

Wir haben 15 Stillkissen und passende Bezüge eingekauft und zu einem Schadstoffcheck in die Labore geschickt.

Das Testergebnis

Zehn Stillkissen gehen mit "sehr gut" und "gut" aus dem Test. Bei den Stillkissenbezügen schneiden zwölf Produkte mit "sehr gut" und "gut" ab, nur der Sterntaler Bezug Maus Maxi ist "ungenügend".

Im Stillkissen von Corpomed wurde Styrol nachgewiesen. Aus dem Ausgangsstoff Styrol werden Styropor und letztendlich die Schaumstoffperlen gemacht, die in vielen Kissen als Füllmaterial stecken. Solche Rückstände sind durch eine sorgfältige Herstellung vermeidbar und lassen sich durch eine thermische Nachbehandlung ausgasen. Im gleichen Produkt haben die Labore auch problematische polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) gefunden.

Bei den Stillkissen von Julius Zöllner und Chicco monieren wir giftige zinnorganische Verbindungen. Diese werden beispielsweise als Stabilisatoren für Kunststoffe verwendet. Aus dem Chicco Stillkissen Boppy Pillow löste sich das Halbmetall Antimon. Es kann die Haut und Schleimhäute reizen.

Alternative Füllungen aus Getreideschalen oder -spelzen können für Allergiker und allergiegefährdete Menschen problematisch sein, wenn aus dem Kissen Teilchen mit Al-lergiepotenzial wie Pilzsporen, abgestorbene Pilze oder Bakterien in die Raumluft übergehen. Der Innen- und Außenbezug stellt nämlich für diese winzigen Teilchen keine Barriere dar. Im Mudis Stillkissen Hirseschalen, im Speltex Stillkissen sowie in der Prolana Dinkelschlange stecken erhöhte Mengen an Bakterien und Pilzen. In der Prolana Dinkelschlange und dem Mudis Stillkissen Hirseschalen wurde zudem eine erhöhte Belastung mit lebensfähigen Pilzen, die Toxine und Sporen bilden können, nachgewiesen. Diese geringe Vorbelastung kann besonders dann zu einem Problem werden, wenn das Kissen feucht wird und anschließend nicht ordentlich gelüftet und getrocknet wird. Spritzgifte steckten in keiner Getreidefüllung.

Bei vielen Stillkissenbezügen sind umstrittene halogenorganische Verbindungen und/oder optische Aufheller das Problem. Die Weißmacher stecken teilweise in den Etiketten, in einigen Bezügen sind sie jedoch im Oberstoff, im Druck oder in der Applikation vorhanden. Sie können mit dem Schweiß auf die Haut gelangen und in Zusammenhang mit Sonnenstrahlen die Haut reizen. Im Sterntaler Bezug Maus Maxi analysierten die beauftragten Labore zudem den krebsverdächtigen Farbstoffbaustein Anilin im blauen Stoff der Applikation.





Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Sitzsäcke: Es steht schlecht
Testbericht
Mittel gegen Blähungen bei Kindern: Bauchlandung
Testbericht
Hustenmittel, Kinder: Was husten
Testbericht
PAK in Kinderprodukten: MogelPAKungen
Testbericht
Multivitaminpräparate für Kinder
Testbericht
Babyschaffelle: Von der Wolle
Testbericht
Babynahrung, Karottensäfte: Saftware-Problem
Testbericht
Planschbecken: Planschschrecken
Testbericht
Rund ums Schlafen: Gute Nacht!
Testbericht
Versender, Kindermode & -artikel: Auskuriert

Die Taschengeldfrage: Jetzt reicht's aber
Nachhilfe: Wenn die Noten in den Keller gehen …
Kinder und Tiere: Zum Geburtstag ein Hund?
Die Pubertät: Großbaustelle im Gehirn
Staatliche Leistungen für Eltern: Das steht Familien zu

Leserfrage: Fleisch von Bruderhähnen
Leserfrage: Lieferengpass für Milchnahrung - wie lange noch?
Leserfrage: Wer zahlt für Ersatzspange?
Leserfrage: Urlaub in der Schwangerschaft
Leserfrage: Ohne Krimi ins Bett


 Kinder / Baby / Familie
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST April 2015
Online-Service für Abonnenten
 - ANZEIGE -
<b>HARO Parkett & Laminat ist wohngesund, nachhaltig und Made in Germany. Natürlich mit Blauem Engel!</b>

 
HARO - Endlich Zuhause
HARO Parkett & Laminat ist wohngesund, nachhaltig und Made in Germany. Natürlich mit Blauem Engel!
 News
+ + + 06. März 2015 + + +
17.000 Kinder weniger als noch 1990 sterben heute pro Tag – auch dank einer besseren Gesundheitsversorgung. Das zeigt eine Studie von Save the Children in 87 Ländern. » News lesen
+ + + 23. Februar 2015 + + +
Das BfR hat eine App entwickelt, die Infos rund um das Thema Vergiftungen bei Kindern bereithält. Praktisch: Automatisch wird die Notfallnummer von dem nächstgelegenen Giftinformationszentrum gewählt. » News lesen
+ + + 12. Februar 2015 + + +
Spinat und andere nitratreiche Gemüse können für Babys gefährlich werden. Deshalb sollten selbst zubereitete Breie möglichst direkt gegessen werden. Säuglinge sollten generell nicht mehr als 200 Gramm nitratreiche Gemüse oder Blattsalate am Tag bekommen. » News lesen
+ + + 05. Februar 2015 + + +
Ein neuer Fußboden erhöht das Allergierisiko bei Kleinkindern. Sie können unter Atemwegsproblemen leiden, wenn während der Schwangerschaft die Wohnung renoviert wurde. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Spielbälle für Kinder
Spielbälle für Kinder - 18 Bälle haben wir getestet und die Ergebnisse reichten von "sehr gut" bis "ungenügend". Einige Spielbälle waren voller Schadstoffe. Den Eltern empfehlen wir daher stark belastete Spielbälle aus den Kinderzimmern zu nehmen. » Artikel lesen
Obstbrei in Tüten
Obstbrei in Tüten - Statt aufgeschnittenen Fruchtstückchen haben Kinder inzwischen Alutüten im Schulranzen mit Obstbrei gefüllt. "Frei von Zuckerzusatz" - doch das Quetschobst ist von Natur aus süß und manche Hersteller finden Wege, die "natürliche Süße" zu noch steigern. » Artikel lesen
Fingermalfarben
Fingermalfarben - Insgesamt 16 verschiedene Marken haben wir auf Verträglichkeiten getestet. Nicht nur preislich gab es Unterschiede, aber genauso in der Bewertung. Die Bewertungen reichten von "sehr gut" bis "nicht verkehrsfähig". » Artikel lesen
Ein kleiner Pieks
Ein kleiner Pieks - Die Debatte über das Für und Wider von Impfungen erhitzt die Gemüter. Überfordert der kleine Pieks das Immunsystem des Babys? Kann Impfen bei Kindern tatsächlich Allergien und andere Krankheiten auslösen? » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST April 2015
ÖKO-TEST April 2015

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Essen und Geniessen-Super-Paket
Das Essen und Geniessen-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Spezial Vitamine
Spezial Vitamine

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2015
Jahrbuch Kleinkinder 2015

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Spezial Einrichten
Spezial Einrichten

Preis: 5.00 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed


Abonnenten
Download-Service
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main